Freie und Hansestadt Hamburg

Förderung Förderbank der Stadt Hamburg

Die Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) fördert mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen den Wohnungs- und Städtebau, die Wirtschaft, Innovationen und den Klima- und Umweltschutz.

Förderbank der Stadt Hamburg

WohnungsbauförderungUnterstützt werden öffentliche und private Investitionsvorhaben in verschiedenen Förderbereichen. 

Wohnraumförderung

Die IFB Hamburg fördert den Bau von bezahlbaren Mietwohnungen und ermöglicht die Finanzierung von Eigenheimen. Mit zinsgünstigen Darlehen, laufenden Zuschüssen und Zuschüssen für bestimmte bauliche Maßnahmen wie Aufzüge oder altersgerechte Ausstattung bietet die IFB Hamburg attraktive Finanzierungsmöglichkeiten für Investitionen in den Hamburger Wohnungsmarkt. Verschiedene Programmsegmente können einfach kombiniert werden. Die Miet- und Belegungsbindungen, die aus der Förderung resultieren, werden zunehmend flexibler.

Die Modernisierung von Mietwohnungen wird mit verschiedenen Programmen gefördert. Von rein energetischen Maßnahmen über den altersgerechten Umbau bis zu Grundrissveränderungen – die IFB Hamburg bietet ein breites Spektrum an Förderangeboten für Investitionen in den Wohnungsbestand, mit und ohne soziale Bindungen.

Förderung für Klima- und Umweltschutz

Alle Förderprogramme im Neubau und in der Wohnraummodernisierung enthalten mittlerweile energetische Anforderungen, die sich an den KfW-Standards orientieren. Um zusätzliche Anreize für den Einsatz besonders energiesparender Technologien zu setzen, gibt es auch für ansonsten frei finanzierte Objekte Zuschüsse, die helfen, den finanziellen Mehraufwand auszugleichen.

Außerdem werden Hamburger Gewerbebetriebe mit zinsgünstigen Darlehen für Investitionen in ressourcenschonende Produktionsanlagen und mit Zuschüssen für die Modernisierung von Nichtwohngebäuden unterstützt.

Förderung für Stadtentwicklung

Es werden gezielt Investitionen unterstützt, die für die räumliche Entwicklung und die soziale Infrastruktur in Hamburg von Bedeutung sind. Die IFB Hamburg fördert studentisches Wohnen in ausgewählten Stadtteilen, die Erschließung von innerstädtischen Grundstücken für den Wohnungsbau oder Baumaßnahmen in Sanierungsgebieten.

Wirtschaftsförderung

Die IFB Hamburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), vergibt Kredite an Gründer und bietet Begleitung bei der Erhöhung der Energieeffizienz von Produktion und Anlagen an. Dabei kooperiert die IFB Hamburg eng mit den Hausbanken. Neben Hilfen zur Existenzgründung und Gründung im Meisterhandwerk unterstützt die IFB Hamburg mit dem Hamburg-Kredit Unternehmen bei der Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittelkosten.

Das IFB-Beratungscenter Wirtschaft informiert zu Fördermöglichkeiten der Stadt Hamburg, des Bundes und der EU.

Förderung für Innovationen

Die Innovationsagentur und der Innovationsstarter Fonds fördern als Bestandteil der IFB Hamburg innovative Vorhaben. Durch Beteiligungen, Zuschüsse oder Kredite hilft die IFB Hamburg jungen sowie etablierten Unternehmen bei der Umsetzung und Realisierung erfolgsversprechender Projekte.

Ziel ist es, mit maßgeschneiderten Programmen, das wirtschaftsfreundliche Umfeld in Hamburg weiter zu stärken und etablierte sowie neue Unternehmen langfristig von der Hansestadt als Innovations- und Wirtschaftsstandort zu überzeugen und zu fördern.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin für Ihr Vorhaben über das IFB-Beratungscenter Wirtschaft.

Kontakt

Bumper

Hamburgische Investitions- und Förderbank

IFB-Beratungscenter Wirtschaft
Förderlotsen
Besenbinderhof 31
20097 Hamburg

WEITERE INFORMATIONEN

Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Förderung für Wohnungsbau, Wirtschaft und Innovationen, Umwelt und Klima sowie Stadtentwicklung.

EnergieBauZentrum
Hamburgs unabhängige Energieberatung für private oder gewerbliche Eigentümer und Bauherren.