Senatskanzlei

Eintrag in das Goldene Buch Scholz empfängt Fatih Akin und Diane Kruger im Hamburger Rathaus: Eintrag in das Goldene Buch

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Hamburgs Senator für Kultur und Medien, Dr. Carsten Brosda, haben heute die Schauspielerin Diane Kruger und den Hamburger Filmemacher Fatih Akin als Ehrengäste im Rathaus zum Eintrag in das Goldene Buch der Stadt empfangen. Die Premiere des Films „Aus dem Nichts“, der in großen Teilen in Hamburg gedreht wurde, findet heute Abend in der Hansestadt statt.

1 / 1

Scholz empfängt Fatih Akin und Diane Kruger im Hamburger Rathaus: Eintrag in das Goldene Buch

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz: „Ich gratuliere Fatih Akin, dem mit „Aus dem Nichts“ ein großer internationaler Erfolg gelungen ist, der vor dem Hintergrund der NSU-Morde zudem eine hochaktuelle Thematik aufgreift. Wir sind stolz auf einen großartigen Regisseur, dessen zentrale Schaffensbasis in seinem filmischen Wirken auch seine Heimatstadt Hamburg ist. Auch für Diane Kruger bedeutet der Film ein Heimspiel. Ihr mutiges und intensives Spiel in „Aus dem Nichts“ lässt neben der Ehrung als beste Hauptdarstellerin bei den Filmfestspielen in Cannes und dem Bambi, den sie und Fatih Akin jüngst für den Film verliehen bekommen haben, auf weitere Auszeichnungen hoffen.“

Die Produktion des Films, der in weiten Teilen in Hamburg gedreht wurde, erhielt 500.000 Euro von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH). Ebenfalls finanziell unterstützt wurde die Produktion vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF), von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), der Film- und Medienstiftung NRW sowie der Filmförderungsanstalt (FFA). Produziert wurde „Aus dem Nichts“ von bombero international und Warner Bros. Film Productions Germany in Co-Produktion mit Macassar Productions, Pathé und corazón international. „Aus dem Nichts“ wird für Deutschland ins Rennen um den 90. Oscar® für den Besten nicht-englischsprachigen Kinofilm gehen. Am 23. November startet der Film bundesweit in den Kinos.

Rückfragen der Medien  

Dr. Svenja Zell                                       
Pressestelle des Senats                                   
Telefon: (040) 428 31- 2182
E-Mail: svenja.zell@sk.hamburg.de

Claudia Hartmann
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH
Telefon: 040 3983 7 - 16
E-Mail: hartmann@ffhsh.de