Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

SHA-aktuell Veranstaltungen und Publikationen

Aktuelles Sozialräumliche Angebote Hamburg

Fachveranstaltung „Sozialräumliche Integrationsnetzwerke (SIN) der Jugend- und Familienhilfe“ am 19. April 2018 

Programm
Eine Dokumentation erfolgt im Anschluss.

12. Deutschsprachiges Netzwerktreffen Familienrat am 20. und 21. September 2018 in Hamburg

Einladung Netzwerktreffen
Einladung Fachgespräch
Anmeldevordruck

„Sozialraumorientierung in der Praxis“ 

SRO-Fachtag mit Projektmesse am 09.11.2017 im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Dokumentation des Fachtages

Resümee zur Fachtagung am 14.09.2017

„Zurzeit (nicht) erreichbar?!“ – Soziale und berufliche Integration von jungen Menschen

Zentrale Aussagen und Ergebnisse der Veranstaltung von JUGEND AKTIV PLUS

SHA-Broschüre: 

"Blicke in die Praxis der sozialräumlichen Angebote: Familienrat in Hamburg"

vergrößern Titelbild - Broschüre Familienrat (Bild: FHH) Der Familienrat bietet Familien in herausfordernden Situationen die Möglichkeit für Probleme eigenverantwortlich und mit Hilfe eines Netzwerkes aus Freunden, Verwandten, Nachbarn, etc. Lösungsansätze zu entwickeln. Die Broschüre gibt einen breitgefächerten Einblick in dieses Verfahren. Auf rund 50 Seiten informiert sie über die Geschichte und theoretische Hintergründe des Familienrats, seine Umsetzung in Hamburg sowie über praktische Erfahrungen aus der Perspektive der verschiedenen Beteiligten.

Umfang: 49 Seiten
Stand: August 2017
Bezug: Die Broschüre kann unten heruntergeladen oder kostenlos beim Broschürenservice der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (Kontaktdaten links) bestellt werden.

Neue Globalrichtlinie seit 01. Mai 2017 in Kraft

Der Senat hat am 18.04.2017 die Globalrichtlinie GR J 1/17 Sozialräumliche Angebote der Jugend- und Familienhilfe (SAJF) beschlossen. Sie trat am 01.05.2017 in Kraft. Sie schreibt die zentralen Leitlinien und Anforderungen der bisherigen Globalrichtlinie GR J 1/12 SAJF fort. An Neuerungen bringt die Globalrichtlinie im Wesentlichen die Präzisierung und Erweiterung der fachlichen Grundlagen:

  • Die Prinzipien der Sozialraumorientierung werden analog des Fachkonzepts von Prof. Hinte/H. Treeß als fachliche Grundlage für alle Angebote beschrieben.
  • Als neuer Handlungsschwerpunkt ist das Verfahren „Familienrat“ hinzugekommen, ein Ansatz welcher die eigenen Problemlösefähigkeiten von Familien aktiviert.
  • Als mögliche Finanzierungsform ist die Angebotsfinanzierung nach § 77 SGB VIII aufgenommen worden.

Downloads