Reeperbahn-Bummel

Gehört zum Hamburg Besuch dazu

Dass die Reeperbahn nicht nur „nachts um halb eins“ spannend ist, zeigen wir Ihnen hier. Die beste Zeit für einen Shopping-Bummel über die Reeperbahn ist der frühe Abend: Dann haben die meisten Geschäfte noch offen und gleichzeitig kann man schon die St.Pauli-bei-Nacht-Stimmung genießen.

  1. Das Lehmitz gilt als die letzte „echte“ Kneipe auf der Reeperbahn. Dieser Ruf ist für eine Kneipe im Vergnügungsviertel St. Pauli schon eine stolze Leistung. Die Kneipe Lehmitz besteht im Wesentlichen aus einer Theke, die sich einmal durch die ganze Kneipe schlängelt. Zu fortgeschrittener Stunde fließt das Bier hier reichlich – aber nur aus Flaschen.

  2. Jede Woche neu. Jede Woche live. Das ist das Motto des Quatsch Comedy Clubs. Die mehrfach ausgezeichnete Show mit Thomas Hermanns und Gästen logiert in den Räumen des legendären Café Keese. Gespielt wird in der Regel donnerstags, freitags und samstags.

  3. Was wäre die Reeperbahn ohne Sex-Shops? Der Schwerpunkt des Angebots der Boutique Bizarre liegt bei Fetish-Fashion und SM & Bondage. Trotzdem - oder deshalb - locken der helle Eingang und das hochwertige Sortiment viele Reeperbahn-Besucher in den Laden.

  4. Eine Institution auf dem Kiez (so nennen die Hamburger die Reeperbahn und die angrenzenden Straßen) ist das Herzblut St.Pauli. Hier sind die Freunde des FC St. Pauli und des Astra-Pilsener, das bis vor wenigen Jahren auf St. Pauli gebraut wurde, zu Hause. Neben Fußball und Bier bietet die Speisekarte verschiedene Variationen an Hamburgern.

  5. Eine kleine schnelle Stärkung gibt es im Danmark-Snack. Seit über 25 Jahren werden hier die berühmten dänischen Hot Dogs frisch zubereitet. Mit etwas Glück trifft man in dem kleinen Imbiss einen der vielen Promis, die die Wurstbrötchen sehr zu schätzen wissen. Udo Lindenberg, Otto Waalkes, Jan Fedder u.v.a zählten bereits zu den Gästen.

  6. Echter Striptease wird in Susis Showbar (Reeperbahn / Ecke Große Freiheit) geboten. Susis Showbar ist eines der ältesten und berühmtesten Stripteaselokale auf der Reeperbahn. In diesem Familienbetrieb ist insbesondere an Wochenenden ordentlich was los, wenn sich scheidende Junggesellen, Einheimische und Touristen um die Drehbühne versammeln.

  7. Wenn man schon mal da ist, sollte man einen kleinen Abstecher in die Straße Große Freiheit machen. Dieser Seitenstraße der Reeperbahn ist mit dem Hans-Albers-Film „Große Freiheit Nr. 7“ ein filmisches Denkmal gesetzt worden. Auch heute tobt hier zwischen den bunten Lichtern das pralle Leben. 

  8. In der Groß-Kneipe Thomas Read kann jeder feiern, wie er mag: Ob im Pub mit 18 Biersorten vom Faß (u.a. Guinness, Kilkenny) und täglicher Live-Music oder den beiden (!) Diskotheken: Hier wir die Nacht zum Tag gemacht. Zusätzlich sind in der Sportsbar alle wichtigen Fußballspiele live zu sehen.

  9. Direkt am Beatlesplatz (Reeperbahn / Ecke Große Freiheit) präsentiert das Beatles Museum Beatlemania auf fünf Etagen und über 1.300 Quadratmetern bisher nie gezeigte Exponate und Raritäten der Beatles, deren Karriere auf der Hamburger Reeperbahn ihren Anfang nahm. Die Ausstellung ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet (bis 22:00 Uhr).

  10. Seit über 36 Jahren heißt es im Travestie-Cabaret Pulverfass „Willkommen, Bienvenue, Welcome“. Traumgeschöpfe aus aller Herren Länder laden zu einer phantastischen Reise um die Welt ein. Turbulente Bilder, bizarre Kostüme, rasante Lieder. Eine Hülle fällt und …  

  11. Der Sexy Angel Sex-Shop (Reeperbahn / Ecke Hans-Albers-Platz) bietet Sex- und Erotikartikel aller Art, aber auch Scherzartikel und Dessous. Ein Sexkino und Videokabinen komplettieren das Angebot.

  12. Hoch, höher, am höchsten. Bei Schuh-Messmer gibt es nicht nur die schrillsten Schuhe der Stadt sondern auch die höchsten - ob nun gemessen an den Absätzen oder an der Höhe des Stiefelschaft. Neben extravaganten Pumps und extremen Stiefeln sind hier aber auch „normale“ Damen- und Herrenschuhe zu haben.  

  13. Bunt & grell leuchtet der Imbiss Lucullus an der Ecke Reeperbahn / Davidstraße. Alle paar Sekunden wechselt die Beleuchtung aus tausenden Lampen die Farbe und neue Figuren entstehen. Hier kann man kein Sternemenü bekommen, aber die Currywurst ist äußerst schmackhaft.

  14. Schräg gegenüber kann man Hamburgs bekannteste Polizeiwache bewundern. In der Davidwache wurden und werden nicht nur Filme gedreht (u.a. „Nur eine Nacht“ und „Fluchtweg St.Pauli“ - die Fernsehserie „Großstadtrevier“ wurde übrigens nicht in der Davidwache gedreht). Auch der ganz nüchterne und manchmal harte Polizeialltag ist hier zu sehen.

  15. Im Schmidt-Theater am Spielbudenplatz gibt es jeden Abend Programm. Die Mitternachtsshow (jeden Samstag um 24:00 Uhr) ist seit 20 Jahren ein Klassiker für Theater- und Kabarettfreunde in Hamburg. Es gibt keine Wiederholungen, jede Show ist einzigartig.

  16. Der Nachtmarkt auf dem Spielbudenplatz ist ein echtes Original aus St. Pauli. Nur in diesem Stadtteil kommt man auf die Idee, den Wochenmarkt von 16:00 bis 23:00 Uhr zu veranstalten. Neben frischem Gemüse, Brot und Bratwurst gibt es in der Regel auch Live-Musik oder andere Darbietungen. 

  17. Die Art Condomerie ist eine Mischung aus Sexshop und Scherzartikelladen. „Happy Gummi“ heißt es, wenn ein Elch oder ein Fliegenpilz das Kondom krönt. Die vielen ausgefallenen Kreationen sind witzig – wer aber ein Kondom wirklich nutzen möchte, sollte auf die nicht verzierten Varianten zurückgreifen.

  18. Von der Esso-Station am Spielbudenplatz heißt es scherzhaft, man könne hier auch tanken. Tatsächlich vermitteln die Scharen von Käufern, die den Shop nutzen, eher den Eindruck eines Supermarktes als den einer Tankstelle. Kein Wunder, ist der Shop doch rund um die Uhr geöffnet – 365 Tage im Jahr. Die Esso-Station hat sogar ein eigenes Lied ("Kiez Tanke"), das man auf CD kaufen kann. Nach langen Überlegungen wurde nun entschieden die wohl bekannteste Tankstelle Hamburgs im März 2014 abzureißen.

  19. Original amerikanische Kleidung gibt es im Hundertmark Jeans & Western Store. Der Schwerpunkt liegt auf original amerikanischer Jeans- und Westernmode: Stiefel, Hemden, Hüte und Schmuck für Großstadtcowboys (und –girls) gibt es hier täglich bis 22:00 Uhr. Am Samstag bis Mitternacht.

Karte

1703264
Gehört zum Hamburg Besuch dazu
Dass die Reeperbahn nicht nur „nachts um halb eins“ spannend ist, zeigen wir Ihnen hier. Die beste Zeit für einen Shopping-Bummel über die Reeperbahn ist der frühe Abend: Dann haben die meisten Geschäfte noch offen und gleichzeitig kann man schon die St.Pauli-bei-Nacht-Stimmung genießen.
http://www.hamburg.de/reeperbahn-bummel/