Behörde für Umwelt und Energie

Badesaison 2018: 19. Mai bis 16. September Sommerbad Farmsen

1 / 1

Sommerbad Farmsen

Das Sommerbad Farmsen liegt im Südosten Hamburgs im Bezirk Wandsbek. Bei dem Naturbad handelt es sich um eine ehemalige grundwassergespeiste Tongrube, die schon seit etwa 1920 zum Baden genutzt wird.

Am östlichen Ufer befindet sich ein etwa 200 Meter langer Sandstrand. Bis auf das westliche Ufer ist der See von Liegeflächen umgeben. Im Badebereich ist das Wasser relativ flach und die Ufer fallen nur langsam ab. Das Becken ist in einen Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich unterteilt. Es gibt einen barrierefreien Zugang zum Wasser. Zur Verringerung der Nährstoffbelastung wird dem Wasser mit einer sogenannten „Pelicon“-Anlage Phosphor entzogen.

Es ist eine Badeaufsicht anwesend. Für den Besuch des Bades muss Eintritt gezahlt werden.

100-Aufmacher

Serviceeinrichtungen: Keine Badeaufsicht, Toiletten, Dusche, Spielplatz, Liegewiese/Sandstrand, Grillplatz / Bild: BSU

Service Was erwartet mich?

Eintritt, Badeaufsicht, Toiletten, barrierefreie Toiletten, Dusche, Kiosk, Spielplatz, Liegewiese oder Strand, Tischtennis

Ausgezeichnete Badegewässerqualität, 3 Sterne / EU

Badegewässerqualität Ausgezeichnet

Die Qualität wurde auf Grundlage der bakteriologischen Untersuchungen der letzten vier Jahre eingestuft.

Aktuelle Wasserqualität

Untersuchungsergebnisse 2018, Sommerbad Farmsen

Lage der Badestelle und Anfahrt


Neusurenland 67 • 22159 Hamburg

  • U1, Haltestelle Farmsen
  • Bus 27/168/368 (alle Richtung Wellingsbüttel) oder Bus 171 (Richtung Thomas-Mann-Straße), Haltestelle Neusurenland oder Rönkkoppel
  • etwa 3 Minuten Fußweg