Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Öffentliche Unterbringung Wohnungslose Familien

Für wohnungslose Familien stellt die Stadt Hamburg Plätze im Rahmen der öffentlichen Unterbringung zur Verfügung.

Unterbringung wohnungslose Familien Hamburg

Wo gibt es Hilfe?

Familien, denen in Hamburg der Wohnungsverlust droht oder die ihre Wohnung bereits verloren haben, sollten sich umgehend an die Fachstellen für Wohnungsnotfälle wenden, die in jedem Bezirk Unterstützung anbieten.

Unterbringung

Wohnungslose Familien werden bei Bedarf untergebracht, in der Regel im Rahmen der öffentlichen Unterbringung bei "fördern & wohnen" (Anstalt öffentlichen Rechts).

Sofern dies aufgrund der Platzkapazitäten nicht möglich ist, werden Familien kurzfristig  in einem Hotel oder einer Pension untergebracht, bis eine Unterkunft bei fördern & wohnen zur Verfügung steht.

Dies gilt auch für zugewanderte Familien, die einen Rechtsanspruch auf Sozialleistungen und damit einen Anspruch auf eine öffentlich-rechtliche Unterbringung haben.

Wohnungslose Familien ohne einen Anspruch auf Sozialleistungen haben auch keinen Anspruch auf eine öffentlich-rechtliche Unterbringung.

Weitere Hilfen

Ausführliche Informationen zu weiteren Angeboten für Wohnungslose enthält die Broschüre "Das soziale Hilfesystem für wohnungslose Menschen".