Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Auszeichnung Hamburger Projekt proTechnicale erhält den Soroptimist Deutschland Preis 2017

Der Soroptimist Deutschland Preis zeichnet alle 2 Jahre Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft aus. Gewinner des diesjährigen, mit 20.000 € dotierten Soroptimist Deutschland Preises ist proTechnicale, das Hamburger Orientierungs- und Qualifizierungsjahr für technisch-naturwissenschaftlich interessierte Abiturientinnen. Das Projekt wird von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation gefördert. Die Teilnehmerinnen des technischen Orientierungs- und Studienvorbereitungsjahres profitieren von Voll- und Teilstipendien, die das kostenpflichtige Programm auch für weniger einkommensstarke Familien zugänglich macht. Für auswärtige Teilnehmerinnen besteht außerdem die Möglichkeit, Schüler-Bafög zu beantragen. Senator Frank Horch gratuliert proTechnicale zur Auszeichnung und ist vom Konzept überzeugt: „Hier werden junge Frauen für ein Studium im Bereich „Luft- und Raumfahrt“ oder „Erneuerbare Energien“ vorbereitet. Die sogenannten Mint Fächer stehen im Vordergrund. Für einen Luftfahrt- und Innovationsstandort wie Hamburg ist es ganz wichtig, dass kein Talent verloren geht. Gerade bei jungen Frauen gibt es noch viel Potenzial in Richtung Technik, das wir dringend benötigen. Das Projekt ist ein Baustein mehr, die zukünftigen technologischen und personalpolitischen Herausforderungen zu meistern und einem Mangel an Fachkräften zuvor zu kommen. Wir sind stolz, dass dieses einzigartige Projekt in Hamburg stattfindet.“

Hamburger Projekt proTechnicale erhält den Soroptimist Deutschland Preis 2017

Zur Information:

Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Es geht um Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und Die die Vertretung der Position von Frauen in der öffentlichen Diskussion. Die Organisation setzt sich für  die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen. Sie agiert lokal, regional, national und global.

Auf der Seite http://www.soroptimist.de/home/ gibt es weitere Informationen sowie einen Bericht und Fotos von der diesjährigen Preisverleihung.

Informationen zum Hamburger Projekt unter www.protechnicale.de