Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Dokumentation Das Hamburgische Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen

Das Hamburgische Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen

vergrößern Titelseite der Broschüre Titelbild der Broschüre 'Das Hamburgische Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen' (Bild: FHH) Das "Hamburgische Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen" verpflichtet Hamburger Behörden und Dienststellen, Benachteiligungen behinderter Menschen zu beseitigen oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Der Senat hat drei Verordnungen erlassen, um die Art und den Umfang der Ansprüche behinderter Menschen gegenüber der Hamburger Verwaltung festzulegen und die Umsetzung ihrer Rechte zu sichern.

Diese Broschüre enthält die Texte und Begründungen des Gesetzes und der Verordnungen. Sie soll Menschen mit Behinderung dabei helfen, Ihre Rechte selbstbestimmt wahrzunehmen.

Umfang: 92 Seiten

Stand: Januar 2011 (2. Auflage)

Bezug: Die Broschüre ist vergriffen, eine Download-Datei steht unten zur Verfügung.

Hinweis: Das einführende Kapitel mit den wichtigsten Informationen zu Entstehung, Inhalten und Umsetzung des Gesetzes steht im HTML-Format zur Verfügung. Eine Übersicht der Gesetzes- und Verordnungstexte steht in den Formaten im HTML, PDF und Word zur Verfügung. Die unten stehende PDF-Datei ist nicht barrierefrei.

Downloads