Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Von März bis Oktober 2014 Umbau der Kreuzung Kieler Straße / Sportplatzring

Am 1. März 2014 beginnt die DEGES, Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und –bau GmbH, mit dem Umbau der Kreuzung Kieler Straße / Sportplatzring in Stellingen. Ziel der umfangreichen Maßnahmen ist es, den Verkehr zukünftig besser abzuwickeln und Staus zu minimieren. Um den Verkehr auch während der Bauzeit aufrechterhalten zu können, werden die Arbeiten in 10 Teilprojekten nacheinander umgesetzt.

Kieler Straße / Sportplatzring

Das Linksabbiegen aus der Volksparkstraße in die Kieler Straße ist ab dem 1. März 2014 bis Oktober nicht möglich. Allerdings: Nach HSV-Heimspielen wird das Linksabbiegen hier jeweils in Absprache mit der Polizei erlaubt. Phasenweise wird auch das Abbiegen aus der Kieler Straße in die Volksparkstraße, aus der Volksparkstraße rechts in die Kieler Straße und aus der Kieler Straße rechts in den Sportplatzring nicht möglich sein.

In der Nacht des 2. März 2014 in der Zeit von 0 Uhr bis 5 Uhr wird die Kieler Straße stadteinwärts zwischen der Anschlussstelle Stellingen und dem Sportplatzring voll gesperrt zur Demontage der Verkehrszeichenbrücke. Der Verkehr auf der A 7 wird in dieser Nacht umgeleitet über die Anschlussstelle Hamburg-Volkspark.

Eine weitere Vollsperrung ist vom 2. – 5. Oktober 2014 (Donnerstag bis Sonntag)  geplant, dann wird der Kreuzungsbereich insgesamt abschließend asphaltiert. Bis Ende Oktober werden Verkehrsinseln hergestellt, danach sind die Einschränkungen für den Verkehr beendet. In den Geh- und Radwegflächen dauern die Arbeiten bis Mitte Dezember an.

Der Verkehr auf der A 7 wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen, der Bund hat deshalb die Verbreiterung der Autobahn zwischen Hamburg und dem Bordesholmer Dreieck in Schleswig-Holstein beschlossen.  Die neuen Bedingungen werden auch Auswirkungen auf den Verkehr im Umfeld der Autobahnanschlussstellen haben. Vor diesem Hintergrund ist es erforderlich, die heute stauanfällige Kreuzung Kieler Straße / Sportplatzring leistungsfähig umzubauen. Durch die Verlegung von Fußgänger- und Radfahrerfurten dichter an die Kreuzung, die Optimierung des Linksabbiegers aus der Volksparkstraße in die Kieler Straße und des Rechtsabbiegers aus dem Sportplatzring in die Kieler Straße wird die Kreuzung insgesamt kompakter. Verkehrsinseln werden der neuen Situation entsprechend neu angelegt, die Fahrbahnen im Kreuzungsbereich komplett erneuert. 

Rückfragen der Medien:
DEGES
Etta Schulze, Pressesprecherin
Tel.: 030 20243332