Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Information und Hilfe Sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt bezeichnet die Gewalt, die ein Täter anwendet, um seine Sexual- und Machtbedürfnisse zum Nachteil eines anderen Menschen zu befriedigen.

Sexuelle Gewalt Hamburg

Nicht immer drückt sich sexuelle Gewalt in Nötigung oder Vergewaltigung aus. Oft bedienen sich die Täter wesentlich subtilerer Mittel. Hierzu gehören verbale Belästigung, sexuelle Berührungen, exhibitionistische Handlungen. Meist findet sexuelle Gewalt in Abhängigkeitsverhältnissen, in Familien und Lebensgemeinschaften statt.

Was sind "Sexuelle Nötigung" und "Vergewaltigung"?

Eine „Sexuelle Nötigung“ ist laut Strafgesetzbuch (Paragrafen 174-184) eine sexuelle Handlung, zu der die betroffene Person durch Drohungen oder durch Ausnutzen einer hilflosen Lage gezwungen wird.

Um eine „Vergewaltigung“ handelt es sich, wenn das Opfer mit Gewalt oder durch Drohung mit einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben oder das Ausnutzen einer hilflosen Lage zu sexuelle Handlungen gezwungen wird, die das Opfer erniedrigen und „mit dem Eindringen in den Körper verbunden sind. “ 

Sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Umfassende Informationen für Eltern und Fachkräfte zum richtigen Verhalten beim Verdacht auf sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen bietet der "Hamburger Familienwegweiser". Dort finden Sie auch eine Übersicht der Beratungsstellen.

Hinweise auf Kinderpornografie

Die Verbreitung von Kinderpornografie wird vom Landeskriminalamt verfolgt. Wer zufällig im Internet auf Seiten mit kinderpornografischen Bildern landet oder entsprechende E-Mails erhält, kann sich an die Meldestelle des Landeskriminalamtes wenden.

Hilfen für erwachsene Opfer von sexueller Gewalt

Landeskriminalamt (LKA 42)
Bruno-Georges-Platz 1, 22297 Hamburg
Tel.: (040) 428 67-42 00 (Mo.-Fr. 8.00 bis 17.00 Uhr)
Das Fachkommissariat LKA 42 ist zuständig für alle Sexualstrafverfahren.
Im Notfall: Immer 110 anrufen!

Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V. (040) 25 55 66
Der Verein bietet für Mädchen und Frauen Beratung nach sexueller Gewalt. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Begleitung während des Strafverfahrens und der Herstellung eines Kontaktes zu Anwältinnen und Ärztinnen.

Opferhilfe Hamburg e.V.
Beratung und psychotherapeutische Hilfe für Frauen und Männer nach aktueller oder länger zurückliegender sexueller Gewalt.

Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle für Opfer von Gewalttaten
Die Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle bietet für Opfer von Gewalt medizinische Versorgung und Diagnostik bei akuten Verletzungen an. Damit wird auch die Beweissicherung unterstützt.

BIFF-Frauenberatungsstellen
Psychosoziale Beratung und Information für Frauen mit Standorten in Eimsbüttel/Altona, Harburg und Winterhude.