Hamburg erkunden Curslack – Das zu den Vierlanden gehörende beschauliche Dorf hat eine lange Tradition

Der Hamburger Stadtteil Curslack zeigt den typischen dörflichen Charakter der Vierlande. In dem Dreistromland zwischen Dove- und Gose-Elbe erinnert nichts an das urbane Leben in Hamburg.

1 / 1

Curslack


Der Stadtteil Curslack liegt im Südosten von Hamburg und bildet zusammen mit Neuengamme, Altengamme und Kirchwerder die Vierlande. Er gehört zum Bezirk Bergedorf. Auf einer Fläche von 10,6 Quadratkilometern leben hier etwa 3.800 Menschen. Der Name Curslack hat seinen Ursprung im plattdeutschen Wort "Corslak", was so viel wie "kurze Lache" bedeutet. Das Gebiet ist in früheren Zeiten häufig überflutet worden. Viele alte Häuser in der Region besitzen daher Kacheln an den Wänden, damit das Wasser keinen großen Schaden anrichten kann. Heute schützen Deiche die Region.

Die erste urkundliche Erwähnung des Stadtteils stammt aus dem Jahre 1188. Da Bergedorf 1420 von Hamburg und Lübeck gemeinsam erobert worden ist, wird Curslack heute von beiden Städten gemeinsam verwaltet. Von der Nähe zu Hamburg profitieren vor allem die Bauern. Die Hansestadt bietet ein gutes Absatzgebiet für ihre Produkte. Durch das Groß-Hamburg-Gesetz von 1937/38 werden Bergedorf und damit auch Curslack Stadtteile von Hamburg.

Karte

article
2182888
Curslack – Das zu den Vierlanden gehörende beschauliche Dorf hat eine lange Tradition
Der Hamburger Stadtteil Curslack zeigt den typischen dörflichen Charakter der Vierlande. In dem Dreistromland zwischen Dove- und Gose-Elbe erinnert nichts an das urbane Leben in Hamburg.
http://www.hamburg.de/stadtteile/bergedorf/curslack/
20150604 18:03:53
http://www.hamburg.de/image/2195324/1x1/150/150/f7814f14f521d25fc8319c3d15110e50/jY/panorama-kurzinfo.jpg