Bezirk Eimsbüttel

Stadtteil Stellingen Neue Mitte Stellingen

Neue Mitte Stellingen

vergrößern Luftbild des Projektgeländes. Luftbild des Projektgeländes. (Bild: Bezirksamt Eimsbüttel) Auslöser dieser Planungen ist der ab 2010 vorgesehene Rückzug der Universität Hamburg von den heute vom Fachbereich Informatik genutzten Flächen an der Vogt-Kölln-Straße. Mit einer Verlegung der am Sportplatzring vorhandenen Sportflächen auf das Gelände des Informatikums besteht die Chance, für den Stadtteil Stellingen eine neue Ortsmitte zu schaffen.

Mit der Erarbeitung von Vorentwürfen für eine städtebauliche Entwicklung der Sportplatzfläche wurden Anfang 2005 drei Architektur- und Stadtplanungsbüros beauftragt. Hierbei handelt es sich um die Büros "ASK Hassenstein + Pfadt GmbH", um "Loosen, Rüschoff + Winkler" sowie um die "Planungsgruppe Elbberg". Seitens der Kommunalpolitik waren Rahmenbedingungen für die geplante Bebauung der Sportplatzfläche formuliert worden.

Alle drei Vorentwürfe gehen von Kerngebietsnutzung am südlichen Rand des Geländes sowie von Wohngebietsnutzung im nördlichen Teil des Geländes aus. An einen nahezu geschlossnen, durch Einzelhandel, Gewerbe und Stellplätze genutzten Lärmschutzriegel sind unterschiedliche, öffentliche Wegeverbindungen, Plätze, teilweise Freiflächen sowie Wohnbebauung geplant. Den Vorentwürfen folgend könnten 180-200 Wohneinheiten gebaut und um etwa 1500 bis 1900 Quadratmeter Geschossfläche für gewerbliche Nutzungen ergänzt werden. 5000 Quadratmeter Geschossfläche wären für Einzelhandel und Dienstleistungen in den Erdgeschossen vorgesehen. Für die Fläche am Sportplatzring und für die Fläche des Informatikums sind Bebauungsplanverfahren vorgesehen.

Besonderheit:

Die Durchführung zweier Bebauungsplanverfahren für:

  • die Sportnutzung an der Vogt-Kölln-Straße und für
  • die Neue Mitte Stellingen am Sportplatzring.

Sie sind planungsrechtlich zwingende Voraussetzung für diese Vorhaben.

vergrößern Lageplan. Lageplan. (Bild: Bezirksamt Eimsbüttel)

Grundstücksgröße:

ca. 3.7 Hektar

Nutzungen:

Wohnen, Gewerbe

Zahl der WE:

200

Baujahr:

Vorrausichtlich 2010

Bauherr:

Nn

Architekten:

Nn