Urlaub mit Hund Ostsee Auslauf am Strand

Mit ihren Sandstränden, Steilküsten und Mischwäldern zählt die Ostseeküste zu den besonders vielfältigen Landschaften und ist für Mensch und Hund ein attraktives Urlaubs-Revier. 

1 / 1

Urlaub mit Hund

Tierisch tolle Hundestrände

Fast jeder Badeort an der Ostsee besitzt schöne Hundestrände, an denen sich auch Urlauber ohne Hund sichtlich wohl fühlen, denn die Stimmung ist hier meistens besonders entspannt. Attraktionen sind der FKK-Campingplatz Grube mit Hundestrand, ein Hundewald in Glücksburg oder der Hundesteg in Travemünde. Wichtig zu wissen: Einige Ostsee-Gemeinden erheben eine Hundekurtaxe.

Nebensaison ist Hunde-Saison

Hunde-Experten raten zum Urlaub in der Nebensaison, denn die Einschränkungen für Vierbeiner im Sommer sind ja manchmal hundsgemein. Badestrände in Schleswig-Holstein sind nach dem im Frühjahr 2016 geänderten Naturschutzgesetz vom 1.4. bis 30.10. für Hunde gesperrt. Davon ausgenommen sind natürlich ausgewiesene Hundestrände. In einigen Gemeinden gibt es allerdings Ausnahmeregelungen, in denen die Strände bereits ab 30.9. für Hunde freigegeben sind. Eine Übersicht finden Sie in der Bildergalerie über diesem Text oder auf der Internetseite Hundepower.

Die Brut- und Setzzeit vom 1. April bis 15. Juli bringt weitere Bewegungseinschränkungen mit sich. Wenn Wildtiere brüten oder Junge zur Welt bringen, gilt pauschaler Leinenzwang in der freien Natur. Von Oktober bis März kann Ihr Liebling auch mal ohne Leine herumtollen, laufen, raufen und zwanglos neue Hunde-Bekanntschaften schließen. Vierbeiner dürfen dann in der Regel alle Strandabschnitte betreten und auf Wanderwegen frei laufen. Spannende Events wie die Hundstage in Scharbeutz finden in der Nebensaison statt.

Hundeparadiese an der Lübecker Bucht

Die Badeorte in der Lübecker Bucht haben ein Herz für Vierbeiner, die hier während der Hundezeit spannende Abenteuer erleben. Dabei sorgen Agility Trainings, Strandspiele, Dog Dance und Hunderallyes für Bewegung bei Veranstaltungen für Vierbeiner in Pelzerhaken oder Scharbeutz. Weiterer Anziehungspunkt ist das Hundeauslaufgebiet in der Scharbeutzer Heide, wo Ihr Liebling zu jeder Jahreszeit leinenlos herumtollen darf. Hundestrände liegen nahe der Ostsee Therme, am Strand 4 und in Haffkrug an Strand 31.

Luxus pur! Am Hundestrand Brodtener Ufer in Travemünde begeben sich die vierbeinigen Freunde bequem über einen Extra-Hunde-Badesteg ins Wasser und umgehen so das massive Findlingsbollwerk. Auf dem naturbelassenen Priwall tummeln sich große und kleine Wauwaus nebst Anhang auf dem gebührenfreien Hundemitführstrand. 

Urlaub mit Hund in Mecklenburg Vorpommern

Rügen, die sonnenreichste Insel Deutschlands beeindruckt mit mindestens 15 Kilometer Hundestrand,  unter anderem auf der landschaftlich reizvollen Halbinsel Mönchsgut. Hier in Thiessow toben die vierbeinigen Freunde auf einem gepflegten  Naturstrand. Viele Hunde verbringen den Urlaub auf dem hundefreundlichen Campingplatz von Thiessow. Das nahe gelegene Göhren besitzt 3,5 Kilometer Hundestrände in Richtung Baabe und Steilküste, wo Strandkörbe zur Verfügung stehen.

Wild, einsam und meist windig präsentiert sich der Hundestrand auf der Halbinsel Wittow. Während Surfer ihre Runden ziehen, toben die Vierbeiner am Strand. Weitere Hundereviere gibt es am feinsandigen Strand zwischen Juliusruh bis Glowe mit Kiefernwäldern und seichtem Einstieg, am steinigen Strand von Mukran, in den Badeorten Prora, Binz und Sellin. An 580 Kilometern Küstenlinie finden sich Dutzende wilder Strände außerhalb von Naturschutzgebieten, an denen sich kaum Menschen aufhalten. Dort lassen manche Hundebesitzer ihren Bello auch mal ohne Leine losflitzen. Als hundefreundlich gelten das Hotel Bernstein in Sellin, Das Grand Hotel in Binz, die Ferienresidenz Rugana und Gut Rattelvitz sowie das Lindner Hotel. Auf der Homepage der Insel Rügen können Sie bequem nach weiteren hundefreundlichen Unterkünften suchen.

Auf Usedom besitzt jedes der elf Seebäder einen Hundestrand, schön ist der Bansiner Strand mit bis zu 70 Metern Breite. Am Oderhaff und im Achterland dürfen Hunde zu jeder Zeit leinenlos auf den Wegen laufen. Im Golfclub Balmer See - Insel Usedom begleiten die Vierbeiner ihre Golf spielenden Besitzer übers Green. Empfehlenswert ist der Campingplatz Ostseeblick mitten im Wald mit weitläufigem Hundestrand. Im Strandhotel Ostseeblick sind kleine Hunde erlaubt und im Best Western Baltic Hills zählen auch große Hunde zu den gern gesehenen Gäste. Weitere Informationen zum Urlaub mit Hund in Mecklenburg-Vorpommern

Hundefreundliche Hotels und Ferienwohnungen an der Ostsee

Echte Hundehotels erkennt man daran, dass ein Körbchen im Zimmer steht und sich Wassernäpfe in den Räumlichkeiten befinden. Das Personal ist hundefreundlich und Vierbeiner dürfen ihre zweibeinigen Freunde ins Restaurant und die Bar begleiten. Tipp: Erkundigen Sie sich direkt im Hotel oder bei den Vermietern nach den Bedingungen für Ihren Freund. Viele Vermieter von hundefreundlichen Ferienwohnungen sind selbst Hundebesitzer und deshalb auf die Bedürfnisse dieser Klientel eingestellt. Hier eine Reihe von Links zu einer hundefreundlichen Unterkunft an der Ostsee. Weitere Informationen zu Hundefreundlichen Hotels an der Ostsee und Hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee.

Autor:

Auslauf am Strand
Mit ihren Sandstränden, Steilküsten und Mischwäldern zählt die Ostseeküste zu den besonders vielfältigen Landschaften und ist für Mensch und Hund ein attraktives Urlaubs-Revier. 
http://www.hamburg.de/image/4319000/1x1/150/150/f4b7c665d770e4d5a630edd094c5e6cc/NO/imago60593366h.jpg
20161004 13:51:43