Behörde für Umwelt und Energie

Klima Angebote für Beratung zur Vermeidung von Schadstoffen

Umweltbehörde startet MoVe Hamburg, eine Initiative zu schadstoffarmer Mobilität im Betrieb

Mit der Initiative „MoVe Hamburg – Bewege deine Stadt“ unterstützt die Behörde für Umwelt und Energie Hamburger Unternehmen bei der Einführung emissionsarmer Mobilitätslösungen. Beim Auftakt heute Nachmittag informieren sich rund 90 Vertreterinnen und Vertreter von Hamburger Betrieben und Mobilitätsdienstleistern, welche Initiativen umgesetzt werden sollen und wie sie und weitere Hamburger Firmen von den mit der Initiative verbundenen Beratungsmöglichkeiten profitieren können. Umweltsenator Kerstan diskutiert mit Verantwortlichen aus Unternehmen über neue Ansätze und Beiträge zur Luftreinhaltung in Hamburg

Angebote für Beratung zur Vermeidung von Schadstoffen

Umweltsenator Kerstan diskutierte mit Christina Hoberg (Beiersdorf AG), Andreas Kopp (Heinz Kopp GmbH & Co. KG), Jens-Michael May (Hamburger Hochbahn AG), Antonia Rams (emmy sharing Hamburg, Electric Mobility Concepts GmbH) und Andreas Rettig (FC St. Pauli e.V.) während der Veranstaltung die Frage, wie sich die Luftqualität verbessern lässt, wie es mit der Verkehrswende in Hamburg klappt und welchen Beitrag Unternehmen dazu leisten können.

Jens Kerstan, Umweltsenator, erklärt: „Mit dem Luftreinhalteplan hat der Senat bereits diverse Maßnahmen für saubere Luft auf den Weg gebracht. Mit der Initiative MoVe wollen wir einen zusätzlichen Anreiz für Unternehmen schaffen, sich für schadstoffarme Mobilität in ihrem Betrieb einzusetzen.“

Bei der Veranstaltung sollen die geplanten Projekte zu emissionsarmen Werks- und Lieferverkehren, Pendlerverkehren sowie Fahrten und Transporte zum Kunden skizziert werden. Außerdem präsentieren innovative Mobilitätsdienstleister ihre Lösungen. Beim Projekt MoVe können sich Unternehmen kostenlos beraten lassen, wie sich ihre betrieblichen Verkehre, Fuhrparke oder auch die Wege der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umweltfreundlicher und schadstoffärmer als bislang managen lassen.

Ab jetzt können Hamburger Unternehmen ihr Interesse anmelden und sich für eine Teilnahme bewerben. Alle Teilnehmer können auch Luftgütepartner der Stadt Hamburg werden, denn „MoVe Hamburg“ steht im kontinuierlichen Austausch mit der Partnerschaft für Luftgüte und schadstoffarme Mobilität.

Weitere Informationen: www.hamburg.de/movewww.hamburg.de/luftguetepartnerschaft/

Rückfragen der Medien:
Behörde für Umwelt und Energie
Pressestelle Jan Dube
040-42840-8006
jan.dube@bue.hamburg.de