Segeln Die Alster voller Meister

Im Jahr seines 125-jährigen Bestehens richtete der Hamburger Segel-Club ein kultiges Highlight der Segel-Familie aus: Der HSC war am 21. und 22. Oktober 2017 Gastgeber für die Meisterschaft der Meister, bei der sich die besten Segler Deutschlands trafen.

1 / 1

Meisterschaft der Meister auf der Außenalster Hamburg

Meisterschaft der Meister // Außenalster

Adresse
Termin/e
Sa, 21. und So, 22. Oktober 2017

Kultregatta der Segler

Am Ende des Segeljahres trafen sich die alle amtierenden Deutschen Meister zu einer abschließenden Regatta: der Meisterschaft der Meister. Ausrichter in diesem Jahr war der Hamburger Segel-Club (HSC), der mit der Veranstaltung die Außenalster mit Meistern füllte. Im Jahr des 125. Jubiläums des HSC ein schönes Event zum Feiern. Doch nicht nur Deutsche Meister waren auf der Alster unterwegs, auch Teilnehmer der Olympischen Spiele 2016 in Rio, Jugendmeister und deutsche Segler, die hochkarätige internationale Meisterschaften gewonnen haben. Kurz: die Crème de la Crème des deutschen Segelsports.

Aus sportlicher Sicht war die Regatta mit den zahlreichen Champions anspruchsvoll, dennoch wurde in gelöster Atmosphäre gesegelt, um gemeinsam einen schönen Saisonabschluss zu feiern. Gesegelt wurde auf identischen Booten der Bundesliga-Klasse J/70 im Modus der „Umpired Fleet Races“. Damit war gewährleistet, dass alle Mannschaften auch am zweiten Segeltag noch Chancen auf den Finaleinzug haben.

Meister der Meister kommen aus Hamburg

In den Finalrennen um die Meisterschaft der Meister auf der Außenalster beim Hamburger Segel-Club (HSC) konnte sich nach hartem, aber stets fairem Wettkampf das Team um den amtierenden J70-Klassenmeister schließlich durchsetzen. Skipper Carsten Kemmling mit Sven Gauter und Dorian Heitzig vom NRV zeigten über beide Tage eine konstant gute Leistung und wurden damit verdiente „Meister der Meister“.

Sportlich bot die Meisterschaft der Meister eine in dieser Form und Anzahl noch nicht dagewesen Bandbreite: vom Ixylon- und Jollenkreuzersegler über Congermeister bis hin zu Olympiateilnehmern und Bundesligameistern war fast alles vertreten, was im deutschen Segelsport Rang und Namen hat. 

Spitze des deutschen Segelsports

Die erste Meisterschaft der Meister fand 1980 auf Initaitive der Fachzeitschrift „regatta" statt. Ziel der Veranstaltung war es von Beginn an, die besten Segler Deutschlands, also die Meister der verschiedenen Bootsklassen, gemeinsam an einem Ort zu präsentieren, um damit der breiten Öffentlichkeit konzentriert die Spitze des deutschen Segelsports vorzustellen.

Format und Boote wurden im Verlauf der Jahre immer wieder der Entwicklung im Segelsport angepasst. Durch die Wahl des Termins – möglichst nach Abschluss aller Deutschen Meisterschaften – rückt die Meisterschaft der Meister automatisch in den Spätherbst.

Die Alster voller Meister
Im Jahr seines 125-jährigen Bestehens richtete der Hamburger Segel-Club ein kultiges Highlight der Segel-Familie aus: Der HSC war am 21. und 22. Oktober 2017 Gastgeber für die Meisterschaft der Meister, bei der sich die besten Segler Deutschlands trafen.
http://www.hamburg.de/image/9759806/1x1/150/150/54a2d32c0884d92dc3c928f16218639e/Ve/meisterschaft-der-meister---sieger-bild.jpg
20171024 15:02:28