Fotospots Hamburg Die schönsten Aufnahmen im Sucher

Damit Sie Hamburg im rechten Licht einfangen können, zeigen wir Ihnen hier die optimalen Fotospots mit den besten Perspektiven auf Sehenswürdigkeiten und Architektur.

1 / 1

Die besten Fotospots in Hamburg

Alter Elbtunnel

Der Alter Elbtunnel ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und dient vor allem den Dockarbeitern sowie vielen Wilhelmsburgern als offizieller Verkehrsweg. Der nördliche Eingang befindet sich unweit der Landungsbrücken, auf der südlichen Seite kommt man im Hafengebiet heraus.

BlickwinkelBeschreibung
von innenMit einem Fußgänger-Aufzug gelangen Radfahrer und Fußgänger ins Innere des Alten Elbtunnels. Die Röhre ist ein beliebtes Foto- und Videomotiv und kann von beiden Seiten gleichermaßen im Bild festgehalten werden.
von der Fußgänger-Balustrade "Bei der Erholung"Das Gebäude, das den nördlichen Eingang zum alten Elbtunnel überdacht, ist ebenso wie die Röhre ein beliebtes Fotomotiv und kann am besten von der Fußgänger-Balustrade "Bei der Erholung" (direkt hinter dem Bernhard-Nocht-Institut) fotografiert werden.

Außenalster

Rund um die Außenalster erstrecken sich wundervolle Parkgebiete und auch Brücken, die einen uneingeschränkten Blick auf die Alster ermöglichen. Vom östlichen Ufer des Binnengewässers in St. Georg empfiehlt sich das Fotografieren in den Morgenstunden, während man in Harvestehude westlich der Alster die schönsten Bilder am Abend schießen kann.

BlickwinkelBeschreibung
von der KennedybrückeDie Kennedybrücke überbrückt den Übergang von der Binnen- zur Außenalster. Fotografiert man in nord-östliche Richtung, erstreckt sich die Außenalster in voller Pracht vor der Linse. Parallel dazu verläuft die Lombardsbrücke, die einen wundervollen Blick auf die Binnenalster ermöglicht.
vom AlsterparkVom Alsterpark gibt es einige Aussichtspunkte über die Außenalster, die das Fotografieren lohnen. Einen besonders fantastischen Ausblick erhält man von einem der Stege an dem die Alsterdampfer anlegen. Zum Beispiel auf Höhe des Restaurant-Cafès "Alster Cliff".
Fußgängerweg parallel zur "Schönen Aussicht"Auch auf der östlichen Seite können Fußgänger entlang spazieren und den wundervollen Blick über die Außenalster genießen. Denn parallel zur Straße "Schöne Aussicht" schlängelt sich ein Fußgängerweg, der eben diese ermöglicht.

Binnenalster

Die Binnenalster hat eine rechteckige Form und wird so von vier Straßen umschlossen. Am nördlichen Ende befindet sich zudem eine Brücke, von der ein wunderbares Panorama genossen werden kann. Die besten Bilder entstehen hier morgen und abends.

BlickwinkelBeschreibung
vom JungfernstiegDas Highlight der Binnenalster ist die Alsterfontäne, die von März bis November täglich zwischen 9 und 0 Uhr in Betrieb ist. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 60 Metern und ist das Alster-Fotomotiv schlechthin. Vom Jungfernstieg haben Sie eine wunderbare Sicht auf die Fontäne, in deren Hintergrund sich die Lombardsbrücke erstreckt.
von der LombardsbrückeVon der Lombardsbrücke können Sie nicht nur hervorragend die Alsterfontäne fotografieren, sondern schlagen auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie bekommen nämlich ein herrliches Stadtpanorama mit Rathaus, Jungfernstieg und Alsterhaus dazu.

Chilehaus

Das Chilehaus befindet sich im altstädtischen Kontorhausviertel. Es ist für seine Architektur und seine Klinkerbauten bekannt und bietet dadurch Hobby-Fotografen ein einmaliges Motiv.

BlickwinkelBeschreibung
von der "Pumpen" StraßeVon der Straße "Pumpen" können Sie den beeindrucken Torbogen des Chilehauses zum Innenhof mit einem Bild einfangen. 
von der BurchardstraßeDort wo die Pumpen-Straße auf die Burchardstraße trifft, können Sie die berühmte spitze Ecke des Chilehauses optimal ablichten.

Dockland

Das markante Gebäude an der Elbe hat die Form eines Parallelogramms und erinnert dadurch an ein Schiff. Via Treppen kann die Dachterrasse erreicht werden, von der man einen herrlichen Blick über den Hafen hat. Das Dockland selbst lässt sich am besten aus folgenden Blickwinkeln ablichten:

BlickwinkelBeschreibung
von der Van-der-Smissen-Straße 

Die klassische Fotografen-Position für das Dockland befindet sich auf der Van-der-Smissen-Straße – der Sonnenuntergang im Hintergrund macht das Bild perfekt.

vom Altonaer BalkonUnweit des Cafés "Altonas Balkon" weichen die Baumreihen zurück und eröffnen den Blick auf das Dockland-Gebäude und die dahinterliegenden Kräne.
von der FähreDie Fährlinien 61 und 62 passieren die Anlegestelle "Dockland". Bei der An- und Abfahrt können tolle Fotos von dem beeindruckenden Gebäude in Schiffsform geschossen werden. 

Elbphilharmonie 

Als Basis der Elbphilharmonie dient der traditionsreiche Kaiserspeicher A, auf dem das hohe Konstrukt mit der Glasfassade aufgebaut wurde. Die feierliche Eröffnung fand am 11. Januar 2017 mit einer sehenswerten Lasershow statt, die ebenfalls ein tolles Fotomotiv darstellte.

BlickwinkelBeschreibung
vom Fähranleger "Theater am Hafen"Mit der Fähre 73 erreichen Sie den Anleger "Theater am Hafen" und bekommen eine freie Sicht mit leicht südlicher Ausrichtung auf das imposante Gebäude der Elbphilharmonie.
von der Fähre (Linie 72) Die Fährlinie 72 startet bei den Landungsbrücken und fährt zunächst frontal auf die Elbphilharmonie zu. Fotografen bekommen dabei die Gelegenheit, das perfekte Bild von Hamburgs höchstem Gebäude zu schießen. Anschließend legt die Fähre an der Haltestelle "Elbphilharmonie" an. So kann das imposante Gebäude auch von Nahem eingefangen werden.
von den ÜberseebrückenAuf den Überseebrücken vor dem Museumsschiff Cap San Diego eröffnet sich eine imposante Sicht auf die Elbphilharmonie.

Fischauktionshalle

Dort wo früher lauthals Fische an den Mann gebracht wurden, sind heute nur noch sonntags Meeresbewohner zu Gast, wenn der touristische Fischmarkt tobt. Unter der Woche dient die historische Fischauktionshalle heute als Eventlocation.

BlickwinkelBeschreibung
von der Fußgänger-Balustrade, parallel zur Straße "St. Pauli Fischmarkt"Nicht nur, wenn die Fischauktionshalle aufgrund einer Sturmflut wieder unter Wasser steht und die Fluttore geschlossen sind, hat man von dieser Fußgänger-Balustrade die beste Sicht auf die Fischauktionshalle, auch bei gutem Wetter bietet sich dieser Standort als Ausgangspunkt für Fotos an.
vom Fähranleger "Altona (Fischmarkt)"Wer die Fischauktionshalle mit einer stählernen Brücke fotografieren möchte, kann dieses Motiv am Fähranleger "Altona (Fischmarkt)" finden.
vom Ufer am StadtlagerhausEine diagonale Sicht auf die Fischauktionshalle bekommen Sie vom Ufer am Stadtlagerhaus. Von hier können Sie die Halle in voller Größe aufnehmen.

Hamburger Hauptbahnhof

Der Hamburger Hauptbahnhof hat eine ganz besondere Halle: Sie ist größte freitragende Bahnhofshalle Deutschlands und wurde 1906 feierlich eröffnet. Heute steht sie unter Denkmalschutz.

BlickwinkelBeschreibung
von der AltmannbrückeVon der Altmannbrücke blickt man von Süden auf die Bahnhofshalle und die in ihr laufenden Schienenstränge. Besonders bei Dunkelheit kommt der Bahnhof aus dieser Perspektive zur Geltung.
von der Einmündung der Spitaler StraßeDen imposanten Uhrenturm des Hauptbahnhofs fängt man am besten von der Einmündung der Spitaler Straße ein. 

Köhlbrandbrücke

Vom Nordufer der Elbe aus betrachtet erstreckt sich die Köhlbrandbrücke am fernen Horizont. Wir verraten Ihnen, von wo Sie die beliebte Köhlbrandbrücke am besten fotografieren können – auch von ganz Nahem.

BlickwinkelBeschreibung
vom Altonaer BalkonVom Altonaer Balkon kann die Köhlbrandbrücke mit einem guten Zoomobjektiv für die Ewigkeit festgehalten werden. Hier ist sie am Horizont zu erblicken, wie sie den Hafen überspannt.
Fähranleger "Neuhof"Mit der Fährlinie 61 gelangen Sie zum Fähranleger "Neuhof", von dem Sie einen freien Blick auf die Köhlbrandbrücke genießen können. Da die Brücke bei Nacht besonders beeindruckend ist, empfiehlt sich für längere Belichtungszeiten der Schritt aufs Festland.

Kräne im Hamburger Hafen

Den Hamburger Hafen in seiner vollen Bandbreite einzufangen wird selbst mit einem Panorama-Bild nicht möglich sein, erstreckt er sich schließlich über Kilometer und umfasst viele spannende Motive. Eines von ihnen sind die Hafenkräne an den Containerterminals Burchardkai und Eurokai.

BlickwinkelBeschreibung
vom Elbstrand OevelgönneAus weniger großer Entfernung lassen sich die Container-Kräne vom Hamburger Elbstrand ablichten. Mit etwas Glück erwischt man dabei gleich noch ein auslaufendes Container-Schiff.
vom Bubendey-UferDie Löschbrücken in Reih und Glied lassen sich auch wunderbar vom Bubendey-Ufer fotografieren. Dorthin gelangen Sie mit der Fährlinie 62.

Landungsbrücken

Die Landungsbrücken sind das "must see" für jeden Besucher der Hansestadt. Wenn Sie die Sehenswürdigkeit als Bild und Andenken mit nach Hause nehmen möchten, ermöglichen Ihnen folgende Standorte in den Morgenstunden und besonders während der Abenddämmerung einen hervorragenden Blick:

BlickwinkelBeschreibung
Aussichtsplattform südlich der ElbeUm uneingeschränkte Sicht auf die Landungsbrücken zu bekommen, lohnt sich ein Seitenwechsel der Elbe. Durch den Alten Elbtunnel gelangen Sie auf die südliche Elbseite. Dort befindet sich am Elbufer eine Aussichtsplattform, die eine freie Sicht auf das Panorama der Landungsbrücken ermöglicht.
vor der Jugendherberge "Auf dem Stintfang"Von der Terrasse der Jugendherberge "Auf dem Stintfang" bekommen Sie aus nördlicher Richtung einen fantastische Aussicht auf die Landungsbrücken vor die Kamera.
über der U-Bahn-StationAn der Haltestelle "Landungsbrücken" gibt es oberhalb der U-Bahn-Station eine Aussichtsplattform, von der sich ebenfalls schöne Aufnahmen machen lassen.

Millerntor Stadion

"Tooor!", wenn ein Spiel im Millerntor Stadion tobt, sind die Fans schon von weit her zu hören. Fußball-Fans können das Millerntor natürlich auch als Bild mit nach Hause nehmen. Folgende zwei Perspektiven eignen sich für ein Foto besonders.

BlickwinkelBeschreibung
vom HeiligengeistfeldÜber das Heiligengeistfeld haben Sie, wenn kein DOM ist, freie sich auf die Flanke des Millerntorstadions.
vom Harald-Stender-PlatzVom Harald-Stender-Platz können Sie den Kopf des Millerntorstadions mit dem großen Vereinswappen des FC St. Pauli fotografieren.

Museumshafen Oevelgönne

Kleine Kutter und historische Schiffe reihen sich im Museumshafen Oevelgönne aneinander und sind für das Publikum vom Fähranleger "Neumühlen" frei beschaubar. Für die beste Kamerasicht haben wir folgende Perspektiven für Sie parat:

BlickwinkelBeschreibung
von der Fähre (Linie 62)Mit dem Blick von der Fähre bekommt man den ganzen Museumshafen Oevelgönne in den Sucher. Wer gerne den Museumshafen im Ganzen ablichten möchte, begibt sich also am besten auf eine kurze Fahrt.
vom Fähranleger "Neumühlen"Am Fähranleger "Neumühlen" hat der Museumshafen seine Heimat. Vom Anleger selbst können die dort liegenden Schiffe in Nahaufnahme fotografiert werden.
aus dem Restaurant "Elbwarte"Angrenzend an die Elbe erhebt sich ein zum Seniorenheim umgebauter ehemaliger Kühlturm – das Augustinum. In der höchsten Etage des Hauses befindet sich das Restaurant "Elbwarte", von dem man nicht nur einen fantastischen Blick über den Museumshafen Oevelgönne bekommt, sondern über den ganzen Hamburger Hafen. Mittwochs sowie samstags und sonntags ist das Restaurant von 15 bis 18 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet.

Rathaus

Im Stile der Neorenaissance erbaut, hat das Hamburger Rathausgebäude seinen ganz eigenen Charme. Kennzeichen ist auch der 112 Meter Hohe Turm, in der Mitte des Gebäudes. Um das Rathaus mit all seinen Facetten in Bildern festhalten zu können, raten wir Ihnen zu folgenden Standorten:

BlickwinkelBeschreibung
vom Rathausmarkt und ReesendammDirekt vor dem historischen Rathaus erstreckt sich eine freie Fläche, der Rathausmarkt. Von diesem und dem angrenzenden Reesendamm können Sie die fantastische Front des Hamburger Rathauses wunderbar einfangen. Die besten Bilder schießen Sie hier morgens in den Sommermonaten.
von den AlsterarkadenEinen guten Überblick und venezianisches Flair erhalten Sie von den Alsterarkaden aus. 
vom Turm der St. Petri KircheVom Turm der St. Petri Kirche eröffnet sich ebenfalls ein fantastischer Blick auf das Hamburger Rathaus. Der Zugang zum Turm ist montags bis samstags von 11 bis 16:30 Uhr sowie sonntags von 11:30 bis 16:30 Uhr möglich.
vom Innenhof des RathausesNicht nur die Front des Hamburger Rathauses ist imposant, sondern auch der Innenhof mit dem Hygieia-Brunnen lohnt einen Blick durch den Sucher. Die Eingänge zum Innenhof befinden sich jeweils seitlich des Rathauses.

Reeperbahn

Die Reeperbahn gilt als sündige Meile und hat für Touristen viele spannende Anlaufstellen und Sehenswürdigkeiten parat. Zum Beispiel die legendäre Davidwache, die Vergnügungsmeile "Große Freiheit", den lebendigen Spielbudenplatz oder die architektonisch bemerkenswerten "Tanzenden Türme". Die eindrucksvollsten Bilder der Reeperbahn und ihrer berühmten Nebenstraßen entstehen bei Nacht, wenn all die Anzeigetafeln um die Wette blinken.

BlickwinkelBeschreibung
Sicht auf die DavidwacheDen besten Blick auf die Davidwache bekommt man von der östlichen Seite des Spielbudenplatzes oder von der gegenüberliegenden Straßenseite der Reeperbahn.
Sicht in die "Große Freiheit"Der Blick in die Vergnügungsstraße "Große Freiheit" eröffnet sich vom Beatles-Platz. Fotointeressierte können von dort die blinkenden Schilder von Dollhouse und Co. ablichten.
Sicht auf den SpielbudenplatzDer Spielbudenplatz am Rande der Reeperbahn wird von der Taubenstraße durchkreuzt. Von dieser kann der Spielbudenplatz mit seinen Bühnen und Buden in östliche und westliche Richtung fotografiert werden.
Sicht auf die Tanzenden TürmeAm besten lassen sich die Tanzenden Türme vom Spielbudenplatz aus ablichten. Denn so kommt die architektonische Struktur, die an ein Tango tanzendes Paar erinnert, am besten zur Geltung.

Spiegel Verlagshaus

Das Verlagsgebäude des Spiegels hat für Fotografen einen optimalen Standort. So haben Foto-Fans hinter der Linse gleich von mehreren Seiten eine freie Sicht auf das markante Gebäude in der HafenCity.

BlickwinkelBeschreibung
von der OberhafenbrückeVon der Oberhafenbrücke hat man freie Sicht auf die Ericusspitze mit dem Spiegel Verlagshaus. Man blickt auf die Spitze des Gebäudes und sieht zugleich das seitliche "Loch".
vom Parkplatz der DeichtorhallenBeim Einbiegen auf das Gelände der Deichtorhallen eröffnet sich eine Freifläche, von der sich aus nördlicher Richtung ein freier Blick auf das Spiegel-Gebäude ergibt.
vom WandrahmstiegVom Wandrahmstieg am Rande der Speicherstadt können die zwei leuchtenden Spiegel-Schriftszüge mit dem Gebäude optimal abgelichtet werden.

St. Michaelis

Der Michel ist nicht nur der Liebling fast aller Hamburger, sondern auch der von Touristen. Damit Sie die einmalige Architektur des Wahrzeichens optimal einfangen können, haben wir folgende Tipps für Sie:

BlickwinkelBeschreibung
vom MichelparkEine frontale Ansicht der gesamten St. Michaelis bekommen Sie vom Michelpark aus. Besonders schön ist die Ansicht im Frühling, wenn die rosafarbene Blütenpracht der Japanischen Kirsche erblüht. Einen eher unüblichen Blick auf den Michel gewinnt man, wenn man ihn leicht seitlich fotografiert. Stellen Sie sich dafür am besten vor die Krameramtsstuben.
von der ArgentinienbrückeWer mit dem Fahrrad oder dem Auto unterwegs ist, kann bei einen Ausflug südlich der Elbe einen ganz neuen Blickwinkel auf die St. Michaelis Kirche erhaschen. Auf der Route von St. Pauli nach Wilhelmsburg passieren Rad- und Autofahrer die Argentinienbrücke auf dem Reiherdamm. Von dieser hat man gen Norden freie Sicht auf den Kirchenturm des Michels und bekommt mit einem Teleobjektiv tolle Aufnahmen hin.
von dem Fähranleger "Theater im Hafen"Mit der Fährlinie 73 gelangen Sie zum Anleger "Theater im Hafen". Von dort kann der Turm des Michels mit maritimen Elementen abgelichtet werden. Zum Beispiel im Zusammenspiel mit dem Museumsschiff Cap San Diego. 
Spiegelung in GlasfassadeEinen indirekten Blick auf die St. Michaelis Kirche bekommt man durch die Spiegelung in der nördlich gegenüberliegenden Glasfassade. Das Gebäude gehört zur Deutschen Ring Bausparkassen AG und ist an der Ludwig-Erhard-Straße 22 in 20459 Hamburg zu finden.

Wasserschloss in der Speicherstadt

Wer das Wasserschloss in der Speicherstadt zufällig entdeckt ist über das architektonische Kleinod erfreut. Wer dieses besondere Motiv gezielt ansteuern möchte, erhält den besten Blick für ein Foto von folgenden Standorten:

BlickwinkelBeschreibung
von der Poggenmühlen-BrückeDie Rückansicht des Wasserschlosses ist besonders in der Abenddämmerung ein beliebtes Fotomotiv. Am besten können Sie das Gebäude von der Poggenmühlen-Brücke zwischen dem "Alten Wandrahm" und der Straße "Poggenmühle" ablichten. Von dort haben Sie freie Sicht oder können fotografisch mit den Eisenbalken der Brücke spielen.
von der "Dienerreihe"Die weniger bekannte Front des Wasserschlosses kann von der Dienerreihe aus fotografiert werden. Das Wasserschloss steht dort in einer kleinen Sackgasse und wird von Bäumen flankiert. Aufgrund dessen kann die Front am besten im Frühjahr fotografiert werden.

Weitere Highlights im Sucher:

Apple Store am Jungfernstieg
Der große und lichtdurchflutete Apple Store am Jungfernstieg lässt sich am besten leicht seitlich, direkt vom ausschweifenden Bürgersteig, ablichten. So kommt das Apple-Logo und die lichte Architektur gut zur Geltung.

Containerschiffe
Am Waltershofer Damm befindet sich eine Fußgängerbrücke, die über die Schienen führt. Von dieser Brücke aus hat man einen ausgezeichneten Blick auf die Containerterminals im Waltershofer Hafen (HHLA Container Terminal Burchardkai und Eurogate Container Terminal Hamburg). Alternativ können die Ozeanriesen auch bei der Ein- und Ausfahrt vom Elbstrand in Oevelgönne eingefangen werden.

Flugzeuge
Ein Flugzeug beim Aufstieg in den Himmel können Sie in Fuhlsbüttel zum Beispiel von der Straße "Weg beim Jäger" fotografieren. Falls Sie die Riesen der Lüfte doch lieber am Boden ablichten möchten, können Sie sich mit Ihrer Kamera auf einer der Aussichtsplattform des Flughafens platzieren. Weitere tolle Planespotting-Plätze finden Sie unter Planespotting Fuhlsbüttel und Planespotting Finkenwerder.

Hamburger DOM
Dreimal im Jahr blitzen und funkeln abertausende Lämpchen auf dem Heiligengeistfeld: Grund ist die große Kirmes, die Vergnügungsfreudige mit Achterbahn, Auto-Scooter und Dosenwerfen unterhält. Ein wahres Motiv-Paradies für Fotografie-Fans. Weitere Infos: DOM.

Karte

  1. Alter Elbtunnel
  2. Alster
  3. Chilehaus
  4. Dockland
  5. Elbphilharmonie
  6. Fischauktionshalle
  7. Hamburger Hauptbahnhof
  8. Köhlbrandbrücke
  9. Hamburger Hafen
  10. Landungsbrücken
  11. Millerntor Stadion
  12. Museumshafen Oevelgönne
  13. Rathaus
  14. Reeperbahn
  15. Spiegel Verlagshaus
  16. St. Michaelis
  17. Wasserschloss in der Speicherstadt

Die schönsten Aufnahmen im Sucher
Damit Sie Hamburg im rechten Licht einfangen können, zeigen wir Ihnen hier die optimalen Fotospots mit den besten Perspektiven auf Sehenswürdigkeiten und Architektur.
http://www.hamburg.de/image/4452830/1x1/150/150/bc5ca92a10c0e235cce212690c44f465/WL/alter-elbtunnel-bild--2-.jpg
20170425 17:04:04