Aktion Hilf Mahl! Essen für den guten Zweck

Ein gemütlicher Abend im Restaurant, ein leckeres Essen, ein kühles Getränk – wer mag solche Momente nicht gerne? Die Initiative Hilf Mahl! sorgt dafür, dass solch ein Restaurantbesuch auch ein Moment für den guten Zweck ist, mit dem man Menschen in Obdachlosigkeit helfen kann.

1 / 1

Aktion Hilf Mahl! - Essen für den guten Zweck

Ein Euro auf die Rechnung

Die Aktion Hilf Mahl!, die bereits seit Ende 2013 Spenden für Obdachlose sammelt, verbindet Essen gehen mit dem guten Zweck. Der Rechnung des Restaurantbesuches wird ein freiwilliger Betrag von einem Euro zugefügt, den man als Gast für die Aktion spendet. Das Geld wird vom Restaurant zu 100 Prozent an den gemeinnützigen Verein Hilf Mahl! weitergegeben, der damit wiederum andere Initiativen und Projekte der Obdachlosen-Hilfe unterstützt. Dies können Unterkünfte sein oder Initiativen, die Essen austeilen. Bisher wurden beispielsweise das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt, die Hamburger Tafel, die Schwerpunktpraxis des Caritasverbandes, das Containerprojekt für Frauen und der Hamburger Wohlfühlmorgen unterstützt.

Über 25 Hamburger Restaurants nehmen im Jahr 2017 an der Aktion teil. Dort wird in kleinen Kärtchen auf den Tischen über Hilf Mahl! informiert. Darüber, dass die Spende freiwillig ist und auf Wunsch von der Rechnung herunter genommen werden kann, aber auch darüber, dass der Spendenbetrag natürlich auch höher ausfallen kann als einen Euro. Im Jahr 2016 sind insgesamt 28.459,09 Euro an Spenden zusammengekommen. 

Prominente Unterstützer

Die Aktion, die immer in den Wintermonaten von November bis Februar läuft, findet großen Anklang in Hamburg. Als prominente Gesichter unterstützen Schauspieler und Tatort-Komissar Ulrich Tukur sowie Autorin Kirsten Boie als Schirmherr und -dame die Initiative. Auch TV-Koch Steffen Henssler ist auf die Aktion aufgesprungen und hat die Initiative in seinen beiden Hamburger Restaurants Henssler&Henssler sowie Ahoi by Steffen Henssler eingeführt. 

Vorbild aus Großbritannien

Initiatoren von Hilf Mahl! sind Sophie und Mathias Bach, die die Idee von einem Besuch in London mitgebracht haben. Dort gibt es bereits seit 1998 das Projekt Streetsmart, das seitdem 7,4 Millionen Pfund (ca. 10 Millionen Euro) für Obdachlose eingebracht hat. Ableger gibt es in den USA, Australien, Neuseeland und Südafrika. In Hamburg wurden im vergangenen Jahr durch die Aktion über 20.000 Euro gesammelt, nun geht Hilf Mahl! in seinen vierten Winter. Die Initiative hat sich im vergangenen Jahr bereits bis in den Süden rumgesprochen und läuft auch in München. Dort startet in diesem Jahr die dritte Auflage.

Diese Restaurants nehmen teil

Weitere Informationen zur Aktion: Hilf Mahl!

Essen für den guten Zweck
Ein gemütlicher Abend im Restaurant, ein leckeres Essen, ein kühles Getränk – wer mag solche Momente nicht gerne? Die Initiative Hilf Mahl! sorgt dafür, dass solch ein Restaurantbesuch auch ein Moment für den guten Zweck ist, mit dem man Menschen in Obdachlosigkeit helfen kann.
http://www.hamburg.de/image/4605030/1x1/150/150/75c6b7aa4aa2e71f2840e0f8554ac104/jF/hilf-mahl--02.jpg
20171130 14:21:30