Fan Fest Hamburg 2016 Das Spiel ist zu Ende

Es hat nicht ganz gereicht. Trotz gutem Spiel verlor die Deutsche Mannschaft gegen Frankreich im Halbfinale 0:2. Damit endet auch das Public Viewing auf dem Heligengeistfeld.

1 / 1

EM Fan Fest Hamburg

LIDL Fan Fest 2016 auf dem Heiligengeistgeld

Adresse
Heiligengeistfeld, 20359 Hamburg
Eintrittspreis:
Kostenlos
Geöffnet:
26. Juni (ab 16 Uhr)
Weitere Termine folgen (hoffentlich!)
Verboten:
U. a.: Jede Art von Flaschen, Waffen, Feuerwerkskörper.
Siehe dazu auch die Verbotsliste

Das Aus gegen Frankreich

Nach dem Sieg gegen Italien war der Optimismus vor dem Halbfinale gegen Frankreich groß. Leider umsonst. Obwohl Deutschland über weite Strecken das bessere Team war, verlor die Mannschaft von Trainer Jogi Löw mit 0:2. Beide Tore schoss Griezmann. Damit endete auch das Public Viewing 2016 in Hamburg.Frankreich verlor dann im Finale mit 0:1 nach Verlängerung gegen Portugal.

Das Lidl-Fan-Fest 2016 ist zuende

2016 wurde wieder auf dem Kiez gefeiert. Gleich vier Wochen lang. Bis zum Halbfinale gegen Frankreich. Nachdem Deutschland ausgeschieden war, endete auch das Fan-Fest auf dem Heiligengeistfeld.

Es war die bisher größte und längste Fußball-Europameisterschaft aller Zeiten, die vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 in Frankreich gespielt wurde. Eine Woche länger also, als die vormaligen Turniere. Grund: Statt wie bisher 16 Mannschaften, nahmen in diesem Jahr 24 Teams teil. Gezeigt wurden alle Spiele der Deutschen Mannschaft und mindestens zwei der Türkischen Elf. Bei der WM 2014 in Brasilien wurden alle Spiele der Deutschen in der Vorrunde sowie ab dem Achtelfinale alle Partien gezeigt.

Bis zu 50 000 friedlich feiernde Fans konnten hier eine gemeinsame große Fußball-Party erleben und die Spiele auf der 126 Quadratmeter großen tageslichttauglichen Leinwand verfolgen. Anpfiff beim Public Viewing war am Sonntag, den 12. Juni mit dem Spiel Türkei gegen Kroatien (15 Uhr, 0:1) gefolgt von den Spielen Polen gegen Nordirland (1:0) und Deutschland die Ukraine (2:0). Da die Türken bereits nach der Vorrunde ausgeschieden waren, wurden nur noch die Spiele der Deutschen Mannschaft gezeigt. Damit war dann nach dem 0:2 gegen Frankreich im Halbfinale Schluss.
Der Eintritt war bei allen Übertragungen frei!

Alles zum Lidl-Viewing finden Sie hier:
lidl-viewing.de
facebook.de/lidlviewing

Lidl-Viewing-Spielplan zum Download

Diese Spiele wurden gezeigt

Deutschland spielte seine Vorrunden-Spiele in Gruppe C gegen die Ukraine, Polen und Nordirland. Die Gruppensieger, Gruppenzweiten und die vier besten Gruppendritten kamen ins Achtelfinale.

TagZeitSpielErgebnis
So., 12. Juni15 UhrTürkei – Kroatien0:1
So., 12. Juni18 UhrPolen – Nordirland1:0
So., 12. Juni21 UhrDeutschland – Ukraine2:0
Do., 16. Juni21 UhrDeutschland – Polen0:0
Di., 21. Juni18 UhrDeutschland – Nordirland1:0
Di., 21. Juni21 UhrTürkei – Tschechien2:0
So., 26. Juni18 UhrDeutschland – Slowakei3:0
Sa., 2. Juli21 UhrDeutschland – Italien1:1, 6:5 n. E:
Do., 7. Juli21 UhrDeutschland – Frankreich0:2

Es wurden alle Spiele der Deutschen Mannschaft gezeigt. Da Deutschland im Halbfinale gegen Frankreich mit 0:2 verlor, war das Public Viewining beendet.

Barrierefrei!

Gemeinsam mit der Aktion Mensch wurd das Lidl-Viewing barrierefreier, als es jemals war. Ganz neu in diesem Jahr war erstmals ein Blinden-Reporter, der die Spiele live kommentierte. Für Hörgeschädigte wurden die Kommentare in Gebärdensprache übersetzt. Und schließlich gab es auch in diesem Jahr für Rollstuhlfahrer eine extra Tribüne, die einen guten Blick auf die riesige Leinwand garantierte.

Mehr zur Aktion Mensch finden Sie hier:
aktion-mensch.de

Lidl ist neuer Hauptsponsor

Allerdings war das Fanfest aktuell in Gefahr. Denn Hauptsponsor Kia (Autohersteller aus Korea) war abgesprungen. Doch die Suche nach einem neuen Sponsor war erfolgreich. Der Supermarktkette Lidl wurd Titelsponsor der Veranstaltung. Lidl bot auf dem Heiligengeistfeld seine Produkte an und erhob für Getränke besondere Discountpreise. Die Kosten für das gesamte Fanfest sollen bei mehr als einer Million Euro gekegen haben. Die Stadt Hamburg beteiligte sich nicht an den Kosten, stellte aber die Fläche kostenlos zur Verfügung.

Die VIP-Area

Auf dem Feld gab es eine VIP-Area für 450 Gäste mit einem zweistöckigen Eventzelt mit Terrasse, Tribünensitzplätzen, einem separaten Sanitärbereich sowie eigene Parkplätze in direkter Zeltnähe . 
Alle Infos zur VIP-Area

Die Bühnenshow

Die Bühnenshow gab es immer anlässlich der Spiele der Deutschen Nationalmannschaft. U. a. traten hier die Hot Banditoz sowie unterschiedliche DJs auf. Zu Gast bei Moderator und Schauspieler Marek Erhardt waren zahlreiche Interviewpartner.

vergrößern carlsberg (Bild: carlsberg) Ein weiterer Sponsor war die Brauerei Carlsberg. Und Carslberg hatte neben Fußball ein zweites Motto: Party! .