Play16 Festival Let's get physical - Game and body

Das Play 16 Festival in Hamburg legt den Fokus dieses Jahr auf Körper in Videospielen. Rund um das Thema finden Workshops, Shows, Diskussionen und vieles mehr statt.

1 / 1

Play16 - das Festival für kreatives Computerspielen in Hamburg

Play 16

Termin/e
Der Termin für 2018 steht noch nicht fest
Veranstaltungsort
Verschiedene Locations
Tickets
ab 10 Euro

Über die Play 2018 werden wir Sie rechtzeitig an dieser Stelle informieren. Das war die Play 2016.

Play16 - kreative Spielkultur

Vom 02. bis zum 06. November 2016 findet das 9. Festival für kreatives Computerspielen statt und verwandelt die Innenstadt in eine neue Spielewelt. Dabei wird nicht nur gezockt, die Festivalbesucher bekommen auch einen Einblick, was man mit digitalen Spielen zusätzlich machen kann. Das Motto des Festivals in diesem Jahr ist "Let's Get Physical - Game and Body". Damit wird der Rolle von Körpern in Computerspielen in Bezug auf Virtual und Augumented Reality nachgegangen. Bei der Eröffnung spricht Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung ein Grußwort und gibt Einblicke in das Programm.

Unter anderem haben Spielinteressierte die Chance Daedalic Entertainment und Rocket Beans bei Veranstaltungen und Betriebsführungen von innen kennen zu lernen. Schau- und Spielplatz der Play 16 sind außerdem das Kunsthaus Hamburg, Spielentwickler Bigpoint, das Gängeviertel, Hamburger Rathaus, Haus 73, Museum für Kunst und Gewerbe und die Zentralbibliothek.

Spielen und Entdecken

Bei verschiedenen Workshops können Groß und Klein in verschiedene Spiele reinschnuppern und sich austauschen.

  • Tagesworkshops: Crashkurs Let's Play, Design your own character dress u.v.m.
  • Play Labor: Medienkünstler, Game- und Sounddesigner kommen zusammen um in fünf Tagen ein neues Werk zu produzieren
  • Kurzworkshops: How to pitch your game, Urban Games u.v.m.
  • Digitaler Spielplatz für Familien: Aktionen, Austausch und Informationen für Eltern und Kinder. Offener Spieletag mit Beratung, Basteln und Spielen

Pro oder Contra gaming?

Geladene Gäste aus der Game-Branche reden über ihre Projekte und weitere Themen. Wer seine Zukunft in der Branche sieht, kann sich hier informieren und Beratung von Experten aus der Medienbranche finden.

  • PLAY-Conference: Gender in Spielen, Herausforderungen von Augumented Reality u.v.m.
  • PLAY-Show: Diskussionen um VR, Steuerung von Charakteren, Körpern in spielen u.v.m.
  • PLAY-on-Stage: Play together, Theatervorführungen rund um Spiele u.v.m.

Tickets

Wer sicher gehen will, kauft Tagestickets, Tickets für die Abendveranstaltungen und den Festivalpass im Vorverkauf. Restkarten kann man noch vor Ort im Festivalzentrum und an den Veranstaltungsorten Metropolis, Opernloft, Gängeviertel, Nachtasyl und Hühnerposten erwerben.

Creative Gaming Award 2016

Das Festival für kreatives Computerspielen verleiht in diesem Jahr wieder den Creative Gaming Award in den Kategorien "Most Creative Game" und "Most Innovative Newcomer Game". Nach Ablauf der Frist gab es 2015 über 150 Einreichungen aus 24 Ländern. 

Honoriert werden mit dem Award „Most Creative Game“ Spiele, die den SpielerInnen besonders hohe Kreativität ermöglichen. Der Award in dieser Kategorie ist mit 3.000 Euro dotiert. Des Weiteren wird der Award „Most Innovative Newcomer Game“ verliehen, wobei hier der Fokus auf der Spielidee und Innovationsleistung liegt. Dieser Nachwuchspreis ist mit 1.500 Euro dotiert.

Das komplette Programm und weitere Infos: Play16 Festival

Downloads

Let's get physical - Game and body
Das Play 16 Festival in Hamburg legt den Fokus dieses Jahr auf Körper in Videospielen. Rund um das Thema finden Workshops, Shows, Diskussionen und vieles mehr statt.
https://www.hamburg.de/image/7251790/1x1/150/150/11ef34a3d476ba84d1225da35d7272e4/fi/play-16-04.jpg
20180109 16:59:54