Neue Restaurants Hamburg Eröffnet & wiederentdeckt in Hamburg

Die Gastro-Szene bleibt in Bewegung und versorgt Hamburg weiterhin mit Neuheiten und Neueröffnungen. Ob Burger-Restaurant oder Sushi, Fusion-Food oder bodenständige Hamburger Kost: Lesen Sie hier Neuigkeiten der letzten Monate aus der Hamburger Gastro-Szene.  

1 / 1

Neue Restaurants in Hamburg

hamburg.de empfiehlt

MOMO (Eimsbüttel)
(japanische Ramen) Mo geschlossen, Di-So 18:00 bis 22:00 Uhr
Mit frischen Ramen wird man künftig auch im MOMO versorgt. Alle Nudel- und Brühe-Kreationen sind in dem Eimsbütteler Restaurant komplett hausgemacht. Auf landestypische Art und Weise werden die Ramen in Suppentellern und mit einem Renge (jap. Suppenlöffel) serviert. Auch optisch wird im MOMO einiges geboten: Ein Wandbild zeigt eine anmutig über die Schulter blickende Geisha und Pfirsichblüten. Gerade Letzteres kommt nicht von Ungefähr, denn Momo bedeutet, übersetzt aus dem Japanischen, Pfirsich. An den Decken führen dunkle Holzstreben entlang und auch die Bestuhlung in dem fernöstlichen Restaurant besteht aus diesem Naturstoff. Der Bar-Bereich im MOMO ist blau beleuchtet und präsentiert so gleichzeitig seine Auswahl an Spirituosen.

Schweiz Ahoi (Hoheluft-West)
(schweizerisch) Mo geschlossen, Di-So 17:00-23:00 Uhr
In Eimsbüttel kann man jetzt auch ein Stückchen Schweiz finden. Das „Schweiz Ahoi“ bringt allen Nordlichtern die Traditionsküche von Deutschlands südlichem Nachbarn näher. Auf der Speisekarte des neu eröffneten Restaurants wird Geselligkeit groß geschrieben, denn viele Gerichte gibt es zum Teilen; beispielsweise Fleischplatten, Raclette und Käse-Fondue. Bei ihrem Konzept bedient die Schweizer Gastwirtschaft ganz bewusst auch Klischees: Nicht zuletzt bei den Desserts, wo einem direkt das Toblerone-Mousse ins Auge sticht. Die Einrichtung steht hierzu stark im Kontrast, denn sie ist eher zurückhaltend und modern. Hierbei muss man den Schweizer Ursprung regelrecht suchen und findet ihn unter Anderem in einer Bordüre mit Kuhhirten und Nadelbäumen wieder.

Kokomo Noodle Club (St. Pauli)
(japanische Ramen) Mo geschlossen, Di-Sa 10:30-20:00 Uhr, So 10:30-17:00 Uhr
Gute Ramen zu finden kann für Kennerinnen und Kenner zur richtigen Herausforderung werden. Eine neue Anlaufstelle gibt es jetzt auf St. Pauli: Das Kokomo Noodle Club lädt mit warm leuchtenden Lampions zu asiatischer Kost ein. Hier stehen die japanischen Nudeln im Mittelpunkt, denn der Kokomo Noodle Club hat sich auf dieses in Japan an jeder Straßenecke erhältliche Gericht spezialisiert. Mit der Ramen-Bar Zipang ist das Kokomo Noodle Club das zweite asiatische Nudelsuppen-Restaurant in Hamburg. Es gibt Variationen unter anderem mit Schwein, Tofu oder Meeresfrüchten. Eines wird aber immer in den Suppenkreationen zu finden sein – die Ramen. Klassisch werden die Nudel-Cups mit Stäbchen gegessen und geschlürft, aber keine Panik, es wird auch ein Löffel mitserviert.

Nom (Neustadt)
(Vietnamesisch & Fusion) Mo-Fr 11:00-22:00 Uhr, Sa+So 12:00-22:00 Uhr
Nahe des Michels hat sich seit Kurzem das Restaurant Nom niedergelassen, das sich auf authentisch vietnamesische und Fusion-Küche spezialisiert hat. Im modernen Stil werden hier auf zwei Ebenen würzige, asiatische Speisen serviert. Als hausgemachte Erfrischungsgetränke gibt es unter anderem Nuoc Nha Dam (Aloe Vera Getränk) und Chanh Da (Limettenlimonade). Auch vietnamesischer Kaffee kann hier probiert werden. Die Angebote wechseln wöchentlich, wobei stets auf vegetarische Gerichte auf der Speisekarte stehen. Besonders ins Auge fällt die weiße Wandmalerei eines fernöstlichen Dorfes. Direkt darunter befindet sich eine unbestuhlte Sitzecke für all diejenigen, die – ganz landestypisch – auf den Knien sitzend essen möchten.  ​​​​​​​

Kailua Poké (Winterhude)
(Sushi Bowls) Mo-So 11:30-21:30 Uhr
Sushi gibt es übrigens neuerdings in Bowls. Der neue Foodtrend aus den USA nennt sich Poké, wird kalt serviert und stammt ursprünglich aus Hawaii. „Wer Sushi mag, wird Poké lieben.“ – Das verspricht eine Tafel an der Tür des neuen Restaurants Kailua Poké. All diejenigen, die Wert auf eine bewusste, gesunde und trotzdem vielseitige Ernährung Wert legen, können sich beim Angebot an frischen Zutaten nach Lust und Laune austoben. Wichtigster Bestandteil der Bowl ist roher Fisch, meist Thunfisch oder Lachs. Dazu kann man je nach Belieben noch Reis, eine würzige Marinade für den besonderen Kick, buntes Gemüse und Toppings wie Avocado, Algen, Möhren, Granatapfelkerne  und Sesam nach dem Baukastenprinzip auswählen. Für Vegetarier gibt es eine Variante mit Roter Beete oder man verzichtet einfach auf den Fisch.

Mutterland Cölln's (Altstadt)
(norddeutsch & bürgerlich) Mo-So 09:00-18:00 Uhr
Von einem gewöhnlichen Lokal mit austauschbarem Restaurantketten-Flair kann beim Cölln’s keinesfalls die Rede sein. Die mit Fischen verzierten Wandfliesen und die urigen Holzvertäfelungen lassen erahnen, dass es sich hier um ein echtes Stück Hamburger Geschichte handelt. In Deutschlands ältester Austernstube wurde schon seit 1760 mit Fisch und Meeresfrüchten gehandelt. Nun wurden Tradition und Moderne zusammengeführt und das Cölln’s bekam vor seiner Neueröffnung einen neuen Anstrich. Mit dem Feinkostexperten Jan Schawe halten selbstgemachte Kuchen, frische Salate, eine wechselnde Wochenkarte mit Hausmannskost und auch Austern in den denkmalgeschützten Räumen Einzug.

Da Crapa (Uhlenhorst)
(italienisch) Di-Fr 12:00-15:00 Uhr, 18:00-23:00 Uhr, Sa+So 15:00-23:00 Uhr, Mo geschlossen
Der echten toskanischen Küche mit all ihren Fleisch-, Fisch- und Pasta-Gerichten, sowie frisch gebackenem Brot und begleitenden Weinen aus Sizilien hat sich das Da Crapa in Uhlenhorst nun verschrieben. Alfonso Crapa, der sizilianische Chef des Restaurants, hat sich selbst zum Ziel gesetzt, für seine Gäste einen Platz der Lebensfreude und eine gemütliche Atmosphäre wie in Italien zu schaffen. Neben den 38 Plätzen im Innenbereich, lädt an sonnigen Tagen eine Terrasse mit 20 Außenplätzen zu entspannten Stunden nach Feierabend ein.

Perle Restaurant (Altstadt)
(national & international) Mo-Mi 11:30-15:30 Uhr, Do+Fr zusätzlich noch 18:00-0:00 Uhr, Sa 18:00-0:00 Uhr, So geschlossen
Von zart geschmortem Kalbsgulasch und einer Frühlingsrolle mit Rind, über Bolognese, rotem Curry bis hin zu veganem Safran Risotto gibt es in der Perle alles, was das Schlemmerherz begehrt. An Kreativität und Vielfalt mangelt es den außergewöhnlichen Zusammenstellungen der Gerichte definitiv nicht. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Hopfenspeichers inmitten der Hamburger City versprühen einen ganz besonderen Charme und laden zu einem gemütlichen Abend zu zweit oder einem Drink an der Bar mit Freunden ein.

Schluck & Happen (Hoheluft-Ost)
(norddeutsch & international) Di-Fr 12:00-23:00 Uhr (Küche 12:00-14:00 & 18:00-22:00 Uhr), Sa 15:00-0:00 Uhr (Küche 15:00-22:00 Uhr), So 10:00-22:00 Uhr 
Die kleinen „Happen“ im Restaurant ganz in der Nähe vom Eppendorfer Park gelten als die nordische Antwort auf spanische Tapas. Neben der Büsumer Krabbensuppe, den Salaten, Carpaccio und Tomaten mit Limonen Vinaigrette und Zwiebeln werden hier aber auch Hauptgerichte für den großen Hunger angeboten. Zum Wolfsbarsch, Kartoffelrösti oder Steak kann man sich den passenden Wein servieren lassen, denn die Karte hierfür ist vielfältig. Nordisch, etwas gehobener und doch unkompliziert, so präsentiert sich das Restaurant Schluck und Happen, wo Klassiker auf moderne Einflüsse treffen. 

Yummy (Rotherbaum) 
(asiatisch) Mo-So 11:30-15:00 Uhr, 17:00-23:00 Uhr
Wer Sushi mag, für den ist der Name hier definitiv Programm. Beim „All-you-can-eat“-Menü kann man von einer umfangreichen Karte auswählen und eine Vielzahl der Sushi-Variationen probieren. Das modern eingerichtete Restaurant bietet aber auch einen Mittagstisch an und serviert verschiedenste Köstlichkeiten aus der asiatischen Küche, wie frische Salate, kross gebackene Ente oder Spicy Garnelen. Wer nach all dem herzhaften Essen noch Appetit auf etwas Süßes hat, dem wird als Abschluss noch eine leckere Dessertvariation kredenzt.

Karte

  1. MOMO
  2. Schweiz Ahoi
  3. Kokomo Noodle Club
  4. Nom
  5. Kailua Poké
  6. Mutterland Cölln's
  7. Da Crapa
  8. Perle Restaurant
  9. Schluck & Happen
  10. Yummy

Haben Sie weitere Tipps und Empfehlungen für neue Restaurants in Hamburg? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge an gastro@hamburg.de.

Eröffnet & wiederentdeckt in Hamburg
Die Gastro-Szene bleibt in Bewegung und versorgt Hamburg weiterhin mit Neuheiten und Neueröffnungen. Ob Burger-Restaurant oder Sushi, Fusion-Food oder bodenständige Hamburger Kost: Lesen Sie hier Neuigkeiten der letzten Monate aus der Hamburger Gastro-Szene.  
http://www.hamburg.de/image/9100796/1x1/150/150/c8976149fe1458bfbf9f7ddcd76b9a4f/Cv/mutterland-coelln-s--4-.jpg
20171211 17:52:23