Behörde für Umwelt und Energie

Artenschutz Staatliche Vogelschutzwarte Hamburg

1 / 1

Staatliche Vogelschutzwarte Hamburg

Hätten Sie es gewusst? 160 Vogelarten brüten mit über 400.000 Brutpaaren bei uns in Hamburg: vom Spatzen, Mauersegler und dem Eisvogel in der dichtbesiedelten Innenstadt bis hin zu seltenen Arten wie Kranich und Blaukehlchen in den naturnahen Landschaften am Stadtrand.

Die Vogelschutzwarte erfüllt zahlreiche Berichtspflichten aus nationalen und internationalen Schutzabkommen für Vögel und vertritt die Vogelschutzinteressen in Planungs- und Bauverfahren mit Hilfe der Natur- und Artenschutzgesetze auf Bundes- und Landesebene. Mit allen anderen deutschen Vogelschutzwarten werden Erkenntnisse über Entwicklung von nationalen Vogelbeständen, erforderliche Vogelschutzmaßnahmen und gemeinsame Monitoringprojekte u.v.m. ausgetauscht.

vergrößern AV HH (Bild: AV HH) Der Arbeitskreis Vogelschutzwarte Hamburg untersucht die Hamburger Vogelwelt über verschiedene Monitoringprojekte. Über viele Jahre hinweg werden Beobachtungdaten nach bestimmten Programmen oder aber auch als Zufallsbeobachtungen gesammelt. Diese Daten sind u.a. wertvolles Material für Bauplanungen, Ausweisung von Schutzgebieten und für aktive Vogelhilfe vor Ort. Im Arbeitskreis arbeiten ca. 100 ehrenamtliche Ornithologen aktiv mit - sie kommen einmal monatlich im Zoologischen Institut an der Universität Hamburg zu spannenden Fachvorträgen und Beobachtungsaustausch zusammen und freuen sich jederzeit über ornithologisch interessierte neue Mitstreiter! Kontakt und Termine über die Vogelschutzwarte.

Die Vogelschutzwarte nimmt auch Hilferufe entgegen - wenn Vögel in Gefahr sind oder weil Sie Hilfe benötigen, wenn Vögel Probleme bereiten.

Zahlreiche Informationen über wildlebende europäische Vogelarten und über Aspekte des Vogelschutzes können Sie gerne als Download herunterladen.

Downloads

Kontakt

Bumper

Behörde für Umwelt und Energie

Bianca Krebs
Staatliche Vogelschutzwarte
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Raum: E 10