Badeseen Hamburg Badevergnügen in freier Natur

Im heißen Sommer sehnt sich der Mensch nach einem kühlen Bad und Hamburgs natürliche Badeseen sind dafür wie geschaffen. Glitzerndes Wasser, herrliche Sandstrände und sonnige Liegewiesen garantieren puren Badespaß für Jung und Alt.

1 / 1

Badeseen in Hamburg

Bitte beachten Sie die Hinweise der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt zum Thema "ZERKARIEN IN BADEGEWÄSSERN". Aktuelle Informationen zur Wasserqualität der jeweiligen Seen erfahren Sie, wenn sie in der Kurzübersicht rechts den gewünschten See anklicken.

Auch interessant


Strandbad Farmsen 
Das Sommerbad Farmsen ist ein sehr schön angelegtes Naturbad, das durch seinen großen Sandstrand und die große kurvige Wasserrutsche begeistert. Es gibt großzügige Liegewiesen und schattige Bäume. Für Kinder gibt es viele Spielmöglichkeiten. Tischtennisschläger werden gegen Leihgebühr ausgegeben. Toiletten, Umkleidekabinen und abschließbare Schränke sind ebenfalls vorhanden. Der Parkplatz ist kostenlos.

  • Eintritt: 4 Euro, Kinder 2 Euro.
  • Anfahrt: U1 bis Farmsen, Buslinien 27, 168 und 171 bis Haltestelle Neusurenland oder Rönkkoppel
  • Öffnungszeiten: ab 20. Mai 2017, täglich 11 bis 19 Uhr, bei schlechtem Wetter von 14 bis 16 Uhr 

Sommerbad Volksdorf 
Das Sommerbad ist das einzige FKK-Bad in Hamburg. Badegäste mit Badebekleidung sind aber ebenso willkommen. Das Bad liegt in einer wunderschönen Grünanlage und verfügt über einen Strand und geschützte Liegeflächen im Grünen. Umkleidekabinen und Duschen sowie eine Wasserrutsche, Sprungbretter, Spielplatz, Tischtennis, Tennis- und Volleyballplätze und Kiosk sind vorhanden. Ebenso Parkplätze.

  • Eintritt: 4 Euro, Kinder bis 17 Jahren 2 Euro, unter 6 Jahren frei
  • Anfahrt: U1 bis Buchenkamp
  • Öffnungszeiten: 1. Juni bis 31. August 2017, täglich 10:30 bis 18 Uhr

Sommerbad Ostende 
Das Naturbad verfügt über einen Sandstrand und eine große Liegewiese mit Spielgeräten für Kinder. Eine Wasserrutsche sowie Sprungbretter sorgen für Badespaß. Es gibt Toiletten, Duschen, Umkleidekabinen, Kiosk und einen Abstellplatz für Fahrräder. Ein PKW-Parkplatz ist nicht vorhanden. 

  • Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder bis 12 Jahren 1,50 Euro
  • Anfahrt: Mit dem R80 oder R81, den Buslinien 9, 27, 167 zum Bahnhof Tonndorf und von dort sind es nur zehn Minuten zu Fuß | Mit dem Auto Richtung Tonndorf, dort über die Stein-Hardenberg-Straße und den Sonnenweg zum Bad
  • Öffnungszeiten: 20. Mai bis 3. September 2017, täglich 9 bis 19 Uhr

Boberger See 
Der Boberger See liegt im Naturschutzgebiet Boberger Niederung. Der Sandstrand am nordöstlichen Ufer ist sehr gut für Kinder geeignet. Liegewiesen sind ebenfalls vorhanden, auf die aber keine Hunde mitgeführt werden dürfen. Toiletten gibt es ebenfalls vor Ort, ein Kiosk fehlt jedoch. Es gibt keine Badeaufsicht.

  • Anfahrt: S21 bis Mittlerer Landweg, Bus 330 Richtung Billstedt bis Billwerder Kirche.
  • Öffnungszeiten: 12. Mai bis 11. September

Sommerbad Altengamme 
Das Bad liegt östlich von Bergedorf in ruhiger Umgebung. Das künstliche, von Grundwasser gespeiste Becken ist in einen Nichtschwimmer- und einen Schwimmerbereich unterteilt. Die Liegewiese bietet Sonnenplätze und schattige Bäume. Ein Spielplatz und eine Tischtennisplatte sind vorhanden. Am Eingang befindet sich ein Kiosk mit Sitzgelegenheiten. Toilettenhäuschen stehen zur Verfügung. Der Besuch des Bades ist kostenlos, Parkplätze sind nicht vorhanden.

  • Anfahrt: S21 bis Bergedorf, Bus 228 "Weg zum Freibad"
  • Öffnungszeiten: 12. Mai bis 11. September 2017, täglich 11 bis 19 Uhr

 


Allermöher See
Der erst im Jahre 1984 geschaffene Allermöher See verfügt in der Bucht im Norden über gute Bademöglichkeiten. Es gibt einen Sandstrand und eine Liegewiese. Eine Dusche und Toiletten sind ebenso am See zu finden sowie ein Spielplatz. Die Parkplätze sind gebührenfrei.

  • Anfahrt: S21 bis Bergedorf, Bus 234 "Hilda-Monte-Weg"
  • Öffnungszeiten: 12. Mai bis 11. September 2017

See hinterm Horn 
Der See hinterm Horn, in der Nähe von Allermöhe, liegt in einer kleinen Bucht mit Sandstrand und hat eine 20 Meter breite Liegewiese. Toiletten sind vorhanden. Für Kinder ist der See nicht gut geeignet, da er ein steiles Ufer hat. Es gibt keine Badeaufsicht vor Ort. Parkplätze sind nicht vorhanden. 

  • Anfahrt: S21 bis Mittlerer Landweg, Bus 221 Richtung See, am Wochenende Badeexpress 321
  • Öffnungszeiten: 12. Mai bis 11. September 2017

Hohendeicher See Süd
Der See liegt direkt hinterm Elbdeich in den Vier- und Marschlanden. Im westlichen Seebereich tummeln sich Surfer, während das östliche Seeufer als Campingplatz genutzt wird. Der südliche Sandstrand wird von Badegästen mit Kindern bevorzugt. Für das leibliche Wohl sorgen mehrere Imbisse vor Ort. Toiletten und gebührenfreie Parkplätze sind vorhanden.

  • Anfahrt: S21 bis Tiefstack, Bus 120 bis zum Hohendeicher See, Haltestelle Overwerder
  • Öffnungszeiten: 12. Mai bis 11. September 2017

Naturbad Stadtparksee 
Mitten im Stadtpark gelegen dient ein Teil des Natursees im Park als Schwimmbad. Das Bad verfügt über eine Wasserrutsche und Sprungbretter. Ein Sandstrand und Liegewiesen sind auch vorhanden. Liegen können ausgeliehen werden. Toiletten, Duschen, Kiosk und verschließbare Kleiderschränke gehören ebenfalls zur Ausstattung.

  • Eintritt: Erwachsene 3,20 Euro, Kinder unter 16 Jahre 1,60 Euro
  • Anfahrt: U3 bis Saarlandstraße
  • Öffnungszeiten: ab 17. Mai 2017, täglich 11 bis 20 Uhr 

Naturbad Kiwittsmoor 
Das Naturbad im Norden Hamburgs hat neben dem Schwimmbecken auch ein separates Planschbecken und einen Spielplatz. Die große Liegewiese bietet Sonnen- und Schattenplätze. Es kann Beachvolleyball, Minigolf und Tischtennis gespielt werden. Es gibt einen Kiosk mit kleinem Biergarten und einen Grillplatz. Parkplätze sind vorhanden.

  • Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro
  • Anfahrt: U1 bis Kiwittsmoor
  • Öffnungszeiten: 13. Mai bis 15. September 2017; täglich 11 bis 19 Uhr

Sommerbad Duvenstedt 
Das Bad hat einen Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, es gibt zwei Rutschen, eine große Liegewiese und einen kleinen Strandbereich. Ein Spielplatz und eine Tischtennisplatte sind ebenfalls vorhanden sowie ein Kiosk mit Sitzplätzen.

  • Eintritt: Erwachsene ab 14 Jahren 2,50 Euro, Kinder bis 13 Jahre 1 Euro
  • Anfahrt: S1 / S11 bis Poppenbüttel, Bus 276 bis Lohe
  • Öffnungszeiten: 1. Juni bis 31. August 2017, täglich 11 bis 18 Uhr

Öjendorfer See Nord und Öjendorfer See Süd
Der See liegt mitten im Öjendorfer Park, hat zwei Badestellen und der nördliche Teil ist Naturschutzgebiet. Die Liegewiesen sind sehr weitläufig und es kann dort auch gegrillt werden. Am Kiosk gibt es Süßes, Pommes und Getränke. Spielplatz, Minigolf, Freiluftschach und Tischtennisplatte sind ebenfalls vorhanden.

  • Anfahrt: Mit der U2 Richtung Mümmelmannsberg bis zur Haltestelle Merkenstraße. Von dort aus weiter zu Fuß oder mit dem Rad (noch etwa 1,5 km bis zum See). Oder mit der U1 bis Wandsbek Markt, dann mit dem Bus 263 bis Gleiwitzer Bogen (Badestelle Nord)
  • Öffnungszeiten: 12. Mai bis 31. August 2017

Eichbaumsee
Aufgrund einer gesundheitlichen Gefährdung durch Blaualgen und damit verbundenen Sanierungsarbeiten ist der See immer noch gesperrt – das Baden ist verboten!


Karte



Quelle: Hamburg1