Förderungsmöglichkeiten Bildungsprämie: Zuschuss zur beruflichen Weiterbildung

Ab sofort kann auch in Hamburg eine Bildungsprämie für die berufliche Weiterbildung beantragt werden. Hier finden Sie Tipps und Infos rund um das Thema.

Förderung Bildungsprämie

Die Bundesregierung will Weiterbildung fördern

Erwerbstätige, Selbstständige und Berufsrückkehrer/innen können in Hamburg einen Zuschuss zu ihrer beruflichen Weiterbildung beantragen. Das ist gut so, denn mit dem einmal erlernten Ausbildungsberuf kommt man heute im Berufsleben nicht immer aus. 

Wer den Arbeitsplatz sichern oder sich umorientieren will, muss beruflich immer auf dem Laufenden bleiben und sich weiterbilden. Dies fällt besonders dann schwer, wenn das Gehalt keine großen Sprünge erlaubt. Das Thema Weiterbildung kommt dann zuletzt. Das zeigt sich auch im Vergleich mit anderen Staaten: Deutschland liegt im Bezug auf die Weiterbildungsteilnahme gerade mal im Mittelfeld.

Bildungsprämie und Weiterbildungsbonus

Gefördert durch das Bildungsministerium für Bildung und Wirtschaft kann eine Bildungsprämie für die berufliche Weiterbildung beantragt werden. Mit dieser werden 50 Prozent der Gebühren für Maßnahmen wie Sprachkurse und Fortbildungen übernommen, die nicht mehr als 1.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer kosten. Beispiel: Frau Walter arbeitet im Call-Center und möchte zukünftig gerne wieder in den Empfang zurück. Sie will ihre Englischkenntnisse auffrischen und möchte einen Kurs in Wirtschaftsenglisch besuchen. Dieser kostet 450 Euro. Frau Walter bekommt einen Gutschein über 225 Euro und zahlt 225 Euro aus der eigenen Tasche.

Voraussetzung für eine Förderung Bewerber müssen mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sein oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden. Außerdem müssen sie über ein zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen.

Der Spargutschein ist nutzbar, wenn Sie über ein gefördertes Ansparguthaben nach Vermögensbildungsgesetz verfügen. Er ermöglicht die vorzeitige Entnahme angesparten Guthabens, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist der Besuch einer Beratungsstelle (Kontakte sind am Ende des Artikels zu finden).

Der Weiterbildungsbonus, den es seit September 2009 gibt, übernimmt die Finanzierung berufsbezogener Weiterbildung und Qualifizierung. Bestimmten Zielgruppen (Kreative, gering qualifizierte, Menschen mit Migrationshintergrund, Beschäftigte in Elternzeit/Alleinerziehende) werden zudem spezielle Coachings gefördert. Die Antragsteller müssen auch hier mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sein und mehr als 450 Euro monatlich verdienen. Sie müssen entweder in Hamburg leben oder dort arbeiten.

Abhängig von der Personengruppe werden Zuschüsse von 50 bis 100 Prozent, maximal aber 2.000 Euro ausgelobt. Die Kurse müssen mindestens 250 Euro kosten und bei anerkannten Anbietern stattfinden. Antragsteller müssen sich damit rechnen, sich an den Kosten zu beteiligen. Der Weiterbildungsbonus kann jedes zweite Kalenderjahr bei der mit der Programmdurchführung beauftragten Agentur zwei P Plan beantragt werden, immer mindestens vier Wochen vor Beginn eines Kurses.

Wo finde ich Informationen?
Fragen beantwortet zwei P Plan telefonisch unter der Telefonnummer 040 2840 7830. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet auf www.weiterbildungsbonus.net.

Anlaufstelle und weitere Informationen

Die Beratung und Ausstellung der Prämiengutscheine erfolgt durch Weiterbildung Hamburg Service und Bildungsberatung gemeinnützige GmbH. Hier erfahren Sie auch, welche Kurse für Sie richtig sind und bei welchem Bildungsunternehmen Sie diese besuchen können. Außerdem Sie sich bei Weiterbildung Hamburg Service und Bildungsberatung gemeinnützige GmbH auch über ihre weitere berufliche Laufbahn und andere Finanzierungsquellen beraten lassen.

Hamburger Weiterbildungstelefon
Montag - Donnerstag10-18 Uhr, Freitag 9-17 Uhr Tel.: 040-28 08 46-66


Bildungsprämie: Zuschuss zur beruflichen Weiterbildung
Ab sofort kann auch in Hamburg eine Bildungsprämie für die berufliche Weiterbildung beantragt werden. Hier finden Sie Tipps und Infos rund um das Thema.
https://www.hamburg.de/image/1480982/1x1/150/150/9484a14cf7d83c92bac3f70ade16e7ec/Lr/buntstite.jpg
20180507 12:30:49