Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Fahrradstraßen Fahrradstraßen - Straßenabschnitte, die anders sind

Eine Fahrradstraße ist eine besondere rechtliche Situation in einer Straße, in der der Radverkehr Vorrang genießt - aber nicht immer an Kreuzungen

Fahrradstraßen - Straßenabschnitte, die anders sind

In Hamburg waren bis 2012 vier Straßenabschnitte als Fahrradstraßen ausgewiesen.  Dies waren

  1. Rutschbahn von Grindelallee bis Heinrich-Barth-Straße (Teil der Veloroute 3),
  2. Heinrich-Barth-Straße von Rutschbahn bis Rappstraße und
  3. Bornstraße von Heinrich-Barth-Straße bis Grindelhof,
    alle drei im Grindelviertel aufeinander folgend in der Verbindung von Hoheluft zum Uni-Gelände sowie
  4. Brookdeich zwischen Brookdamm und Brookkehre in Bergedorf.

Im Grindelviertel bestehen die Regelungen seit Ende der 1990er Jahre, in Bergedorf seit Dezember 2008.

Im Sommer 2012 sind im Verlauf der Veloroute 6 zwei weitere Abschnitte hinzugekommen: Uferstraße von Richardstraße über die Wagnerstraße (5.) hinweg bis zur von-Essen-Straße und  anschließend ein Teilstück der von-Essen-Straße und die Lorzingstraße bis zur Friedrichsberger Straße (6.).

Ebenfalls 2012 wurde in Wilhelmsburg die Verbindung entlang der Wilhelmsburger Reichsstraße, mit den Teilstrecken Honartsdeicher Weg und Honartsdeicher Kehre (7.) sowie dem Weg westlich parallel zur Wilhelmsburger Reichsstraße in Verlängerung der Schlenzigstraße (8., Teil des Radfernweges Hamburg-Bremen) als Fahrradstraße ausgewiesen. Auch das Falkensteiner Ufer in Wittenbergen im Verlauf des Elberadweges wurde 2012 als Fahrradstraße ausgewiesen (9.).

Da es Fahrradstraßen in Hamburg bisher nur an wenigen Stellen gibt, sind die Regelungen dazu noch wenig bekannt. Wesentlich ist, dass die gesamte Fahrbahn wie ein "Radweg" ausgewiesen ist, so dass Radfahrer auch nebeneinander fahren dürfen. Autofahrer können als "Gäste" zugelassen werden, zum Beispiel nur, wenn sie Anlieger sind oder nur in einer Fahrtrichtung. Dies ist dann der Beschilderung zu entnehmen, die an Anfang und Ende der Fahrradstraße steht.

Besonders Autofahrer müssen also jeweils auch die Einbahnstraßen- oder Einfahrt-verboten-Zeichen beachten. Soweit nichts anderes beschildert ist, gilt in einer Fahrradstraße die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. In einer Fahrradstraße gelten die "normalen" Vorfahrtregeln. Wenn nicht anders beschildert, gilt somit auch in einer Fahrradstraße Rechts-vor-Links an Kreuzungen oder Einmündungen, natürlich auch für Radfahrer. Ansonsten gelten die jeweiligen Beschilderungen.

Im Verlauf der Lortzingstraße gilt die Besonderheit, dass hier die einmündenden Straßen über Gehwegüberfahrten, also einen abgesenkten Bordstein geführt werden. Damit gilt nach § 10 der Straßenverkehrsordnung Vorfahrt für die durchgehende Fahrbahn und eine Wartepflicht für Fahrzeuge aus den einmündenden Straßen.

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) besagt in § 41 Vorschriftzeichen, zu den Zeichen 244.1 (Beginn einer Fahrradstraße) und 244.2 (Ende einer Fahrradstraße:

"Auf Fahrradstraßen gelten die Vorschriften über die Benutzung von Fahrbahnen; abweichend davon gilt:

  1. Andere Fahrzeugführer als Radfahrer dürfen Fahrradstraßen nur benutzen, soweit dies durch Zusatzschild zugelassen ist.

  2. Alle Fahrzeuge dürfen nur mit mäßiger Geschwindigkeit fahren.

  3. Radfahrer dürfen auch nebeneinander fahren."

Wesentliche Voraussetzung für die Ausweisung einer Fahrradstraße ist, dass der Radverkehr die überwiegende Verkehrsart (auf der Fahrbahn) ist oder zukünftig werden kann. Da mit Angebotsverbesserungen für den Fahrradverkehr in aller Regel eine Steigerung des Radverkehrsaufkommens einhergeht, weil mehr Radfahrerinnen und Radfahrer fahren oder sie ihre Fahrtstrecke in die jetzt attraktivere Verbindung verlagern, ist grundsätzlich eine heute gleiche Anzahl von Radfahrenden und anderen Fahrzeugen ein ausreichendes Kriterium, eine bestehende Straße als Fahrradstraße auszuweisen. In der Regel kommen also wenig von Autos, aber stark von Radfahrern befahrene Straßen in Frage, die möglichst auch im Netz der Velorouten oder Bezirksrouten liegen.

  

Als nächste Fahrradstraße in Hamburg ist geplant:

  • St. Georg: die nördliche Nebenfahrbahn der Adenauerallee als Teil der Veloroute 8.

Dass eine Fahrradstraße, wie die meisten anderen deutlichen Angebotsverbesserungen, von den Radfahrern gut angenommen wird, zeigen Zählergebnisse vor und nach Ausbau und  Einrichtung der Fahrradstraße Uferstraße-Lortzingstraße.  Demnach waren  am 18. September 2012  (Nachher) im Zeitraum von 6 bis 19 Uhr an der Uferstraße nord-östlich der Wagnerstraße 1.720 Radfahrer (Summe beider Richtungen) unterwegs, am 25. Oktober 2011 (vorher) wurden im gleichen Zeitraum an der gleichen Stelle bei vergleichbarem Wetter nur 1.123 Radfahrer (Summe beider Richtungen) gezählt. Dies entspricht einer Steigerung auf 153 % des Ausgangswertes.

Die komplette Straßenverkehrs-Ordnung können Sie beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung downloaden. Die konkrete Gestaltung richtet sich nach den Vorgaben der Verwaltungsvorschrift zur StVO (VWV-StVO) und, speziell in Hamburg,  den Planungshinweisen für Stadtstraßen, Teil 9, Anlagen des Radverkehrs (PLAST 9), dort Kapitel 6.3, das vorgezogen im Herbst 2012 aktualisiert wurde.

Erkenntnisse zu Fahrradstraßen wurden in diversen lokalen Untersuchungen gewonnen. Die Empfehlungen in den genannten Vorschriften basieren u.a. auf den Forschungsergebnissen, die 1997 von als "Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen", Heft V 37, veröffentlicht worden sind. Diese sind  nicht online verfügbar, aber in Bibliotheken einzusehen, oder noch für 5,00 € zu beziehen beim Wirtschaftsverlag NW Verlag für neue Wissenschaft GmbH: vertrieb@nw-verlag.de.

Downloads

article
3370004
Fahrradstraßen - Straßenabschnitte, die anders sind
Eine Fahrradstraße ist eine besondere rechtliche Situation in einer Straße, in der der Radverkehr Vorrang genießt - aber nicht immer an Kreuzungen
http://www.hamburg.de/radverkehr/3370004/fahrradstrasse/
20130802 11:18:48
http://www.hamburg.de/image/2828456/1x1/150/150/cbbe8aecb57dca934b5e94487b056dfc/AH/fahrradstrasse.jpg