Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Abstellplatz gesucht Interesse an einem Abstellplatz in einem Fahrradhäuschen?

Wie Sie in Kontakt mit einem Fahrradhäuschen-Verwalter kommen

Interesse an einem Abstellplatz in einem Fahrradhäuschen?

Die Idee des Fahrradhäuschens überzeugt Sie, aber Sie wollen nicht selbst ein neues Fahrradhäuschen aufstellen lassen?

Wenn Sie  einen Platz in einem bereits vorhandenen Fahrradhäuschen bekommen wollen, melden Sie sich mit Ihren Kontaktdaten (Telefon, Mail, Anschrift) bei dem zuständigen Bezirk,  am einfachsten per Mail mit dem Betreff Fahrradhäuschen - Interesse. Geben Sie an, welches oder welche Fahrradhäuschen genau für Sie in Frage kommt (bitte immer mit Straße und Hausnummer). Die Mitarbeiter im Bezirksamt schicken  Ihre Anfrage weiter an den Verwalter, und dieser wird sich dann bei Ihnen melden (und NUR dann!), wenn in dem betreffenden Fahrradhäuschen ein Platz frei ist. Aus rechtlichen Gründen nehmen Sie bitte folgende Formulierung in Ihre Anfrage auf: "Ich gebe mein Einverständnis, dass meine Mail an die Verwalter der in Frage kommenden Fahrradhäuschen weitergeleitet wird."

Wenn Sie den gewünschten Standort einem Bezirk zuordnen können, wenden Sie sich bitte direkt an das jeweilige Bezirksamt:

Im Bezirk Eimsbüttel gibt es in der Straße Tresckowstraße 48 zurzeit ein Fahrradhäuschen, für das ein neuer Verwalter gesucht wird. 10 Plätze in diesem Häuschen sind frei, 2 Stellplätze sind wohl vergeben. Interessenten melden sich bitte im Bezirksamt Eimsbüttel (nadine.hauto@eimsbuettel.hamburg.de oder mr@eimsbuettel.hamburg.de ). Darüber hinaus gibt es im Bezirk Eimsbüttel zurzeit keine freien Plätze in Fahrradhäuschen; die Verwalter führen bereits lange Wartelisten, so dass entsprechende Nachfragen nicht sinnvoll sind (Stand Februar 2018).

In den Bezirken Wandsbek, Bergedorf und Harburg stehen noch keine Fahrradhäuschen.

Wenn Sie die Adresse nicht sicher einem Bezirk zuordnen können, können Sie  suchen über den Behördenfinder (bitte Adresse eingeben) oder in einer Online-Hamburg-Karte (ab Maßstab 1: 25.000 sind die Bezirksgrenzen lila dargestellt, manchmal allerdings unterbrochen).

Was Sie dann zahlen müssen, wenn ein Platz in einem Fahrradhäuschen frei ist, wird zweiseitig zwischen Ihnen und dem Verwalter ausgehandelt. Als Faustwert für eine Abstandszahlung sind etwa 250 € zu betrachten, die der Vornutzer bei der Aufstellung zu zahlen hatte, minus eines angemessenen Abschreibungswertes (z.B. 10 % pro Jahr) für die bereits erfolgte Nutzungszeit seit Aufstellung des Häuschens.

Hier finden Sie die  Karte der Standorte. Vier Fahrradhäuschen im Bezirk Hamburg-Nord werden durch den Verkehrsclub Deutschland verwaltet. Ob und wo Platz (NUR in diesen vier Häuschen) frei ist, erfahren Sie auf den Webseiten des VCD.

Interesse an einem Abstellplatz in einem Fahrradhäuschen?
Wie Sie in Kontakt mit einem Fahrradhäuschen-Verwalter kommen
https://www.hamburg.de/image/2940842/1x1/150/150/130ff40085664c2a267f2314a8aa2c45/rC/fahrradhaeuschen-bild.jpg
20180321 16:19:05