Einkaufen in der Hansestadt Neue Shops in Hamburg

In der Hansestadt öffnen immer wieder kleine Läden, coole Shops und inspirierende Geschäfte. Wir halten Sie auf dem Laufenden und stellen Ihnen die neuesten Shops und Einkaufstrends in Hamburg vor. 

1 / 1

Die neuesten Shops in Hamburg

Hamburg bietet bereits zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und doch kommen jeden Monat weitere Läden hinzu, die das Shoppingerlebnis in der Hansestadt noch vielfältiger machen.

Weitere Empfehlungen


10. Oktober 2017

Barber House (Altstadt)
Waschen, Schneiden, Fönen - hört sich nach einem ganz normalen Friseur an. Doch im Barber House wird sich einzig und alleine der Bart- und Haarpflege von Männern gewidmet. Zwischen Apothekermöbeln und historischen Hafenfotografien kann sich der Gentleman von heute im Friseurstuhl niederlassen und sich verwöhnen lassen. Nassrasur, Heißkompressen, Pre- und Aftershave, Massagen, Bartöl oder Ohrhaarentfernung mit Flamme - Barber House bemüht sich klassisches Handwerk mit persönlichem Service zu verbinden. Perfekt auch als Geschenk für den stilbewussten Mann. 

19. Januar 2017

Stückgut - Unverpackt Einkaufen (Ottensen)
Am 19. Januar eröffnet in Ottensen der erste reine Unverpackt-Laden in Hamburg. Die Eröffnung des Geschäfts wurde unter anderem durch eine Crowdfunding-Aktion auf startnext.com ermöglicht, bei der rund 43.000 Euro zusammen kamen. Wer bei Stückgut einkauft, findet alle Lebensmittel des alltäglichen Bedarfs in unverpackter Form vor. Daher sind Kunden aufgefordert, eigene Behälter, Gläser, Dosen oder Beutel mitzubringen, in die die festen und flüssigen Lebensmittel und Pflegeprodukte abgefüllt werden. Das Sortiment besteht größtenteils aus Produkten biologischer Erzeugung und aus der Region oder wurden fair gehandelt. Stückgut wird neben der Ladenfläche auch eine Plattform für die Vermeidung von Verpackungsmüll. Vorträge, Lesungen oder Filme sind ebenso geplant. 

8. Januar 2017 

Vollkommen.Braut (Rotherbaum)
Da schwebt Frau gleich im siebten Himmel. Am 8. Januar eröffnet das erste Brautmodenfachgeschäft, das sich auf Plus Size Brautmode (Größen 44 - 58+) und Accessoires spezialisiert hat. In dem Concept Store Vollkommen.Braut. in der Rothenbaumchaussee 5 können Bräute nach Herzenslust die schönsten Hochzeitskleider internationaler Kollektionen anprobieren und sich individuell beraten lassen. Nach vorheriger Terminvereinbarung steht die Boutique dabei exklusiv der Braut für die Anprobe zur Verfügung

7. Januar 2017 

Bio.lose (Eimsbüttel)
Dass gerade Bio-Produkte oft in Plastik eingeschweißt sind, trägt nicht gerade zur Nachhaltigkeit bei, dachten sich auch die Inhaber von Bio.lose. Mit dem Geschäft, das am 7. Januar in der Osterstraße eröffnet, wollen sie Kunden eine neue Möglichkeit bieten, nachhaltiger einzukaufen. Die gängisten 80 Trockenprodukte wie Pasta, Reis, Müslis, Mehl, Nüsse und Saaten, Hülsenfrüchte, Trockenfrüchte, Süßigkeiten wie Bruchschokolade, Gewürze und Tees kann man bei bio.lose künftig unverpackt einkaufen. Natürlich auch eine große Auswahl an Bio-Gemüse und Obst. Außerdem gibt es auch Essig und Öl, sowie einige Wasch- und Reinigungsmittel zum selber abfüllen. Neben unverpackten Lebensmitteln gibt es das volle Sortiment eines Bioladens. Die Umstellung auf "unverpackt" soll schrittweise erfolgen. 

12. Dezember 2016

Benefit Cosmetics (Harvestehude)
Im Herzen von Eppendorf hat am 12. Dezember die dritte Benefit Boutique in Deutschland eröffnet. Neben Beautyprodukten bietet die Benefit Boutique auch verschiedene Services. An der Benefit BrowBar Beauty Lounge können sich Kunden perfekte Augenbrauen zaubern lassen, während im Pretty-Room störende Härchen am ganzen Körper entfernt werden. Wer auch im Winter einen natürlichen Teint haben möchte, kann sich per Spray-Tan eine zarte Bräune auf die Haut zaubern lassen. 

10. November 2016

Illums Bollighus (Neustadt)
Seit November 2016 bereichert der dänische Design-Laden Illums Bolighus den Neuen Wall. Schlicht und elegant sind dabei nicht nur die Möbel, Lampen, Kissen, Kerzen, Taschen, Mode und Kinderaccessoires, sondern auch die Präsentation. Vor weißen Wänden auf schwarzen Regalen kommen die eleganten Einrichtungsstücke und Accessoires optimal zur Geltung. Freunde nordischen Designs finden hier, was das Herz begehrt. 

22. September 2016

Milchstrasse 11 curated by Roma e Toska (Pöseldorf)
Fashion, Art, Interieur und Accessoires präsentiert ab dem 22. September der Concept Store Milchstrasse 11. Abseits des Mainstreams werden individuelle Produkte und Arbeiten gezeigt, die von hochwertiger Qualität sind. Dabei sind verschiedene Labels vertreten. Das eigene Label der Gräfin Tyszkiewicz, Roma e Toska, ist mit High-Fashion für Frauen dabei. Weitere Mode-Labels sind Marte Maglia, Friederike Quast aus Hamburg und Taglia Scarpe. Möbel, Bilder und Interieur bieten die Brands QITOYA, Martin Münch - Manoir, Dieter Glasmacher und KRH Sonderborg, Theresienthal und Philip Hurel. Der Concept Store wird zukünftig auch Pop-up Events mit jungen Designer-Labels veranstalten. 

3. September 2016

NobleNorse (Sternschanze)
Der Concept Store im Herzen der Schanze wurde von Creative Director Maurice Másson eröffnet. Der Laden vereint lokale und nationale Premium Streetwear-Brands unter einem Dach, um sie gesammelt dem Kunden zu präsentieren. Die aktuellen Brands sind neben der eigenen Marke des Designers Trinitas, Hikids1991, Ethel Vaughn, Lies In Layers, Maine Studios, Qompendium und 032c. Mode, Accessoires und Kunst gibt es für Sie und Ihn im NobleNorse Store. 

24. Juni 2016

Søstrene Grene (Barmbek-Süd)
Ein weiteres skandinavisches Unternehmen bereichert demnächst die Hamburger Shopping-Szene. Am 24. Juni eröffnet Søstrene Grene in der Hamburger Meile einen Store. Dort werden dann Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires im schlichten Design zu finden sein. Nicht aufdringlich, dafür funktional, dezent und stilsicher. Søstrene Grene wurde 1973 im dänischen Aarhus von den Schwestern Inger und Ruth Grene gegründet. Seit 1989 expandiert das Unternehmen stetig in andere europäische Länder und kann inzwischen Filialen in Norwegen, Schweden, Island, Frankreich, Spanien, Irland und den Niederlanden zählen. 

2. Juni 2016

DENHAM the Jeanmaker (Neustadt)
Für echte Jeans-Liebhaber gibt es ab dem 2. Juni einen neuen Place-to-be in Hamburg. Im Kaufmannshaus eröffnet das niederländische Fashion-Label DENHAM nach Düsseldorf seinen zweiten Monolabel-Store in Hamburg. DENHAM konnte sich in den letzten Jahren bereits erfolgreich in den Niederlanden, Belgien, Japan, UK und Australien etablieren. Die Kollektionen sind qualitativ hochwertig. Neben Jeans für Frauen und Männer wird das Sortiment von Jacken, Kleidern, Shirts, Hemden und Accessoires abgerundet.  

Mai 2016

Clas Ohlson (Neustadt)
Am 19. Mai eröffnete deutschlandweit die erste Filiale des schwedischen Wohn- und Haushaltswaren-Unternehmens Clas Ohlson. In bester City-Lage am Jungfernstieg können Kunden im ehemaligen Gebäude des Streit's Werkzeug, Elektrogeräte, Freizeit- und Multimediaartikel erwerben. Produkte, die das Leben vereinfachen, aber auch schöner und luxuriöser machen, füllen die Regale. Der Aufbau des Geschäftes ist dabei übersichtlich. Zwei weitere Filialen sind in Altona und dem Alstertal Einkaufszentrum geplant. 

Familie Hofer (Sternschanze)
Wie das duftet! Ein süßer Geruch liegt in der Luft. Die charmante Bonbonmanufaktur Famile Hofer hat Anfang Mai mitten in der Schanze in der Bartelsstraße eröffnet und verführt seither mit traditionell hergestellten Bonbons. Die Bonbonmaschine ist 120 Jahre alt und stammt aus einem Museum in Südtirol, alle Zutaten sind aus biologischem Anbau und das älteste Rezept ist auch älter als ein Jahrhundert. Doch nicht nur alt hergebrachte Sorten wandern hier über den Manufakturtisch auch Ausgefallenes und selbst Kreiertes wird verkauft. Wer möchte kann den Schauproduktionen beiwohnen. Sogar Kindergeburtstage werden hier gefeiert.  

Genießerei (Hoheluft-Ost)
Eine behagliche Mischung aus Café, Mode- und Lifestyle-Store hat sich mit der Genießerei im Eppendorfer Weg niedergelassen. Der Name ist Programm. Selbstgebackenen Kuchen und leckeren Kaffee kann man hier genießen und dabei in Kissenbezügen, Taschen, Bildern, Kerzen, Seifen und Pullis stöbern. Hier erfreut man sich an den schönen Seiten des Lebens. 

April 2016

CHI CHI FAN (Neustadt)
Die riesige Produktpalette an Taschen, Shoppern, Kosmetik-Täschchen, Portemonnaies, Schmuckkästchen und Handyhüllen, die CHI CHI FAN bisher nur online vertrieben hat, gibt es nun auch offline zum Anfassen. In prominenter Lage in der Poststraße der Hamburger City können Taschen- und Lederfans sich über neuste Trends und Angebote informieren und beraten lassen. Wer schlichte Taschen in bunten Farben liebt, sollte diesen Laden unbedingt einmal aufsuchen.  

Little Department Store (Hoheluft-Ost)
Der Little Department Store ist seit Mitte April eine neue exklusive Anlaufstelle für Designprodukte in Hamburg. Inhaberin Sylva Kairies vereint in ihrem Store Produkte aus Fashion-Metropolen wie Paris, Stockholm, Mailand und New York. Etablierte Designer wie Vanessa Bruno, Carven oder Common Project sind dabei ebenso vertreten wie noch unbekannte Labels. Und wer Wert auf hochwertige Kaschmir-Produkte legt, wird hier bei Sylva Kairies eigener Kollektion fündig. Unter dem Namen Filippa und Florentine lancierte sie im letzten Jahr diese Marke. 

Le Vélo (Eimsbüttel)
Die Liebe zum alten Fahrrad ist, was Senad Sarac antreibt. Über viele Jahre hat er historische Einzelstücke aus der Zeit zwischen 1880 und 1950 gesammelt und restauriert und verkauft sie jetzt. Er bringt alte Technik auf die Straße ohne dass sie an Funktionstüchtigkeit und Verkehrssicherheit einbüßen muss. So stellt er selbst Pedale aus Holz her - ein Handwerk das lange schon ausgestorben ist, versieht die Fahrräder gleichzeitig aber auch mit Gangschaltung und Beleuchtung. Jedes seiner Fahrräder ist ein Unikat und jede Restauration gestaltet sich anders. Qualität steht an erster Stelle. Das anliegende Café bietet bei Kaffee, Tee und hausgemachtem Kuchen auch Platz für das ein oder andere Gespräch unter Fahrrad-Liebhabern und solchen, bei denen die Faszination für den historischen Drahtesel gerade erst geweckt wurde. 

März 2016 

I LOVE TALL (Hamburg-Altstadt)
Zu klein, zu kurz, zu unbequem - großwüchsige Menschen haben es manchmal nicht leicht passende Bekleidung zu finden. Die Unternehmensgründerin Annemarie Sickeler hat sich daher selbstständig gemacht, um Mode zu entwerfen, die auch Frauen und Männern mit einer Körpergröße ab 1,80m passt. Das Sortiment in ihrer Boutique in der Steinstraße reicht dabei von elegant bis sportlich. 2012 eröffnete sie in der Schweiz ihre erste Boutique für extralange Bekleidung. 

Februar 2016

Krämerladen (Eimsbüttel)
Nicht ganz neu, aber dafür größer, im neuen Gewand und an einem neuen Standort. Früher im Hellkamp 25 ist die Inhaberin Ramona Rahman im Februar in die neue Location in der Osterstraße 169 gezogen. Das Motto des Ladens lautet "Stay Weird" und so sind die Produkte aus den Bereichen Mode und Accessoires, Baby und Kind klassisch, trashig, chic und lässig. Auch lokale Labels wie Iksi aus Hamburg oder Fancy Nancy aus Berlin sind Teil des Sortiments. Lautes und Buntes findet man hier ebenso wie klassische Klamotten. 

Karte

  1. Barber House
  2. Stückgut - Unverpackt Einkaufen
  3. Vollkommen.Braut
  4. Bio.lose
  5. Benefit Cosmetics
  6. Illums Bolighus
  7. Roma e Toska
  8. Søstrene Grene
  9. DENHAM the Jeanmaker
  10. Clas Ohlson
  11. Familie Hofer
  12. Genießerei
  13. CHI CHI FAN
  14. Le Vélo
  15. I LOVE TALL
  16. Krämerladen 
  17. Little Department Store
  18. NobleNorse Store


Neue Shops in Hamburg
In der Hansestadt öffnen immer wieder kleine Läden, coole Shops und inspirierende Geschäfte. Wir halten Sie auf dem Laufenden und stellen Ihnen die neuesten Shops und Einkaufstrends in Hamburg vor. 
http://www.hamburg.de/image/7462846/1x1/150/150/7d5d4ddae09185665e0f0c0ed12cb97c/aQ/noblenorse-1.jpg
20171108 15:59:17