Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Revitalisierung des CCH EU Kommission genehmigt Finanzierungskonzept

Nach einem langen und komplizierten Notifizierungsverfahren hat die EU Kommission in Brüssel am 7. April 2017 dem Konzept zur Finanzierung der Revitalisierung des Congress Center Hamburg CCH zugestimmt. Die Generaldirektion Wettbewerb der Kommission hatte geprüft, ob durch die Zuschüsse aus dem Hamburger Haushalt für dieses Infrastruktur-Projekt der Wettbewerb im Europäischen Binnenmarkt unverhältnismäßig  verzerrt wird. Mit der Genehmigung der staatlichen Beihilfen würdigt die Kommission die große Bedeutung des CCH als zentraler, multifunktioneller Veranstaltungsort für die ganze Metropolregion Hamburg, in dem traditionell viele kulturelle, soziale und  gesellschaftliche Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger stattfinden und große Kongresse und Tagungen Teilnehmer aus Deutschland und der ganzen Welt  nach Hamburg bringen.

EU Kommission genehmigt Finanzierungskonzept

Wie bei vergleichbaren Projekten in anderen EU Ländern hat die EU Kommission in der Genehmigung zur Auflage gemacht, die Konzession für den künftigen Betrieb des  CCH europaweit auszuschreiben. Damit soll eine marktgerechte, faire Vergabe gewährleistet werden. Die CCH Immobilien GmbH & Co. KG als Eigentümerin des Hauses wird dieses Vergabeverfahren kurzfristig starten, um so schnell wie möglich einen leistungsstarken Betreiber für die Wiedereröffnung im Herbst 2019 zu verpflichten.

Senator Horch: „Hamburg braucht dringend ein neues CCH als Plattform für Begegnungen von Wirtschaft und Wissenschaft, internationalen Austausch von Know-How und damit Stärkung von Wachstum und Beschäftigung in Hamburg und der ganzen Metropolregion! Es ist ein großer Erfolg, dass wir jetzt mit dieser EU Genehmigung Rechtssicherheit für das Finanzierungskonzept für die Revitalisierung des CCH haben. Die jährliche  Konzessionsabgabe des künftigen Betreibers wird einen erheblicher Beitrag zur Refinanzierung der Investitionen leisten.“