Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Entwicklung des Hamburger Südens Sprung über die Elbe

Mit dem „Sprung über die Elbe“ ergreift Hamburg die einzigartige Chance, auf zentral gelegenen Flächen mitten in der Stadt zu wachsen.

Sprung über die Elbe

Sprung ueber die Elbe

Die Elbinseln Veddel und Wilhelmsburg

Die Elbinsel Wilhelmsburg ist die größte Flussinsel Europas und umfasst die Stadtteile Wilhelmsburg, Steinwerder, Kleiner Grasbrook und die separate Wohninsel Veddel. Umflossen von der Norder- und Süderelbe liegen sie in einem zentralen Bereich des Bezirkes Hamburg-Mitte. Die Elbinseln werden durch eine Mischung  extrem gegensätzlicher Stadträume charakterisiert: Neben weitläufigen Hafen-, Industrie- und Landwirtschaftsflächen findet man Wohnquartiere unterschiedlichster Ausprägung sowie zahlreiche Wasserläufe, die gleichzeitig ein großes Potential für die weitere Entwicklung des Raumes bergen.
Das Bild der Elbinseln wird allerdings auch geprägt durch große Verkehrsinfrastrukturanlagen: Die Autobahnen A1 und A7, die zentral in Nord-Süd-Richtung verlaufende Bundesstraße B4/75 („Wilhelmsburger Reichsstraße“) sowie die parallel verlaufenden S- und Fernbahntrassen Richtung Süden durchschneiden das Gebiet und haben eine starke Barrierewirkung.

Der Harburger Binnenhafen

Der Harburger Binnenhafen und die Schloßinsel waren bis Anfang des 19. Jahrhunderts eine Festung von militärischer Bedeutung. In den Folgejahren entwickelte sich die die Schloßinsel zum Zentrum des industriell geprägten Binnenhafens. Seit den 1990er Jahren etablierte sich der südliche Binnenhafen vor allem als Arbeitsstandort. Nach der Entlassung der Schloßinsel aus dem Hafengebiet steht nun die Umnutzung dieser historischen Keimzelle Harburgs an.

 

Kontakt

Bumper

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Amt für Landesplanung und Stadtentwicklung
LP 3 - Projekte
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg