Umwelttaxen Umwelttaxen jetzt Luftgütepartner!

Im Jahr der Umwelthauptstadt 2011 starteten die Umwelttaxen, seit 2013 sind die Taxen mit geringem Schadstoffausstoß Teil der Luftgütepartnerschaft.

Hamburger Umwelttaxi

Die Umwelttaxen fahren mit alternativen Antrieben oder haben die Euro-6-Norm und stoßen weniger als 130 g CO2/km aus. Auf diese Weise spart eine Umwelttaxe rd. 3,6 Tonnen pro Jahr an CO2 ein, der Ausstoß eines normalen Taxis beträgt demgegenüber 10,8 Tonnen. Ab 2016 werden die Voraussetzungen erneut verschärft:

Das Siegel bekommen dann nur noch elektrisch betriebene Fahrzeuge, die zu einem E-Kennzeichen berechtigt sind sowie Fahrzeuge mit Gasantrieb, mit kombiniertem Benzin-/Gasantrieb und Hybridelektroantrieb (nicht von außen aufladbar sowie von außen aufladbar), die jeweils 125g CO2/km oder weniger ausstoßen.

Weitere Information dazu unter
http://www.hamburg.de/contentblob/4645424/data/d-faktenblatt-umwelttaxi.pdf
und ttp://www.hamburg.de/luftguetepartnerschaft/4035786/umwelttaxi/

Das Siegel wird für zwei Jahre ab dem Ausgabedatum vergeben, danach wird erneut geprüft.

Umweltsiegel Umwelttaxi

Fahrgäste und  taxenbestellende Firmen mit Umweltbewusstsein können durch die Nutzung der Umwelttaxen einen Beitrag zur Verbesserung der Luftgüte in Hamburg und zum Klimaschutz leisten. Zu erkennen sind diese Taxen an dem Siegel „Umwelttaxi“. Bei den Taxenvermittlungszentralen können Umwelttaxen direkt bestellt werden, an den Taxenständen haben Sie die freie Fahrzeugwahl.

Umwelttaxen sind jetzt Luftgütepartner und tragen zu einer schadstoffärmeren Mobilität bei.
Nähere Informationen, wie eine Taxe eine Hamburger Umwelttaxe wird, finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Luftgütepartnerschaft finden Sie hier!