Stadtteilführungen Abseits der Touristenpfade

Die Stadtteilführungen durch die Elbmetropole sind so facettenreich wie die Stadt selbst. Von Shopseeing in Blankenese, Historie im Schanzenviertel, eine Rallye durch Ottensen oder ein Gang durch Hamburgs Altstadt – bei den Stadtteiltouren ist für jeden Geschmack etwas dabei.

1 / 1

Stadtteilführungen in Hamburg

Von der Hammaburg zur HafenCity

Wiebke Johannsen kennt Hamburg wie ihre Westentasche. Dieses Wissen gibt die Historikerin gerne weiter und bietet neben dem Rundgang "Von der Hammaburg zur HafenCity", in dem in 120 Minuten ein Überblick über 1.000 Jahre Stadtgeschichte geboten wird, Führungen durch diverse Hamburger Stadtteile an. Ob die Geschichte des Freihafens in Wilhelmsburg, eine Radtour durch die Vier- und Marschlande oder ein Gang durch das jüdisch geprägte Grindelviertel, im Angebot von Wiebke Johannsen ist für jeden Geschmack die richtige Tour dabei.

  • Anbieter: Wiebke Johannsen
  • Preis: Gruppen bis 15 Personen 150 Euro, Gruppen bis 30 Personen 200 Euro
  • Termine: nach Vereinbarung
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: nach Vereinbarung

Weitere Informationen: Johannsen Stadtrundgänge

Trennlinie

Die Dichtertour

Das Team von Landgang Altona hat sich – wie es der Name vermuten lässt – auf den Bezirk Altona spezialisiert. Bei den Rundgängen in den verschiedenen Stadtteilen des Bezirks lernen die Teilnehmer Hamburgs Westen kennen. So geht es bei der "Dichtertour" zum Beispiel auf den Spuren der Seeromantik von den Rainvilleterrassen zum Elbstrand und entlang der Elbe zu historischen Kostbarkeiten und Vielfältigkeiten der Parkarchitekturen und Dichterkünste. Neben den klassischen Rundgängen mit kreativen thematischen Schwerpunkten kann man Altona auch bei einer Rallye kennenlernen, wobei es mit einem Fragezettel durch Ottensen oder durch das Altonaer Hafengebiet geht.

  • Anbieter: Landgang Altona
  • Preis: auf Anfrage
  • Termine: nach Vereinbarung
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: Bahnhof Altona

Weitere Informationen: Landgang Altona

Trennlinie

Shopseeing: Blankenese

Bei der Shopseeing-Tour lernen die Teilnehmer verschiedene kleine, inhabergeführte Geschäfte in Blankenese kennen, die man im Alltagstrubel oft gar nicht wahrnimmt. Dort verstecken sich schöne Accessoires, leckere Köstlichkeiten oder Kuriositäten. Dazu gibt es Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Läden. Ein weiteres Ziel der Tour ist der Blankeneser Wochenmarkt. An ausgewählten Stationen gibt es auch kleine Kostproben. Und natürlich fehlen bei dem Rundgang auch die Sehenswürdigkeiten des Stadtteils, wie das Treppenviertel, die Elbpromenade oder versteckte Hinterhöfe nicht. Weitere Stadtteiltouren von Shopseeing führen durch St. Pauli, Eppendorf und Wedel.

  • Anbieter: Shopseeing
  • Preis: 28 Euro
  • Termine: feste Termine variieren
  • Dauer: zirka 2,5 Stunden
  • Treffpunkt: S-Bahnhof Blankenese / Erik-Blumenfeld-Platz

Weitere Informationen: Shopseeing: Blankenese

Trennlinie

viakultura: Schanzenviertel

Das Schanzenviertel mit seiner bewegten Geschichte ist ein spannender Ort für einen Stadtrundgang. Orte wie der Schlachthof, das ehemalige Fabrikgebäude des Füllfederherstellers Montblanc in der Schanzenstraße oder die Schanzenhöfe zeugen von der industriellen und wirtschaftlichen Entwicklung des Stadtteils. Die Rote Flora erzählt dagegen von den rebellischen Zeiten der Schanze und steht als eine Art Relikt mitten im Stadtteil, der sich durch einen Gentrifizierungsprozess in den vergangenen Jahren stark gewandelt hat. Auch diese Entwicklung wird im Rundgang thematisiert. Eine weitere Stadtteil-Tour von viakultura führt durch Eppendorf.

  • Anbieter: viakultura
  • Preis: auf Anfrage
  • Termine: nach Vereinbarung
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: nach Vereinbarung
  • Hinweis: nur für Gruppen buchbar

Weitere Informationen: viakultura: Schanzenviertel

Trennlinie

Made in St. Pauli

Das St. Pauli wesentlich mehr zu bieten hat als die Reeperbahn zeigt der Stadtteil-Rundgang "Made in St. Pauli". Abseits des Kiezes hat sich St. Pauli zu einem bunten und kreativen Viertel gemausert, mit Manufakturen, Unikaten, Handgemachtem und jungen Hamburger Labels. Diese besuchen die Teilnehmer beim Rundgang und erfahren darüber hinaus alles Wissenswerte über den berüchtigten Stadtteil und die vielen inhabergeführten Geschäfte. Am Ende der Tour gibt es Gutscheine, die in den besuchten Läden eingelöst werden können.

  • Anbieter: Rosinenfischer
  • Preis: 20 Euro
  • Termine: feste Termine variieren
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: Davidstraße / Ecke Spielbudenplatz

Weitere Informationen: Made in St. Pauli

Trennlinie

Rundgang durch Hamburgs Altstadt

Beim Rundgang durch die Hamburger Altstadt lernen Interessierte die faszinierende Geschichte der Hansestadt kennen. Start der Tour ist auf der Mönckebergsstraße, wo man die für Hamburg so typischen roten Klinkerbauten kennenlernt. Auch die beeindruckenden Kontorhäuser wie das Chilehaus oder den Sprinkerhof machen den besonderen Charme der Stadt aus und repräsentieren den sogenannten Backsteinexpressionimus. Zum Schluss geht es über das Zwischenziel Nikolaikirche zum Rathaus und seinem Brunnen im Innenhof. Weitere Stadtteilrundgänge führen durch die Neustadt, die Schanze und zu Speicherstadt und HafenCity 

  • Anbieter: Schönes Hamburg
  • Preis: Erwachsene 20 Euro, Studenten 15 Euro, Kinder (bis 13 Jahre) 10 Euro
  • Termine: montags und freitags um 16 Uhr
  • Dauer: zirka 2 Stunden
  • Treffpunkt: Mönckebergstraße 1, vor Saturn, bei den Fahrradständern

Weitere Informationen: Rundgang durch Hamburgs Altstadt

Abseits der Touristenpfade
Die Stadtteilführungen durch die Elbmetropole sind so facettenreich wie die Stadt selbst. Von Shopseeing in Blankenese, Historie im Schanzenviertel, eine Rallye durch Ottensen oder ein Gang durch Hamburgs Altstadt – bei den Stadtteiltouren ist für jeden Geschmack etwas dabei.
http://www.hamburg.de/image/4414772/1x1/150/150/2959d92bf49b2a15aa4c395c4bde7581/en/wiebke-johannsen--johannsen-stadtrundgaenge-bild.jpg
20161027 12:09:04