Biomarkt Hamburg Mit gutem Gewissen einkaufen

Hamburg bietet eine Vielfalt an Bio-Supermärkten und -Einzelhandelsläden. Wer beim Einkaufen auf Herkunft, Qualität und gesunde Ernährung achtet, ist in den hier aufgelisteten Geschäften gut beraten. Auch für Vegetarier, Veganer und Allergiker gibt es in diesen Läden eine riesige Auswahl an Produkten ohne tierische oder allergene Inhaltsstoffe. Und das Beste: Es macht auch noch Spaß, dort einzukaufen.

1 / 1

Biomärkte

Tipps für Ihren Restaurantbesuch

Biologischer Anbau

Obst und Gemüse aus biologischem Anbau müssen bestimmte Vorgaben erfüllen. Chemische Düngemittel sind tabu, auch das Saatgut selbst muss aus biologischem Anbau stammen. Bio-Produkte können Sie in den zahlreichen Bio-Läden Hamburgs kaufen, von denen sich sicher ein Bio-Supermarkt oder Bio-Einzelhändler in Ihrer Nähe befindet. 

Bio-Supermärkte

Alnatura (Wandsbek, Rotherbaum, Altona, Eppendorf, Ottensen, Rissen, Sternschanze, Norderstedt)
Gemäß dem Motto "Sinnvoll für Mensch und Erde" bieten die Alnatura SuperNaturMärkte Bio-Lebensmittel und Naturprodukte aus ökologischer Erzeugung an. Viele Produkte tragen zusätzlich das Siegel eines anerkannten ökologischen Landbauverbandes wie Bioland, Demeter oder Naturland. Die modernen, großen Märkte ermöglichen entspanntes Einkaufen mit einem guten Überblick über das große Bio-Sortiment - von Milchprodukten über frische Backwaren, Wein, Obst und Gemüse bis hin zu Kosmetik und Naturtextilien. Weitere Informationen: www.alnatura.de 

Bio Company (St. Georg, Altona, St. Pauli, Rahlstedt)
Zum Vollsortiment der Bio Company in der Langen Reihe in St. Georg gehören ca. 8.000 Produkte - darunter viele Artikel mit den Siegeln von Demeter, Bioland oder Naturland. Überdurchschnittlich viele Produkte stammen aus der Region. Mit der Bio-Company-Eigenmarke erhalten die Kunden hochwertige Bio-Qualität zu günstigen Preisen. Kurze Lieferwege, der Erhalt der regionalen Tier- und Pflanzenvielfalt und persönliche Zusammenarbeit mit den Bauern stehen bei der Bio Company im Fokus. Im dazugehörigen vegetarischen Bio-Bistro werden jeden Tag eine Suppe und ein herzhaftes Gericht serviert. Weitere Informationen: www.biocompany.de

denn's Biomarkt (Altona, Bergedorf, Barmbek, Ottensen, Rotherbaum, Schanzenviertel, Schnelsen)
Bei denn's zählen Qualität, transparente Herkunft und faire Preise. Auf Gentechnik wird garantiert verzichtet. Viele Obst- und Gemüsesorten, Milchprodukte und Backwaren stammen aus der Region. Die Kunden erwartet zudem eine vielfältige Käseauswahl, frisches Brot aus dem Bio-Bistro, exquisite Weine, Delikatessen und hochwertige Naturkosmetik. Im Sortiment "Bio für jeden Tag" gibt es 350 Produkte zu besonders günstigen Preisen. Freundlicher und kompetenter Service ist selbstverständlich. Weitere Informationen: www.denns-biomarkt.de

Tjaden's Bio Frischemarkt (Bahrenfeld, Bramfeld, Niendorf, Eimsbüttel, Winterhude, Eppendorf)
Tjaden's setzt auf Regionalität, das bedeutet Frische, mehr Bio-Vielfalt und Kontrolle. Mehr als 5.000 Produkte von höchster Qualität zu günstigen Preisen sorgen für eine große Auswahl. Tjaden's ist ein bio-zertifizierter Betrieb mit mittlerweile sechs Filialen in Hamburg. Im Frühjahr 2016 kommt eine weitere Filiale in Rahlstedt hinzu. Weitere Informationen: www.tjadens-biomarkt.de

basic (Eimsbüttel, Poppenbüttel)
basic steht für "Bio-Genuss für alle" - ein konsequent ökologisch ausgerichtetes Sortiment mit nachhaltig hergestellten, zertifizierten Bio-Erzeugnissen. Die Kunden können aus über 8.000 Artikeln in den Regalen, Frischetheken, im Kühlregal und Obst- und Gemüsebereich wählen. Zur basic-Eigenmarke gehören über 300 Produkte vom Müsli bis zur Kokosmilch in Bio-Qualität zu günstigen Preisen. Die basic-Philosophie steht für Harmonie zwischen Mensch, Tier und Natur, Umweltschutz, Tierschutz und Vielfalt. Weitere Informationen: www.basicbio.de

Erdkorn (Eppendorf, Iserbrook, Volksdorf)
Wer den ursprünglichen Geschmack von Milch, Käse oder Fleisch und gutes Essen als Lebensart schätzt, ist in den Erdkorn-Bio-Supermärkten richtig. Hier findet man alles für den täglichen Bedarf: Obst und Gemüse von Biobauern aus der Region, fair gehandelten Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade aus aller Welt. Naturkost-Produkte wie Getreide, Müsli, Nüsse, Brotaufstriche, Käse, Molkereiprodukte, Eier, Öl, Bratlinge, Nudeln und vieles mehr stammen von regionalen Herstellern. Alle Produkte tragen mindestens das EU-Bio-Siegel, bevorzugt führt Erdkorn jedoch Produkte aus der biologisch-dynamischen Landwirtschaft, weshalb das Unternehmen Demeter-Aktiv-Partner ist. Weitere Informationen: www.erdkorn.de

Vitalien (Winterhude)
Vitalien bietet eine große Auswahl an Bio-Feinkost, frischem Brot und dazu freundliche Beratung. Das Bistro eignet sich hervorragend für die Mittagspause - auf der Karte stehen vegetarische bzw. vegane Backwaren wie Quiches und Torten. Auch der Kaffee schmeckt hervorragend.

Temma (Eppendorf, Blankenese)
Bei TEMMA stehen Produkte aus nachhaltiger Bio-Qualität im Mittelpunkt, die bevorzugt aus der Region stammen. Frisch von der Bedientheke kauft man Käse, Fleisch, Wurst, aber auch Antipasti und Tee. Das Motto von Temma lautet: "Alles isst natürlich". Die Filialen verstehen sich als eine Mischung aus Markt und Deli, in dem es belegte Bauernbrote, Brotzeitteller, Quiches und Suppen gibt. Die Kette gehört zur Rewe Group. Weitere Informationen: www.temma.de

Bio-Einzelhandelsläden

Zudem sind in Hamburg viele kleinere Bio-Läden ansässig, die mit persönlicher Betreuung und individueller Produktauswahl punkten.

Bioinsel (Harburg)
In der Bioinsel wird ein persönlicher Kontakt zu den Kunden gepflegt. Viele Produkte stammen aus der Region von Erzeugern, die dem Team persönlich bekannt sind. Weitere Informationen: www.bioinselblog.de

Bioladen am Hammer Park (Hamm)
Gegründet wurde der etwas andere Bio-Laden als Antwort auf die Tschernobyl-Katastrophe, heute führt der Markt über 3.500 Produkte. Weitere Informationen: www.bioladen-hamm.de

bioMarkt Barmbek (Barmbek)
In diesem kleinen Lädchen ist man per "Du" und genießt eine umgängliche Atmosphäre und ein tolles Sortiment. Weitere Informationen: www.facebook.com/biomarktbarmbek 

Der Bioladen Winterhude (Winterhude)
Individualität wird in diesem eigenständigen Bio-Markt groß geschrieben: So besorgt dieser Händler auch individuelle Bio-Produkte, die er eigentlich nicht im Sortiment führt, das immerhin 4.000 Produkte umfasst. Zudem bietet das Geschäft einen besonderen Service: Nach Absprache können sich die Kunden die Ware liefern lassen. Weitere Informationen: www.derbioladen-winterhude.de

Warenwirtschaft (Ottensen) Ein Bio-Laden mit ökologischen und fairen Produkten, mit angeschlossenem Café. Das Ganze funktioniert als Kollektiv und Mitgliederladen, in dem man für 19,90 Euro Mitgliedbeitrag im Monat dann alle Produkte zum Selbstkostenpreis erwerben kann. www.warenwirtschaften.de/was/

Fröhlicher Reisball (Eimsbüttel)
Neben ökologischen Lebensmitteln, werden auch makrobiotische und vegane Produkte sowie ein Mittagstisch angeboten. Es besteht die Möglichkeit, Vorträgen zu lauschen und Kochkurse zu buchen. Weitere Informationen: www.froehlicherreisball.de

Herr von Grün (St. Pauli)
Hier trifft sich die Nachbarschaft St. Paulis auf einen Schnack und verlässt den Laden glücklich mit regionalen Bio-Produkten. An einigen Wochentagen gibt es einen frischen Mittagstisch. Weitere Informationen: www.facebook.com/herrvongruen

Kattendorfer Hofladen (Eimsbüttel, Sternschanze, Barmbek
Der "solidarische" Kattendorfer Hof beliefert die Hofläden in Hamburg, wo Mitglieder ihren Ernteanteil mitnehmen könnne und Bioprodukte wie Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch, Wurst und Käse auch frei verkauft werden. www.kattendorfer-hof.de/hoflaeden/

Bioladen Manna (Eimsbüttel)
Auf 80 Quadratmetern finden die Käufer rund 2.000 Produkte, von Naturkost über Drogerieartikel bis hin zu frischem Obst, Gemüse und Backwaren. Dieser Laden ist die richtige Anlaufstelle für alle, die Käse lieben: Über 50 Sorten hat Manna im Angebot. Ein kleines Bistro, in dem frische Säfte, Kaffee und ein Mittagstisch auf der Karte stehen, rundet das Angebot ab. Weitere Informationen: www.bioladen.de/hamburg

Natürlich Naturkost (Othmarschen)
Das alteingesessene Fachgeschäft bevorzugt Waren von Demeter, Bioland, Naturland, GÄA, Biokreis, Ökosiegel und Ecovin. Dienstags und donnerstags gibt es ab einem Einkaufswert von 50 Euro einen kostenlosen Lieferservice. Weitere Informationen: www.natuerlich-naturkost.com

Naturkostladen Omnibus (Fuhlsbüttel)
Im Stile eines Kolonialwarenladens eingerichtet, lässt sich im Omnibus ein breites Sortiment entdecken.

Naturgut Engel (Winterhude)
Mit fairen Preisen und einem ausgesprochen freundlichem Service überzeugt dieser kleine Laden.

Zur Übersicht: Bio-Läden in Hamburg

Zur Übersicht: Öko-Wochenmärkte in Hamburg

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter: Öko- und Bio-Bummel

Mit gutem Gewissen einkaufen
Hamburg bietet eine Vielfalt an Bio-Supermärkten und -Einzelhandelsläden. Wer beim Einkaufen auf Herkunft, Qualität und gesunde Ernährung achtet, ist in den hier aufgelisteten Geschäften gut beraten. Auch für Vegetarier, Veganer und Allergiker gibt es in diesen Läden eine riesige Auswahl an Produkten ohne tierische oder allergene Inhaltsstoffe. Und das Beste: Es macht auch noch Spaß, dort einzukaufen.
20170425 16:59:21