Neue Restaurants Hamburg Eröffnet & wiederentdeckt in Hamburg

Die Gastro-Szene bleibt in Bewegung und versorgt Hamburg weiterhin mit Neuheiten und Neueröffnungen. Ob Burger-Restaurant oder Sushi, Fusion-Food oder bodenständige Hamburger Kost: Lesen Sie hier Neuigkeiten der letzten Monate aus der Hamburger Gastro-Szene.  

1 / 1

Neue Restaurants in Hamburg

Hier stellen wir Ihnen interessante Newcomer vor und informieren Sie über Restaurants, die sich aktuell in einem ganz neuen Gewand präsentieren.

hamburg.de empfiehlt

Luke's Urban Food (Sternschanze)
(Burger, Hot Dogs & Fish'n'Chips) Mo-So 12:00-open end
Hausgemacht und regional - das sind die Burger, Hot Dogs und Fish'n'Chips bei Luke's Urban Food, direkt im Herzen der Schanze. Die lange Suche nach einer geeigneten Immobilie zahlte sich aus, als Luke das Haus am Schulterblatt 75 angeboten wurde. Nicht nur das Restaurant selber bietet genug Platz für all die Fritten- und Burgerliebhaber, der große Sitzbereich im Innenhof ist das ideale Örtchen für die Mittagspause an sonnigen Tagen. Obwohl Trüffelmayo, Avocado-Sauce, die Burgersauce „Kiez-Curry“, Remoulade, und Sweet Chili Sauce selber gemacht werden und das Fleisch von einem Schlachter aus Schnelsen geliefert wird, macht sich das nicht in den Preisen bemerkbar, denn die sind hier in jedem Fall sehr fair.

Schluck & Happen (Hoheluft-Ost)
(norddeutsch & international) Di-Fr 12:00-23:00 Uhr (Küche 12:00-14:00 & 18:00-22:00 Uhr), Sa 15:00-0:00 Uhr (Küche 15:00-22:00 Uhr), So 10:00-22:00 Uhr 
Die kleinen „Happen“ im Restaurant ganz in der Nähe vom Eppendorfer Park gelten als die nordische Antwort auf spanische Tapas. Neben der Büsumer Krabbensuppe, den Salaten, Carpaccio und Tomaten mit Limonen Vinaigrette und Zwiebeln werden hier aber auch Hauptgerichte für den großen Hunger angeboten. Zum Wolfsbarsch, Kartoffelrösti oder Steak kann man sich den passenden Wein servieren lassen, denn die Karte hierfür ist vielfältig. Nordisch, etwas gehobener und doch unkompliziert, so präsentiert sich das Restaurant Schluck und Happen, wo Klassiker auf moderne Einflüsse treffen.

Yummy (Rotherbaum) 
(asiatisch) Mo-So 11:30-15:00 Uhr, 17:00-23:00 Uhr
Wer Sushi mag, für den ist der Name hier definitiv Programm. Beim „All-you-can-eat“-Menü kann man von einer umfangreichen Karte auswählen und eine Vielzahl der Sushi-Variationen probieren. Das modern eingerichtete Restaurant bietet aber auch einen Mittagstisch an und serviert verschiedenste Köstlichkeiten aus der asiatischen Küche, wie frische Salate, kross gebackene Ente oder Spicy Garnelen. Wer nach all dem herzhaften Essen noch Appetit auf etwas Süßes hat, dem wird als Abschluss noch eine leckere Dessertvariation kredenzt.  

Garduong (Hoheluft-West)
(vietnamesisch) Mo-Do 11:30-22:30 Uhr, Fr-Sa 12:00-23:00 Uhr, So 12:00-22:30 Uhr
Wer durch die Türen des Garduong tritt, findet sich in einem asiatischen Teehaus wieder. Weit weg vom gefliesten Asia-Imbiss wurde hier aufwändig und gekonnt dekoriert. Rustikales Holz, warm leuchtende Korblampen und Moos- und Farnbeete entlang der Paravente an den Wänden schaffen die Gratwanderung zwischen Moderne und Tradition. Das Essen folgt diesem Beispiel. Klassische Phở  und Currys, aber auch Banh-Mi Burger mit Süßkartoffelpommes stehen auf der Karte. Die Cocktailauswahl ist so groß wie exotisch und besondere Teesorten und traditionell vietnamesischer Kaffee werden ebenfalls angeboten. Spezielle Smoothies und selbstgemachtes Eis gibt es hier übrigens auch, ebenso wie ein fantastisches Klebreis-Dessert mit Mango, das man unbedingt probiert haben muss.  

Mexiko Strasse (St. Pauli)
(mexikanisch) 17:00-22:00 Uhr
Nach dem erfolgreichen Pop-Up zieht es die Mexiko Strasse jetzt dauerhaft nach St. Pauli. Das Restaurant hat sich mit authentisch mexikanischem Essen einen Namen gemacht – Tex-Mex und eingedeutschte Rezepte sucht man hier vergeblich. Es gibt Tacos mit Reh, Spanferkel, oder Garnelen, es wird mit viel Koriander und reichlich Gewürzen gekocht. Die Aromen sind dabei traditionell, Guacamole wird unter anderem mit Schweineschwarte zubereitet. Im Winter gibt es dazu mexikanische Eintöpfe, die man sonst in mexikanischen Restaurants selten findet. Erfrischen kann man sich mit exotischen Tequila- und Mezcal-Coktails. 

Ahoi by Steffen Henssler (Altstadt)
(deutsch & international) Mo-Sa 11:30-21:00 Uhr
Ahoi ist bereits das dritte Restaurant von TV-Koch Steffen Henssler, aber das erste, in dem er sich aus der Welt der gehobenen Küche entfernt. Ein modernes Schnellrestaurant, mit entspannter Atmosphäre, moderaten Preisen und einem durchdachten Designkonzept ist in den ehemaligen Räumen von Daniel Wischer in der Spitalerstraße entstanden. Die Karte ist bewusst klein gehalten: Zu "Steffens TOP 10" zählen unter anderem Backfisch, Teriyaki-Hähnchen, Schnitzel, Burger, Salat, Pommesvariationen (auch Süßkartoffel) und Sushi. Wen nach dem Shoppen oder in der Mittagspause der Hunger nach etwas Deftigem plagt, der wird hier (serviert in einer Retro-Emaillepfanne) sicher etwas finden. Besonders: Statt Brot gibt es frisches, salziges Popcorn an den Tisch.

Hookdogs (Altona-Altstadt)
(Hotdogs) Mo-So 11:00-24:00 Uhr
Der neueste Ableger der Peter-Pane-Familie serviert statt Burgern aufgemotzte Hotdogs und Milchshakes. In Anlehnung an den berühmten Piraten wird im Hookdogs zwischen Treibholz und Fischernetzen gespeist, das Essen ist aber fernab von Seefahrerkost. Die Dogs gibt es von fleischlastig bis vegan und die Varianten sind schier endlos. Während der Cheesedog mit Gouda, Romanasalat und Kirschtomaten daherkommt, wird die Variante Passat mit Bacon, BBQ-Soße, Cheddar und karamellisierten Zwiebeln serviert. Abenteuerlustige Gäste können sich beim Havana auf Currysoße, gegrillte Ananas, Cole Slaw und Mango freuen, oder einen der kreischpinken Zuckerwatteschakes probieren. Als Beilage gibt es alle erdenklichen Pommes-Varianten, aber auch Maiskolben und Pita Chips mit Hummus und reichlich Saucen zur Auswahl. 

bona'me Restaurant (Altstadt)
(türkisch & kurdisch) 
bona'me ist Kurdisch für "unser Haus" und so versteht sich das Restaurant auch - als ein Ort der Gastfreundlichkeit und des Zusammenkommens. Hier wird türkische und kurdische Hausmannskost serviert, dazu gehören Meze, Salate, aber auch Pide, Manti und andere Teigwaren. Viel frisches Gemüse und Kräuter finden hier Verwendung, es gibt Herzhaftes vom Grill und viele der Gerichte können auch vegan und vegetarisch bestellt werden. Ein besonderes Highlight, das es so nicht überall gibt:, Sherbet (traditionell türkische Limonade) und mediterran inspirierte Dinks wie Ottoman Mule und Mediterranean Gin Tonic. Dazu kommt eine lebhafte und familiäre Atmosphäre, in einem modernen Ambiente mit einem Hauch von Orient. 

Rock Our Kitchen (Altstadt)
(Pizza & Salat) Mo-Sa 11:30-22:00 Uhr
Rock our Kitchen (ROK) ist das Herzensprojekt der Kindergartenfreunde John und Till, die hier Pizza, Salat und Wein kredenzen. Während des Silent Openings ist die Karte bewusst schlank gehalten: Es gibt außergewöhnliche Pizzakreationen (zum Beispiel mit Kürbis, Rote Beete, Fenchelsalami oder Pastrami) und kreative Salate. Dazu gehört auch der in den USA gehypte Kale Salad (Salat aus rohem, knackigen Grünkohl) der mit Zutaten wie Roter Bete, Pecorino, Haselnüssen und Kartoffel-Trüffeldressing viel mehr als nur Beilage ist. Pizza und Salat können auch selber zusammengestellt werden. Nicht nur die korkenförmigen Barhocker machen die Liebe zum Wein deutlich - die Auswahl ist beträchtlich, von Rueda bis Riesling ist einiges dabei. 

Meat Market (Hoheluft-Ost)
(Steak) Mo-Do 10:00-20:00 Uhr, Fr-Sa 10:00-22:00 Uhr, So geschlossen
Gutes Fleisch aus artgerechter Haltung und von bester Qualität – das ist die Philosophie des Meat Market. Hier werden saftige Steaks und Filets serviert, wobei Beilagen eher eine Nebenrolle spielen (lediglich ein Salat und eine Scheibe Weißbrot werden zum Hauptgericht gereicht). Massentierhaltung ist selbstverständlich komplett tabu. Jedes Stück Fleisch kann mittels QR-Code zu seiner Ursprungsfarm zurückverfolgt werden, wo Hühner über Kräuterwiesen huschen und Schweine sich im spanischen Wald den Bauch mit Eicheln vollschlagen. Neben dem Restaurantbereich gibt es einen Marktbereich, in dem handverlesene Cuts für zu Hause verkauft werden. 

Nikkei Nine (Rotherbaum)
(japanisch und südamerikanisch) Mo-So 18:00-02:00 Uhr
Das Nikkei Nine im Fairmont Vier Jahreszeiten hat an der Binnenalster einerseits eine exklusive Lage, bietet aber noch eine viel größere Besonderheit: Mit seiner Küche aus japanischen und südamerikanischen Elementen, der sogenannten Nikkei-Küche, ist das Restaurant neben dem Matsuhisa in München eine von zwei Anlaufstellen in ganz Deutschland, wo man solche Kreationen findet. Diese umfassen unter anderem Koji Kabeljau, Tatar vom Wagyu-Rind, Dry-Aged Rind, verschiedene Sushi-Variationen oder peruanisches Ceviche vom Streifenbarsch. Im Nikkei Nine macht aber nicht nur das Essen glücklich. Die Neun gilt in Japan als Glückszahl und passenderweise befindet sich das Restaurant am Neuen Jungfernstieg 9. Da das Restaurant gleich nach seiner Eröffnung sehr gefragt ist, werden abends im Nikkei Nine zwei Reservierungszeiten angeboten (18 Uhr und 20:30 Uhr).

Karte

  1. Luke's Urban Food
  2. Schluck & Happen
  3. Yummy
  4. Garduong
  5. Mexiko Strasse
  6. Ahoi by Steffen Henssler
  7. Hookdogs
  8. bona'me
  9. Rock our Kitchen
  10. Meat Market
  11. Nikkei Nine

Haben Sie weitere Tipps und Empfehlungen für neue Restaurants in Hamburg? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge an gastro@hamburg.de.