Bezirk Wandsbek

Pflegestützpunkt Rahlstedt „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“

Informationsveranstaltung


Einladung des Pflegestützpunktes Rahlstedt zum Thema: „Wenn das Gedächtnis nachlässt - Hilfen bei Demenz“ - Bezirksamt Wandsbek

Der Pflegestützpunkt Rahlstedt und Frau Louis von der Beratungsstelle für rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht laden alle Interessierten zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung mit Vortrag zum Thema  „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ ein. Es besteht die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 29. November 2017, 16 bis 18 Uhr, im Sozialen Dienstleistungszentrum Rahlstedt im großen Sitzungssaal, 1. Etage, Rahlstedter Straße 151-157, 22143 Hamburg (neben AMTV).

Unfall, Krankheit oder altersbedingter Hilfebedarf kann jeden Menschen unerwartet treffen. Unter Umständen führt dies zu Situationen, in denen selbstverantwortliches Entscheiden oder Handeln nicht mehr möglich ist.

Durch eine Vollmacht oder eine Betreuungsverfügung kann bestimmt werden, wer stellvertretend die gewünschten Entscheidungen treffen soll. Daneben gibt es die Möglichkeit, für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit, in einer Patientenverfügung für die Zukunft festzulegen, welche ärztlichen Maßnahmen gewünscht oder abgelehnt werden. 

Der Zugang ist barrierefrei. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Allgemeine Fragen zum Pflegestützpunkt sowie Fragen zur Veranstaltung werden direkt unter 040 428 99-1080 oder per E-Mail an pflegestuetzpunkt-rahlstedt@wandsbek.hamburg.de beantwortet.