Elbtower Selbstbewusstes Statement

In der HafenCity entsteht als Abschlussprojekt der Elbtower. Das Hochhaus, das bis 2025 zwischen den Elbbrücken entstehen soll, wird 233 Meter hoch und soll ein selbstbewusstes Statement der wachsenden Stadt Hamburg sein.

1 / 1

Elbtower Hochhaus Hamburg

Höchstes Gebäude der Stadt

Wer in rund zehn Jahren über die Elbbrücken nach Hamburg hineinfährt, wird Augen machen und den Kopf drehen und wenden und sich die Nase am Fenster von Auto oder Zug platt drücken, um Hamburgs dann höchstes Gebäude im Blick zu haben. Dann wird der Elbtower zwischen den Elbbrücken 233 Meter in den Himmel ragen.

Der Elbtower soll der Abschluss der HafenCity werden, an der seit 2001 gebaut wird. Das Hochhaus wird ein würdiges FInale für das größte städtebauliche Projekt Europas, mit dem in der Hansestadt ein komplett neuer Stadtteil geschaffen wurde. Baubeginn für den Wolkenkratzer ist voraussichtlich 2021, die Fertigstellung des Elbtowers ist für Mitte 2025 geplant.

Quelle: Hamburger Senat | Youtube

Entwurf mit Aussage

Hamburg wächst und damit auch der Anspruch der Stadt an sich selbst. Bis auf wenige Ausnahmen wie die Mundsburg Türme oder das Radisson Blu Hochhaus verzichtete die Hansestadt bisher darauf, zu weit in den Himmel zu bauen. In ihren Leitlinien legte die Stadt einst fest, dass sich die Höhenentwicklung von Gebäuden innerhalb des Wallringes dem Umfeld anpassen soll, sprich die bestehende Stadtsilhouette mit den Kirchtürmen und Blickachsen nicht verändert oder beeinträchtigt werden soll.

Der Platz für den Elbtower liegt zwar deutlich außerhalb dieses Gebietes, dennoch soll sich der Wolkenkratzer an der Hamburg-Silhouette orientieren und sich mit Respekt für Hamburgs Baukultur in die berühmte Skyline einfügen. Dafür soll auch der gestufte Fuß des Towers sorgen, der sich in Richtung Stadt wendet. Gleichzeitig soll der Elbtower mit seinem Standort eine ikonische Fernwirkung entfalten und Eingang zu den künftigen Stadtentwicklungsräumen Billebogen und Grasbrook sein.

Direkt an neuer S-Bahn-Station

Eine gute Anbindung des Elbtowers, der durch die SIGNA Prime Selection SG privat errichtet und finanziert wird, ist garantiert. In direkter Nachbarschaft ist derzeit die S- und U-Bahn-Station Elbbrücken im Bau, die bereits Ende 2018 eröffnet werden soll. Zusätzlich werden für den Elbtower circa 600 Stellplätze zur Verfügung stehen, sogar ein Bootsanleger ist geplant. Das Hochhaus wird eine Bruttogeschossfläche von über 100.000 Quadratmetern besitzen und soll vielfältig genutzt werden.

Im Elbtower wird Platz für Einzelhandel und Gastronomie sein, daneben sollen ein Hotel, ein Boarding Haus, Co-Working-Spaces, Fitness- und Wellnessbereiche sowie ein Kinderland integriert werden. Die Turmgeschosse sollen schließlich Flächen für Büros bieten. Wohnraum wird es im Elbtower dagegen nicht geben. Dies liegt an den extremen Lärmwerten am Standort zwischen der sechsspurigen Billhorner Brückenstraße und dem Bahn- und S-Bahn-Verkehr.

Quelle: SIGNA Group | Youtube

Daten und Fakten zum Elbtower

  • Bauherr: SIGNA Prime Selection AG 
  • Architekt: David Chipperfield Architects Berlin 
  • Höhe des Gebäudes: 233,30 m (über 8,70m NN)
  • Gesamtinvestitionskosten: rund 700 Millionen Euro
  • Grundstücksgröße: 21.055 qm
  • Fläche: Bruttogeschossfläche gesamt: ca. 104.000 qm (über 8,70 NN) 
  • Nutzung bzw. Nutzungsverteilung: Nutzungenmix aus Büros (im Turm), Hotel (in Sockelzone), Retailflächen sowie öffentlichkeitsbezogene Nutzung (in Sockelzone) 
    • ca. 73.000 qm Büro- und Co-Working Space
    • ca. 20.000 qm Hotel und Boarding House
    • ca. 11.000 qm öffentlich zugängliche Flächen 
  • Arbeitsplätze: ca. 3.000 
  • Stellplätze: ca. 600 
  • Verkehr: Verkehrsanbindung mit U- sowie S-Bahn, mit einem Anschluss an das Autobahnnetz bzw. an den Individualverkehr und durch den geplanten Bootsanleger „Elbtower“ auch an das Wasserstraßennetz von Hamburg 
  • Baubeginn (voraussichtlich): Anfang 2021 
  • Fertigstellung (voraussichtlich): Mitte 2025

Weitere Informationen: Senatskanzlei Hamburg

Selbstbewusstes Statement
In der HafenCity entsteht als Abschlussprojekt der Elbtower. Das Hochhaus, das bis 2025 zwischen den Elbbrücken entstehen soll, wird 233 Meter hoch und soll ein selbstbewusstes Statement der wachsenden Stadt Hamburg sein.
http://www.hamburg.de/image/10428390/1x1/150/150/fdb95bda4588b24522c47f60556f0e8f/SD/elbtower-bild--1-.jpg
20180212 17:27:03