Barclaycard Arena Multifunktionsarena im Volkspark

Im Jahre 2002 wurde die Multifunktionsarena in Bahrenfeld unter dem Namen Color Line Arena eröffnet. Nachdem sie seit 2010 den Namen o2 World Hamburg getragen hatte, wurde sie Anfang Juli 2015 in Barclaycard Arena umbenannt.

1 / 1

Barclaycard Arena im Volkspark

Adresse
Sylvesterallee 10, 22525 Hamburg
Telefon
040 8060 2080
Homepage
Barclaycard Arena
Öffentliche Verkehrsmittel
S3 Haltestelle Stellingen (Arenen)
Parkplätze
direkt an der A7 (Abfahrt Volkspark) oder am Stadion

Namensänderung im Juli 2015

Button Tickets Standard klein

Seit dem 1. Juli 2015 trägt die Multifunktionsarena im Volkspark den Namen Barclaycard Arena. Das Kreditkartenunternehmen Barclaycard ist eine Tochter des britischen Bankhauses Barclays und hat sich das Namensrecht bis 2025 gesichert.

Erst am 13. April 2010 erhielt die Arena offiziell durch einen Zehnjahresvertrag den Namen o2 World Hamburg. Damit war sie die zweite Veranstaltungshalle in Deutschland und die fünfte in Europa, die nach dem Mobilfunkanbieter benannte wurde.

Programm der Barclaycard Arena

Die 150 Meter lange Barclaycard Arena ist mit einer Kapazität von 16.000 Zuschauern eine der ersten Anlaufstellen für Konzerte von nationalen und internationalen Künstlern in Hamburg. Ob Zaubershow, Martial Arts, Musical oder Pop-Konzert – das breite Veranstaltungsangebot zieht so gut wie jeden Hamburger über kurz oder lang einmal in den Volkspark.

Bis 2016 spielten in der Barclaycard Arena neben den Profi-Eishockeyspielern der Hamburg Freezers auch die Handballer des HSV Hamburg. Finanzielle Engpässe hinderten beide Mannschaften schließlich am neuerlichen Lizenzerwerb. Während dies für die Freezers das Ende bedeutete, starteten die Handballer in der 3. Liga neu. Dort spielte die U23 der HSV-Handballer, die schließlich zur ersten Mannschaft wurde. Zwar behält der Verein den Namen HSV, hat jedoch mit dem Nachbarn vom Hamburger Sportverein nichts mehr zu tun und tritt fortan wieder unter dem Namen Handballsportverein Hamburg an. Die Spiele finden allerdings nicht mehr in der Barclaycard Arena, sondern in der Volksbank Arena direkt dahinter statt.

Volksparkstadion und Volksbank Arena

In dem direkt gegenüberliegenden Volksparkstadion spielen die Fußballer des HSV auf dem Rasen und bekannte Musiker auf der Bühne. Die Volksbank Arena grenzt im Norden an die Barclaycard Arena und umfasst eine Eis- und Ballsporthalle. Dort werden Eisstockschießen und öffentliches Eislaufen angeboten. Alle drei Arenen befinden sich im Altonaer Volkspark.

Geschichte der ehemaligen Color Line Arena

Am 13. Juni 2001 wurde der Grundstein für die am 8. November offiziell benannte Color Line Arena gelegt. Rund eineinhalb Jahre später wurde sie mit einem Konzert von Wonderwall, Sasha und Phil Collins feierlich eröffnet. Udo Lindenberg feierte mit einem Konzert am 13. Februar 2004 sein 30-jähriges Bühnenjubiläum in der Arena. 

Veranstaltungen in der Barclaycard Arena

Zeitraum

Autor:

Multifunktionsarena im Volkspark
Im Jahre 2002 wurde die Multifunktionsarena in Bahrenfeld unter dem Namen Color Line Arena eröffnet. Nachdem sie seit 2010 den Namen o2 World Hamburg getragen hatte, wurde sie Anfang Juli 2015 in Barclaycard Arena umbenannt.
http://www.hamburg.de/image/5588218/1x1/150/150/6edd4629536a42b49c8a49a223b8521d/Jn/barclaycard-arena-hamburg-bild-1.jpg
20161205 16:06:29