Spaziergänge in Hamburg

Zu Fuß die Stadt erkunden

Zu Fuß lassen sich die Hamburger Innenstadt und angrenzende Viertel am besten erkunden. hamburg.de stellt verschiedene Spaziergänge vor. Als Service bieten wir genaue Wegbeschreibungen, Hintergrundinformationen, Karten und Bildergalerien.

In der Hansestadt Hamburg finden sich viele historische Sehenswürdigkeiten und idyllische Parkanlagen. Der Bezug zum Wasser ist allgegenwärtig.

Unsere vorgestellten Spaziergänge sollen dabei helfen, bei Touren mit unterschiedlichen Schwerpunkten die Innenstadt zu erkunden.

Die Hansestadt erleben

So lässt der Rundgang entlang des Hamburger Hafens keinen Zweifel aufkommen, warum viele den Blick auf die Elbe und den Hafen für einmalig halten. Doch bevor die Route an den beiden Museumsschiffen vorbeiführt, wird unter anderem der Michel – erste Anlaufstelle vieler Touristen – passiert.

Der Spaziergang durch die Sternschanze offenbart, dass die Stadt neben dem "blauen Nass" auch viel "Grün" zu bieten kann: Der nördliche Teil des Parks "Planten un Blomen" wartet mit so manch' Überraschung auf. Im Karolinenviertel pulsiert dank kleinerer Cafés und hipper Boutiquen das Leben.

Wer miterleben möchte, wie das Herz der Hansestadt schlägt, dem sei die Tour durch die Hamburger Altstadt empfohlen, denn dem Rathausmarkt oder der Deichstraße kann keiner aus dem Weg gehen.

Wer im Zuge der Hafentour noch nicht genug Seeluft geschnuppert hat, den dürfte die Route entlang des Altonaer Balkons besonders erfreuen. Egal ob sehenswerte Architektur wie die Fischauktionshalle oder das Bürogebäude "Dockland", die Uferbebauung verschiedener Epochen setzt Akzente. Und mit einem Auge behält der Spaziergänger ohnehin immer die ein- und ausfahrenden Containerschiffe im Blick.

Auch Kunstfreunde kommen auf ihre Kosten: Eine Route widmet sich ganz der Hamburger Kunst und verbindet wichtige Museen und Ausstellungen. Allen voran seien hier die Kunsthalle und die Deichtorhallen genannt. Bei schönem Wetter ist bereits die Aussicht auf die Binnenalster samt Fontäne zu Beginn des Spaziergangs verlockend.

Der Spaziergang entlang des Fleets – an der Binnenalster startend bis zum Elbufer –  dürfte alle Freunde des Wasser aufblicken lassen. Daran anschließend ist auch ein Gang entlang der Elbe sehr beliebt.

Wer neue und alte Architektur im Zusammenspiel erleben möchte, dem sei eine Runde durch die HafenCity und Speicherstadt empfohlen.

Auf dem Gebiet der ehemaligen Wallanlagen befinden sich Teile des Parks "Planten un Blomen" – der Spaziergang entlang des Walls wird zu einem Erlebnis.

Der Rundgang um die Außenalster bietet mit Parkanlagen direkt am Wasser Erholung pur – mit ganz neuen Blickwinkeln auf das Hamburger Zentrum.

Im Schritttempo durch Hamburg

Jeder Streckenverlauf kann individuell verlängert werden. Eine Karte zeigt bei jedem Spaziergang den vorgeschlagenen Weg auf, die Bildergalerie vermittelt Eindrücke.

Für jeden Rundgang wird eine gute Stunde veranschlagt, doch es gilt: Jeder läuft sein eigenes Tempo, um die Sehenswürdigkeiten in den jeweiligen Vierteln mit allen Sinnen zu erfassen.

Jetzt heißt es nur noch: Die Hansestadt auf dem richtigen Fuß erwischen!

Über den Autor: Der passionierte Spaziergänger Andres Lehmann schreibt auf seiner Website über launige Hamburg-Erlebnisse und präsentiert Bilder, Videos und Musik.

Autor:

2360476
Zu Fuß die Stadt erkunden
Zu Fuß lassen sich die Hamburger Innenstadt und angrenzende Viertel am besten erkunden. hamburg.de stellt verschiedene Spaziergänge vor. Als Service bieten wir genaue Wegbeschreibungen, Hintergrundinformationen, Karten und Bildergalerien.
http://www.hamburg.de/stadtfuehrung/2360476/spaziergaenge-hamburg.html
http://www.hamburg.de/image/2381058/Panorama_Spazierg%25C3%25A4nge.jpg?width=150&height=150