Bezirk Wandsbek

Öffentliche Auslegung Bebauungsplan-Entwurf Wandsbek 81

Wandsbeker Königstraße


Öffentliche Auslegung - Bebauungsplan-Entwurf Wandsbek 81 - Bezirksamt Wandsbek

Das Bezirksamt Wandsbek hat beschlossen, den Bebauungsplan Wandsbek 81 (Wandsbeker Königstraße) gemäß  § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) öffentlich auszulegen:

Durch die Aufstellung des Bebauungsplans mit der beabsichtigten Bezeichnung Wandsbek 81 sollen östlich der Wandsbeker Königstraße und nördlich der Wandse die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung von Wohnungsbau sowie der Sicherung und der Weiterentwicklung von Gewerbebetrieben am Standort geschaffen werden. Durch die Errichtung von etwa 150 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau wird hier erstmalig das Wohnen in zentraler und gut erschlossener Lage und in direkter Nachbarschaft zum Wandse-Grünzug ermöglicht. Außerdem soll durch die Festsetzung einer öffentlichen Parkanlage der Wandse-Grünzug mit einer Wegeverbindung entlang des Nordufers der Wandse ergänzt werden.

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13a BauGB als Plan im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB aufgestellt, da der Bebauungsplan voraussichtlich keine erheblichen Umweltauswirkungen hat.

Die Auslegung findet statt in der Zeit vom 22. Januar bis zum 22. Februar 2018 im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, Bezirksamt Wandsbek, Am Alten Posthaus 2, 4. OG (Flur) 22041 Hamburg.

Das Fachamt ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

Während der öffentlichen Auslegung können Anregungen zum Bebauungsplan-Entwurf (bestehend aus Planzeichnung, Verordnung mit textlichen Festsetzungen, Begründung) bei der genannten Dienststelle schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden und Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Die für die öffentliche Auslegung maßgeblichen Unterlagen liegen nur im Bezirksamt aus. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Der Bebauungsplanentwurf kann im oben genannten Zeitraum auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ auf den Seiten des „Hamburg Service“ eingesehen werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, direkt Stellungnahmen online abzugeben. Vor der Nutzung ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Alle Online-Dienste des Hamburg-Service sind unter folgender Adresse aufrufbar: www.gateway.hamburg.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hamburg.de/wandsbek/bebauungsplaene/3990400/bebauungsplan-entwurf-wandsbek-81/