STAMP - Festival The Street Arts Melting Pot

Mehr als 1.000 Künstler verwandeln Altona vom 1. bis zum 3. Juni 2018 in
eine große Bühne für Urban Art, Tanz und Artistik. Die 8. Ausgabe des Festivals für internationale Straßenkunst bildet auch in diesem Jahr die Auftaktveranstaltung für die altonale.

1 / 1

Stamp Festival Altona

STAMP Festival

Adresse
Ottenser Hauptstraße 1, 22765 Hamburg
Termin/e
Der Termin für 2019 steht noch nicht fest.
Öffnungszeiten
Freitag: 18 bis 24 Uhr
Samstag: 12 bis 24 Uhr
Sonntag: 12 bis 20 Uhr
Eintritt
frei
STAMP Parade
Sonntag, 3. Juni 2018, 15 Uhr (Startpunkt Bruno-Tesch-Platz)

Über STAMP 2019 berichten wir rechtzeitig an dieser Stelle.
Das war STAMP 2018. 

Stamp - Kunst ist öffentlich

An elf Spielorten in der Altonaer Altstadt und Ottensen zeigen Künstler aus über 20 Nationen die Vielfalt von Kunst im öffentlichen Raum. Besucher tauchen an drei Festivaltagen in eine Welt aus Paradenkunst, HipHop, Artistik oder Urban Art ein und haben die Möglichkeit, vieles selbst einmal auszuprobieren.

STAMP eröffnet altonale20 mit Musik, Tanz und Feuerwerkskunst

STAMP eröffnet gleichzeitig Hamburgs größtes Kulturfestival, die altonale20. Der Eröffnungsabend wird ab 18 Uhr am Festivalzentrum der altonale, dem Platz der Republik, gefeiert. Das Programm beginnt gleich mit einem Höhepunkt. Die internationale Band L'Chaim lädt mit ihrer Mischung aus Balkanmusik, Pop, Jazz und Elementen iranischer und spanischer Musik zum Tanzen ein. Ähnlich rhythmisch geht es weiter: Bei "How to Dance"  werden ab 18:45 die neuen Schritte der STAMP Parade erklärt, die am So, 3. Juni 2018 um 15 Uhr, stattfindet und zum Mitmachen einlädt. 

Die Parade ist zugleich der Beitrag zum EU-Projekt VOICES, das die Vielfältigkeit der Gesellschaft ausdrückt und durch den gemeinsamen Tanz einen Dialog miteinander schaffen soll. Die Tanzschritte kann man übrigens auch mithilfe eines Videos lernen. Ein Highlight an diesem Abend wird sicherlich das Feuerwerkstheater der Pyromantiker® aus Berlin sein, bei dem eine ungeduldige Kuh eine besondere Rolle spielt. Auf der Eröffnungsfeier werden außerdem einige Programmpunkte der literatur-,film-, oder theater altonale vorgestellt. 

Urban Art +Workshops

Bei STAMP geben Künstler der Urban Art-Szene Einblicke in ihr Schaffen. Das Publikum kann ihnen dabei zuschauen, wie sie ihre Arbeiten installieren, malen oder bauen. Besonderes Highlight ist in diesem Jahr die Arbeit an der Seitenfassade des Stadtteil- und Kulturzentrums "Motte", die von dem Künstlerduo Daniel "Hank" Wunnd und Julian "Clyde" Fricke gestaltet wird. 
Wer selbst einmal Erfahrung mit Dose, Schablone und Kleber sammeln möchte oder seine Skills unter der Anleitung von Profis verbessern möchte, kann an Workshops teilnehmen (Anmeldung per Mail an anmeldung@stylekickz.de).

The Smash Up - Urban Dance

The Smash Up ist ein Tanzevent für alle Urban Dance Styles. Neben Battles in den Stilen Bboying (Breakdance), House, HipHop und Krump öffnet sich die Kategorie The Urban Smash Up allen Tanzstilen – auch außerhalb der Urban Styles. The Smash Up ist der europäische Vorentscheid für das Taipei Bboy City World Final in Taiwan, eines der größten Tanzevents in Asien. Der Sieger des Bboying 1on1 Wettkampfes qualifiziert sich automatisch für das Taipei Bboy City World Final in Taipei. Die Wettbewerbe finden am 2. und 3. Juni am Bruno-Tesch-Platz statt.

Straßentheater 

An allen drei Tagen präsentieren internationale Straßenkünstler und Musiker ihre Shows. Ob Straßenzirkus mit Tanz, Jonglage, Clownerie oder Feuerkunst - STAMP zeigt kulturelle Vielfalt in all ihren Facetten. Einer der Höhepunkte ist beispielsweise die Vorstellung "Kalabazi" von Jessica Arpin, die mit Zirkus- und Poesie-Elementen sowie einem knallgelben Fahrrad die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die heiraten möchte und mit den Zuschauern daher eine Art Liebeswettbewerb inszeniert (Sa, 13 und 17 Uhr; So, 13 und 16 Uhr). Berührend sind auch die Clowns des Teatro Pachuco, die in Cuop de Foudre eine Liebesgeschichte zwischen zwei Männern erzählen (Sa, 14 und 20:45 Uhr; So, 14:30 und 17 Uhr).

Neu im Programm: Mini Residences

Ziel des Festivals ist es unter anderem, den Nachwuchs für Straßenkunst zu begeistern und zu fördern. Neben Programmpunkten, die durch Kinder und Jugendliche gestaltet werden, wie zum Beispiel die Aufführung des Zirkus Firlefanz (Sa, 20 Uhr) bietet das Projekt "Mini Residences" jungen Künstlern aus ganz Europa in diesem Jahr mehr Raum zur Entwicklung. Insgesamt drei Projekte zum Oberthema "Grenze" werden durch ausgewählte Nachwuchskünstler realisiert.

2. Internationale STAMP Konferenz

Nach dem Erfolg der 1. Konferenz zur Förderung der internationalen Straßenkunst im Jahr 2017, findet die STAMP Konferenz in diesem Jahr erneut statt. Am 2. Juni 2018 treffen sich Festivalleiter aus Europa im Altonaer Museum, um mit Bürgern darüber zu sprechen, wie Kunst und Theater im öffentlichen Raum eine städtische Identität stärken kann. Die Teilnahme ist kostenlos - Anmeldungen unter: conference@stamp-festival.de

Weitere Informationen zum STAMP Festival

The Street Arts Melting Pot
Mehr als 1.000 Künstler verwandeln Altona vom 1. bis zum 3. Juni 2018 in eine große Bühne für Urban Art, Tanz und Artistik. Die 8. Ausgabe des Festivals für internationale Straßenkunst bildet auch in diesem Jahr die Auftaktveranstaltung für die altonale.
20180604 11:18:52