Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Hamm Sanierung der Hammer Landstraße ab 8. April

Fortsetzung der Arbeiten im südlichen Bereich zwischen Sievekingdamm und Luisenweg

Die Fahrbahn der Hammer Landstraße sowie die Bushaltestelle Hammer Kirche sind in einem schlechten Zustand und müssen dringend erneuert werden. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) setzt darum die im Herbst 2016 begonnenen Arbeiten auf der südlichen Seite im Abschnitt zwischen Sievekingdamm und Luisenweg fort. Darüber hinaus werden die dort befindlichen Straßenentwässerungseinrichtungen saniert. Zusätzlich verbessert der LSBG durch den Bau von Radfahrstreifen  die Radwegführung in der Hammer Landstraße  und erneuert die Gehwegflächen.

Sanierung der Hammer Landstraße ab 8. April

Die Bauarbeiten beginnen am Samstag, den 8. April mit der Einrichtung der Verkehrsführung und enden  voraussichtlich am 7. Mai. In der Hammer Landstraße steht vom 8. April bis 4. Mai zwischen Sievekingdamm und Diagonalstraße nur ein Fahrstreifen in beide Richtungen zur Verfügung. Die Einmündungen Beltgens Garten und Luisenweg sind währen der gesamten Bauphase gesperrt und beide Straßen werden zur Sackgasse. Die Einmündung Ebelingplatz, die Tiefgaragen-Zufahrten, sowie die Zu- und Ausfahrt der Nebenfahrbahn werden mit kleineren Einschränkungen weiterhin zugänglich sein. Während der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten werden die Zufahrten in Abstimmung mit den Anliegern temporär gesperrt.

Zum Abschluss der Arbeiten dieses Bauabschnitts wird die Hammer Landstraße vom Sievekingdamm bis Luisenweg am Wochenende von Freitag, den 5. Mai bis Sonntag, den 7. Mai wegen Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt.  Stadtauswärts wird der Verkehr während der Vollsperrung auf zwei Spuren in den Sievekingdamm umgeleitet bzw. einspurig in die Grootsruhe geführt. In der Gegenrichtung wird der Verkehr in die Diagonalstraße bzw. in den Hammer Steindamm umgeleitet. Die Zufahrten der Grundstücke in die Einmündungen Beltgens Garten und Luisenweg  sind vom 5. Mai bis 7. Mai voll gesperrt. Die Anlieger werden gebeten,  ihre Fahrzeuge außerhalb des Baubereiches abzustellen. Während der Vollsperrung werden die Buslinien 31 und 609 umgeleitet. Informationen erhalten Fahrgäste über Aushänge an den Haltestellen. Die Fußgänger können auf der südlichen Nebenfläche den Baustellenbereich passieren. Der Radverkehr stadteinwärts wird über den Hammer Steindamm auf die Veloroute 8 durch den Thörls Park umgeleitet

Über die Arbeiten im Abschnitt zwischen Luisenweg und Diagonalstraße informiert der LSBG rechtzeitig in einer weiteren Pressemitteilung.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.