Senatskanzlei

Shell Technology Centre Gemeinsam für saubere Energielösungen

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz besucht Shell Technology Centre

Hamburg hat sich ehrgeizige Ziele beim Klimaschutz gesetzt. Um diese Ziele zu erreichen, müssen die Emissionen sowohl im Strom-, Industrie- und Gebäude- als auch im Transportsektor gesenkt werden. Dafür ist ein vermehrter Einsatz von alternativen Energien erforderlich. Diesen treibt die Stadt Hamburg seit Jahren mit Nachdruck voran. Vor diesem Hintergrund besuchte Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz heute das Shell Technology Centre (STCHa) in Hamburg-Wilhemsburg.

1 / 1

Gemeinsam für saubere Energielösungen

Olaf Scholz: „Als Technologie- und Wissenschaftsmetropole setzt Hamburg auf Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Ressourcenschonung, damit die Lebensqualität für die Stadtbewohner auch künftig erhalten bleibt. Mit Blick auf die gestiegenen Anforderungen an urbane Mobilität unternehmen wir insbesondere im Bereich der Elektromobilität und alternativer Antriebssysteme besondere Anstrengungen. Mit der Entwicklung von nachhaltigen Kraft- und Schmierstoffen im Shell Technology Centre leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag dazu, Hamburg als Standort für die Mobilität der Zukunft zu etablieren.“

Stijn van Els, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutsche Shell Holding GmbH: „Wenn wir das Klimaschutzabkommen von Paris ernst nehmen, müssen wir die Energiesysteme weltweit in einen neuen mix überführen. Diesen Übergang wollen wir aktiv mitgestalten. Dabei arbeiten wir eng mit starken Partnern zusammen. In der Stadt Hamburg mit den Aktivitäten etwa im Bereich Elektromobilität und Wasserstoff oder dem Einsatz von verflüssigtem Erdgas (LNG) zur Stromversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hafen, sehen wir so einen starken Partner.“

„In Anerkennung des Beitrages der Technik aus Hamburg für das weltweite Geschäft der Shell und aufgrund der Bedeutung der Automobilindustrie in Deutschland, hat die Shell Gruppe in den letzten Jahren weiter in den Standort investiert und somit zusäzliche hochwertige Arbeitsplätze geschaffen“, sagt Jens Müller-Belau, Geschäftsführer der Shell Global Solutions Deutschland GmbH.

Das Shell Technology Centre in Hamburg ist das Expertisezentrum für Kraft- und Schmierstoffe, Marine und Energieerzeugung sowie Motoren- Getriebe und Fahrzeugtests innerhalb des globalen Forschungsverbundes der Royal Dutch Shell. Hier arbeiten rund 300 Mitarbeiter an der Optimierung bestehender und der Entwicklung neuer Produkte und Energielösungen für die Zukunft.