Behörde für Umwelt und Energie

Webservice Smartes Angebot zur Wasserqualität

Hamburger Wassergütemessnetz verbessert App

Als erstes Bundesland stellt Hamburg Messergebnisse zu Fließgewässern für mobile Endgeräte zur Verfügung. Die am Institut für Hygiene und Umwelt entwickelte App „Gewässerdaten Hamburg“ informiert seit Oktober 2016 über Temperatur, Algenentwicklungen, Sauerstoffkonzentration, pH-Wert, Leitfähigkeit und Trübung der Alster, Elbe und Bille. Nun wurde dieser Service noch erweitert: Mehr Abfrageoptionen, verbesserte Grafiken und die Daten zur Wasserqualität können ab sofort auch exportiert oder über einen Webservice in andere Apps und Webseiten eingebaut werden.

Smartes Angebot zur Wasserqualität

Das Institut für Hygiene und Umwelt betreibt in Hamburg ein Wassergütemessnetz mit zehn automatischen Messstationen an Alster, Elbe und Bille. Die App „Gewässerdaten Hamburg“ liefert die Messergebnisse als Grafiken und die aktuellen Werte als Listen. Mit der neuen Version der App kann man die Daten auch als Textdatei herunterladen. Zusätzlich zur App wurde außerdem ein Webservice erstellt, der das Angebot der Stadt für OpenData (http://transparenz.hamburg.de/open-data/) erweitert. Mit dem Webservice können die Daten in andere Internetseiten eingebaut werden. Viele Hamburger Rudervereine fragten bereits nach dieser Funktion, aber auch die Wetterdienste sind an den Daten interessiert.

In der App stehen die Messwerte der vergangenen 365 Tage bereit. Die Daten werden stündlich aktualisiert. Über eine Kartenfunktion kann man erkennen, wo die einzelnen Stationen liegen. Über eine Feedback-Funktion ist eine Rückmeldung an die Entwickler gewünscht. „Gewässerdaten Hamburg“ steht für Android (Google) und iOS (Apple) zur Verfügung und kann in den Stores kostenlos bezogen werden.

Die Messstationen des Hamburger Wassergütemessnetzes zeichnen schon seit Jahren laufend Daten zur Qualität der Gewässer auf. Die Stationen sind ihren Aufgaben entsprechend mit verschiedenen biologischen und chemisch-physikalischen Messgeräten ausgestattet. Die Daten sind bereits seit 2005 im Internet abrufbar (https://gateway.hamburg.de).

Mehr Informationen zum Wassergütemessnetz Hamburg und dem neuen Webservice finden sich unter www.wgmn.hamburg.de.

Rückfragen der Medien

Institut für Hygiene und Umwelt
Pressestelle, Sinje Lehmann
Telefon: 040 428 45 – 7304
E-Mail: pressestelle@hu.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/hu/

Behörde für Umwelt und Energie
Pressestelle, Jan Dube
Telefon: 040 428 40 - 8006
E-Mail: pressestelle@bue.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bue/