Behörde für Umwelt und Energie

Diskussion und Beratung Runder Tisch

Der Runde Tisch der Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit (HLN) ist ein jährliches Treffen der Hamburger Akteure aus den unterschiedlichen Bereichen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Hamburg.

Runder Tisch

Wichtigste Aufgabe des Runden Tischs ist die Diskussion neuer Bildungsansätze und Beratung des von der Geschäftsstelle HLN vorgelegten Hamburger Aktionsplans (HHAP).

10. Runder Tisch 2014

Dieses Jahr endet die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung. Auf dem 10. Runde Tisch der Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“ wurde ein kritischer Rückblick auf das Geleistete geworfen werden. Hierzu wurden die Ergebnisse einer Umfrage unter den Akteuren vorgestellt. Zugleich wurde ein Blick in die Zukunft gewagt, denn die Bildungsarbeit BNE geht weiter. Auf internationaler Ebene wird ab 1. Januar 2015 ein „Weltaktionsprogramm BNE“ folgen. Gastreferent Benjamin Best vom Wuppertal Institut erläuterte aus der Sicht eines jungen Menschen, wie die nachfolgende Generation für BNE gewonnen werden kann. In mehreren Workshops wurden notwendige Bildungsstrukturen für die Zukunft diskutiert, die in Hamburg in ein Zukunftsprogramm unter dem Titel „Masterplan BNE“ münden sollen.

Einladung und Programm

Dokumentation des 10. Runden Tisches
Die CO2-Emissionen der Veranstaltung wurden bei myclimate neutralisiert.


9. Runder Tisch 2013

Der 9. Runde Tisch der Initiative HLN fand am 18. Oktober 2013 in den Räumlichkeiten der Ev.-luth. Kirchengemeinde Blankenese statt.

Thematischer Schwerpunkt war die „Große Transformation“, bei der es um eine nachhaltige Umgestaltung unserer Gesellschaft geht.

Dass es in Hamburg hierzu bereits viele gute Ansätze gibt, zeigten Praxisbeispiele wie „Urban Gardening“ oder „Repair Café“ auf.

8. Runder Tisch 2012

Am 26. November 2012 fand nunmehr zum 8. Mal der alljährliche Runde Tisch der Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit (HLN) statt.

Unter dem Motto „Wir können Nachhaltigkeit! – Zukunftsfähig handeln in Ernährung und Mobilität“ fanden sich Akteure der Initiative und interessierte Gäste in der Handwerkskammer Hamburg zusammen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stand die Erfahrung, dass ein Einstieg in nachhaltiges Handeln im Alltag für alle möglich ist. Dies wurde konkret anhand der UN-Dekade-Themen Ernährung (2012) und Mobilität (2013) mithilfe interaktiver Methoden beleuchtet. Im ersten Teil der Veranstaltung wurde ein Resümee gezogen zur Kampagne der Initiative HLN „Zukunftsfähig essen – Hamburg schaut über den Tellerrand“. Anschließend wurden in einem World Café weitere Ernährungsprojekte aus Hamburg vorgestellt und diskutiert. Hier ergaben sich Möglichkeiten zur Vernetzung und zur Weiterentwicklung der Projekte. Am Nachmittag stand dann das Thema Mobilität im Mittelpunkt: Alle Teilnehmenden waren aufgefordert, in einem Open Space Prozess ihre eigenen Projektideen einzubringen, um das Thema Mobilität in der Bildung im nächsten Jahr in Hamburg umzusetzen.

7. Runder Tisch 2011

Im Rahmen des 7. Runden Tisches fand ein weiteres Treffen, das "Expert-Meeting" statt.

Die Teilnehmenden kamen aus Barcelona, Marseille, Riga, Tallinn, Warschau und Zürich. Dies waren Städte, durch die der Zug der Ideen im Umwelthauptstadtjahr 2011 gefahren ist. Die Teilnehmenden tauschten sich über ihre Erfahrungen mit dem Zug der Ideen und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in ihren Städten aus. Dabei lernten sie verschiedene Hamburger Bildungsstätten kennen, u. a. den Elbcampus und das modernisierte Gut Karlshöhe.

6. Runder Tisch 2010

Am 15. September 2010 fand der inzwischen 6. Runde Tisch HLN im Rudolf-Steiner-Haus statt.

Dieses Jahr setzte sich der Runde Tisch damit auseinander, wie weit sich unsere Gesellschaft tatsächlich hin zu mehr Nachhaltigkeit bewegt und welche Bedeutung dies für unsere Bildungsarbeit hat.

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen wurden die Beiträge von Politik, Wirtschaft und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung reflektiert. Glaubwürdigkeit und Grenzen kamen zur Sprache. Am Ende wurde ein kritischer Blick auf die Rolle der Medien bei der Vermittlung von Bildung für nachhaltige Entwicklung und vom Nachhaltigkeitsgedanken geworfen. Für spannende Unterhaltung und eine angenehme Atmosphäre mit kulturellem Weitblick sorgten die Akteure der KinderKulturKarawane 2010.

5. Runder Tisch 2009

Am 1. Oktober 2009 fand der 5. Runde Tisch der Initiative HLN statt.

Das Motto lautete "Anstoß zur zweiten Halbzeit der UN-Dekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung".

Nach der Begrüßung durch die Senatorin der BSU, Anja Hajduk, standen Vorträge zur Bedeutung der Bildung im Rahmen der Nachhaltigkeitsdiskussion sowie der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern auf der Tagesordnung. Vorgestellt wurden wichtige "Wegmarken" in die Hamburger Zukunft, die auch für die Bildungsarbeit große Bedeutung haben, darunter "Green Capital" (2011), die Internationale Gartenschau (2013) sowie die Internationale Bauausstellung (2013). Welche Ziele die verschiedenen Bildungsbereiche in Zukunft verfolgen wollen, stand im Mittelpunkt der Gruppenarbeit am Nachmittag. Zum Abschluss überreichte Frau Professor Dr. Kruse-Graumann vom Nationalkomitee der deutschen UNESCO-Kommission feierlich die Urkunde "Stadt der UN- Weltdekade". Staatsrat Dr. Hugo Winters von der BSU nahm die Auszeichnung entgegen. Eine Kurzfassung zum 5. Runden Tisch finden Sie als Download auf dieser Seite und die Langfassung jetzt auch (siehe unten).

Dokumentationen

Druckexemplare aller Dokumentationen der vergangenen Runden Tische können Sie bei der Geschäftsstelle der Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit (HLN) anfordern.