• Zeitraum Zeitraum0
  • Kategorien Kategorien0
  • Ort Ort0

Totally Absurd - Three Short Comic Plays

Theater

Fr. 23.02.2018 - Sa. 24.02.2018

Marschnerstraße 46

22081 Hamburg

vergrößern Joe and Stew, Joe and Stew's Theatre of Brotherly Love and Financial Success / Henrink Zawischa/Hamburg Players Henrink Zawischa/Hamburg Players

Joe and Stew, Joe and Stew's Theatre of Brotherly Love and Financial Success

Tickets jetzt buchen

Wenn ein britischer Theaterautor auf die Ungereimtheiten des Alltags blickt, dann darf sich das Publikum auf einen unterhaltsamen Abend freuen. So auch wenn die Hamburg Players zwischen dem 14. und 24. Februar drei Einakter aus dem Genre der absurden Komödie unter dem Titel „Totally Absurd“ auf die Bühne des Theaters an der Marschnerstraße bringen. Zu den Meistern dieses Fachs zählte der Brite James Saunders, dessen Werke seit den frühen 1960ern auf den Bühnen seiner Heimat zu Hause ist. Zwei von ihnen, „Alas, Poor Fred“ und „A Slight Accident“, präsentiert die älteste englischsprachige Theatergruppe Hamburgs als Teil ihrer nächsten Produktion. Das dritte Stück des Abends („Joe and Stew’s Theatre of Brotherly Love and Financial Success”) stammt aus der Feder der Amerikanerin Jacquelyn Reingold.

Während sich in „Alas, Poor Fred“ das Ehepaar Ernest und Ethel Pringle an einem ganz normalen Abend über eben jenen Fred und dessen Eigenheiten austauschen – so spannte er niemals, auch nicht bei Regen, seinen Schirm auf und ließ sich zudem noch in zwei Teile sägen –, entblößt Saunders Schicht um Schicht die Beziehung der Pringles, so dass am Ende ein lange gehütetes Geheimnis ans Licht kommt. In der Rolle des Ernest Pringle erleben die Zuschauer den in der Hansestadt lebenden Briten Mark Lyndon, bekannt durch seine Comedy-Programme, wie z. B. „How to be a Hamburger“.

„A Slight Accident“ beginnt direkt nach dem titelgebenden Unfall: Versehentlich hat Penelope ihren Ehemann Harry erschossen und bittet ihre Nachbarn Camilla und Rodger zu sich. Zwischen den Höflichkeitsfloskeln der oberen Mittelschicht und ihren gesellschaftlichen Regeln entspinnt sich ein fast philosophisches Gespräch über Vorsatz und Absicht und die Grenzen der menschlichen Kommunikation – während der tote Harry verdeckt von einem Teppich daneben liegt, ohne dass ihn die Gäste entdecken. Bei dem europäischen Theaterfestival FEATS (Festival of European Anglophone Theatrical Societies) hat diese Produktion im vergangenen Jahr die Preise für den besten Schauspieler (Jason Couch als Rodger) und die zweitbeste Produktion erhalten.

Der amerikanische Einakter des Abends „Joe and Stew’s Theatre of Brotherly Love and Financial Success” spielt in der Theaterszene New Yorks: Joe und Stew, zwei Kakerlaken, deren Heimat ein kleines Off-Off-Broadway-Theater ist, scheinen die einzigen Überlebenden einer nuklearen Katastrophe zu sein. Was sie aus dem kleinen Theater machen möchten, darüber debattieren der vom Schauspielvirus infizierte Stew und sein eher kommerziell orientierter Bruder Joe.

Diese drei kurzen Einakter vereinen die Hamburg Players unter dem Titel „Totally Absurd“ zu einem vergnüglichen Theaterabend – natürlich wie immer in englischer Sprache.

Weitere Informationen

Termine

Totally Absurd - Three Short Comic Plays

Fr. 23.02.2018 | 19:30 - 22:00 Uhr

Totally Absurd - Three Short Comic Plays

Sa. 24.02.2018 | 19:30 - 22:00 Uhr

1 / 1

Kategorien / Veranstaltungsmerkmale