Schlagermove Hamburg Das bunte Festival der Liebe

Schräge Sonnenbrillen, verrückte Perücken, schrille Kostüme und Schlager ohne Ende. Der „Karneval des Nordens“ startete mit insgesamt 45 Musiktrucks und einer halben Million Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Das selbst ernannte Festival der Liebe war auch in diesem Jahr wieder so kunterbunt wie gewohnt.

1 / 1

Karamba, Karacho ein Schlagermove mit Heino

Schlagermove:
10.07. bis 11.07.2015

Karamba, Karacho ein Schlagermove mit Heino

„Himbeereis zum Frühstück und Verschlagene zum Nachtisch“ hieß es am 28. Juni 2014 in Hamburg-St. Pauli. Ab 15 Uhr startete wieder die weltweit größte Schlagerparty.
Schlagerfreunde aus Hamburg und Umgebung, aber auch aus Schwaben und der Steiermark bildeten eine Karawane mit rund 45 bunt verzierten Trucks, und zogen auch dieses Jahr wieder vom Heiligengeistfeld über die Landungsbrücken und den Millerntorplatz zurück zum Heiligengeistfeld.
2013 feierten schon 350.000 Besucher friedlich und freuten sich über gute Stimmung trotz des Hamburger Schietwetters, in diesem Jahr waren es dann sogar 500.000 Besucher.

Aftermove Party

Am Samstagabend fand im Anschluss an den Schlagermove die große Aftermove Party statt.
In fünf Zelten auf über 6.000 Quadratmetern Partyfläche wurde auf dem Heiligengeistfeld bis tief in die Nacht gefeiert.
Neben einem bunten DJ-Programm und der Karaoke Party haben die Live-Auftritte unter anderem von Heino, Ireen Sheer, Norman Langen und Willi Herren für eine unvergessliche Nacht gesorgt. 
Programm Aftermove Party

Streckenverlauf des Schlagermoves (im Uhrzeigersinn)

Heiligengeistfeld > Glacischaussee > Millerntorplatz > Helgoländer Allee > Landungsbrücken > St. Pauli-Hafenstraße > St. Pauli Fischmarkt > Pepermölenbek > Reeperbahn > Spielbudenplatz > Millerntorplatz > Heiligengeistfeld.

Karte

259928
Das bunte Festival der Liebe
Schräge Sonnenbrillen, verrückte Perücken, schrille Kostüme und Schlager ohne Ende. Der „Karneval des Nordens“ startete mit insgesamt 45 Musiktrucks und einer halben Million Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Das selbst ernannte Festival der Liebe war auch in diesem Jahr wieder so kunterbunt wie gewohnt.
http://www.hamburg.de/schlagermove/
http://www.hamburg.de/image/4336036/1x1/150/150/4fe530478c4abaa96da2ef48c29f784/nq/img-5033.jpg