Hamburger Sportgala 2016 Verdiente Ehrung für Ludwig/Walkenhorst

Am Mittwoch, den 14. Dezember 2016, fand die 11. Hamburger Sportgala mit der Wahl zu Hamburgs Sportlerinnen und Sportlern des Jahres 2016 in der Volksbank Arena Hamburg statt. Es ist die wichtigste Ehrung für Hamburger Sportler. Und in diesem Jahr mit neuem Konzept.

1 / 1

Hamburger Sportgala 2016

Die Sieger kommen aus dem Sand

Es war keine Überraschung: Kira Walkenhorst und Laura Ludwig haben im Beachvolleyball im Jahr 2016 so ziemlich alles gewonnen, was man gewinnen kann. Olympia-Gold, das World Major in Hamburg, die Deutschen Meisterschaften in Hamburg und, und, und. Nun wurden sie im Rahmen der Hamburger Sport Gala für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Leider konnte nur Kira Walkenhorst den Preis entgegen nehmen. Ihr Partnerin war wegen einer Schulter-Operation verhindert.

Präsentiert wurden auf der Gala vor rund 600 Gästen auch die beeindruckensten Sportmomente des Jahres. Der Boxclub Hanseat stellte sein Projekt „Durchboxen und ankommen“ vor. Mit dessen Hilfe fanden Flüchtlinge eine sportliche Heimat in Hamburg. Insgesamt wurden rund 280 Athleten und Athletinnen für ihre Erfolge bei nationalen oder internationalen Top-Veranstaltung geehrt. Durch den Abend führte Modertaor jared Dibaba.


Das Abstimmungsergebnis

1. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Beachvolleyball)
2. Artem Harutyunyan (Boxen)
3. Das Hamburger Judo Team
4. Moritz Fürste (Hockey)
5. Edina Müller (Para-Kanu)
6. Dorothee Vieth (Paralympics, Bogenschießen)
7. Die Hockey-Damen des UHC

Die Jury bestand aus Unternehmer Alexander Otto, Staatsrat Christoph Holstein, Dr. Jürgen Mantell (Präsident HSB), Hendrik Lünenborg (Radio 90,3), Marcus Troeder (Handelskammer) und Alexander Laux (Sportchef Hamburger Abendblatt).

Die Abstimmung verlief zweigleisig. Das Ergebnis der Jury und das Ergebnis des Fan-Votings wurden addiert. Hiernach kam es zwischen Walkenhorst/Ludwig und Boxer Artem Harutyunyan zum Gleichstand. Die Jury musste noch einmal zusammen kommen und entschied sich dann für die Beachvolleyballerinnen.

Die neue Sportgala 2016

Nach zehn erfolgreichen Jahren, in denen die Gala über Hamburgs Grenzen hinaus ein fester Termin im Sportkalender geworden war, hatten sich die bisherigen Partner auf ein Jahr Pause geeinigt, um sich zu beraten und die Veranstaltung neu zu konzipieren. Dann stand der Termin: 14. Dezember 2016 in der Volksbank Arena hinter dem Volksparkstadion. Dann wurden Hamburgs Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2016 geehrt.