18. Vierländer Erdbeerfest Für Erdbeer-Liebhaber

Beim Vierländer Erdbeerfest am idyllischen Freilichtmuseum Rieck können Besucher traditionellen Trachtentänzen zuschauen, regionale Produkte allen voran solche mit Erdbeeren probieren und allerlei Wissenswertes über die Vier- und Marschlande erfahren. 

1 / 1

Vierländer Erdbeerfest

Freilichtmuseum Rieck Haus

Termin
Der Termin für das Erdbeerfest 2017 steht noch nicht fest.

Über das Vierländer Erdbeerfest 2017 berichten wir rechtzeitig an dieser Stelle. 
Das war das Vierländer Erdbeerfest 2016. 

Gelebte Tradition beim Vierländer Erdbeerfest

Das Freilichtmuseum Rieck Haus lädt alle Erdbeer-Liebhaber zum Vierländer Erdbeerfest ein. Am 18. und 21. Juni gibt es ein buntes Programm für Alt und Jung. 

Zum Erdbeerfest gehört selbstverständlich die Krönung der neuen Erdbeerkönigin durch den Bezirksamtsleiter Herrn Dornquast. Vor der Kulisse des Rieck Haus mit seinem wunderschönen Bauerngarten leben am Wochenende des Erdbeerfestes viele Traditionen auf. Die Vierländer Speeldeel und die Vierländer Trachtengruppe sorgen mit Liedern und Aufführungen von Tänzen in den typischen Trachten für Unterhaltung. Plattdeutsch aus den Vier- und Marschlanden trägt die Grundschule Curslack-Neuengamme vor. 

Regionale landwirtschaftliche Erzeugnisse wie die Milchprodukte vom Milchhof Reitbrook, Honig von Imkern, knackiges Gemüse und Blumen aus der Region können die Besucher den ganzen Tag über probieren und kaufen. Brot und Kuchen gibt es aus dem anliegenden Steinofen. 

Zudem können Besucher Kunsthandwerkern live bei ihrer Arbeit zusehen. Die Veer- un Marschlänner Rundümwieser präsentieren ihr umfassendes Wissen über das Landgebiet. 

Mehr Infos zu: Detailliertes Programm Vierländer Erdbeerfest

Das Gelände ist nicht ausnahmslos barrierefrei, Tiere sind nicht erlaubt.

Shuttlebus ab Bahnhof Bergedorf
Zum Erdbeerfest fährt ein kostenloser Shuttlebus vom Bahnhof Bergedorf, Abfahrtsbereich H, direkt zum Rieck Haus – die Veranstalter bitten darum, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, denn die Parkmöglichkeiten sind äußerst begrenzt.