Personalamt

Häufige Fragen Wichtige Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei und für die Freie und Hansestadt Hamburg! An dieser Stelle möchten wir Ihnen wichtige, allgemeingültige Hinweise* geben. Bitte lesen Sie sie aufmerksam durch. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Stellenausschreibung.

Wichtige Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Berufe

*Die Hinweise gelten für hamburgische Behörden, Bezirksämter und Landesbetriebe.

Wer kann sich bewerben?

 Grundsätzlich jede/r! Allerdings dürfen einige Stellen der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) seit dem 1. September 2011 nur noch mit Bewerberinnen und Bewerbern besetzt werden, die bereits Beschäftigte der FHH sind. Das Verfahren hilft, die haushaltspolitischen Ziele des Senats zu erreichen. Extern ausgeschrieben werden weiterhin zum Beispiel Stellen für Sozialpädagogen, Erzieher, Bauingenieure, Ärzte und IT-Fachleute. Aber auch viele weitere Funktionen! Im Schnitt sind rund 60 Prozent aller Stellen auch für den externen Markt geöffnet. Ein Blick lohnt sich.

Auf hamburg.de werden alle intern und extern ausgeschriebenen Stellen der Kernverwaltung veröffentlicht. Um Stellenausschreibungen herauszusuchen, für die externe Bewerbungen zugelassen sind, müssen Sie in der Suchmaske der Stellenbörse die Frage "Sind Sie Mitarbeiter(in) der Freien und Hansestadt Hamburg?" mit Nein beantworten. Das Suchergebnis enthält so nur die Stellenausschreibungen, auf die Sie sich als externe/r Bewerber/in auch bewerben können.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach dem SGB IX können sich grundsätzlich auf alle Stellen bewerben, auch wenn sie nicht bereits bei der Freien und Hansestadt Hamburg beschäftigt sind.

In der tabellarischen Zusammenfassung am Anfang jeder Stellenausschreibung ist vermerkt, an welchen Bewerberkreis sich die Stellenausschreibung richtet. Bewerbungen von nicht berechtigen Personen bleiben im Auswahlverfahren ausnahmslos unberücksichtigt.

Welche Behörden, Betriebe und Einrichtungen zum internen Arbeitsmarkt gehören, beantwortet das PDF-Dokument: Übersicht Interner Arbeitsmarkt.

 

Wichtige Grundsätze des Arbeitgebers

 Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern. Vor einer Stellenausschreibung wird in dem jeweiligen Bereich geprüft, welches Geschlecht unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) ist. Wir fordern in den Stellenausschreibungen dann ausdrücklich das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung berücksichtigen wir dann je nach Ergebnis Frauen oder Männer vorrangig.

Unsere Stellen sind regelhaft für Teilzeittätigkeit geeignet. In Ausnahmefällen können dienstliche Belange dagegen sprechen.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt wird aktiv gefördert! Das Ziel ist, die kulturelle Vielfalt der Gesellschaft auch bei den Beschäftigten der Freien und Hansestadt Hamburg zu erreichen. Inzwischen haben 12,3 Prozent der Beschäftigten einen Migrationshintergrund. Und wir begrüßen weiterhin ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Anforderungen und Auswahlkriterien

Unsere Stellenausschreibungen enthalten eine kurze Beschreibung des Anforderungsprofils, das im Auswahlprozess als Grundlage für unsere Entscheidung dient. Zuerst beschreiben wir unter der Überschrift „Was müssen Sie mitbringen?“ diejenigen Anforderungen, die von allen Bewerbern/innen bereits zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung zweifelsfrei erfüllt werden müssen. Sie stellen die sogenannten konstitutiven Anforderungen dar, deren Erfüllung zwingend für den Einbezug in das weitere Auswahlverfahren ist. Unter der Überschrift „Was sollten Sie außerdem mitbringen?“ werden alle weiteren Qualifikationswünsche zusammengefasst. Mitunter wird hier noch einmal zusätzlich zwischen für die Aufgabenwahrnehmung besonders relevanten oder auch nur wünschenswerten Anforderungen unterschieden. Bei der Auswahl unter mehreren Bewerberinnen und Bewerbern werden die Kriterien in dieser Rangfolge besonders berücksichtigt.

 

Erforderlich: Eine aktuelle Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis

Zu einer aussagekräftigen Bewerbung erwarten wir eine aktuelle Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis, da wir die Bewerbungen vorrangig auf dieser Basis vergleichen. Beurteilungen und Zeugnisse müssen dafür hinreichend aktuell, d. h. nicht älter als drei Jahre, sein. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält. Beantragen Sie gegebenenfalls eine neue Anlassbeurteilung bzw. ein Arbeitszeugnis. Liegt Ihre letzte Beurteilung länger als drei Jahre zurück, ist in jedem Fall eine neue Beurteilung aus Anlass der Bewerbung erforderlich.

Beurteilungen und Zeugnisse sollten daher bereits mit der Bewerbung zusammen vorliegen bzw. müssen unverzüglich nachgereicht werden.

 

Übernahme von Bewerbungskosten

Die mit der Bewerbung verbundenen Kosten wie Verdienstausfall, Personalpapiere, Reisekosten u. ä. können wir leider nicht übernehmen, diese tragen Sie selbst.

 

Hinweise zur Datenverarbeitung

Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Mit der Übersendung Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie die Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht haben und diese vollständig sind.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nur im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet.

Sechs Monate nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden alle Daten, die nicht für die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder die Umsetzung bzw. Versetzung benötigt werden, gelöscht. Diese Aufbewahrungsfrist ist für die Dokumentation des Verfahrens und möglicher daraus resultierender rechtlicher Bewertungsprozesse notwendig.

 

Wurde eine Frage noch nicht beantwortet?

Dann schreiben Sie uns diese per E-Mail stellenausschreibungen@personalamt.hamburg.de

Unsere Stellen finden Sie am einfachsten über folgende Links:

Downloads