Special Einrichten und Wohnen Einrichtungstipps für die Küche

Die Küche - Von der Feuerstelle zur Profiküche: Unsere Vorfahren versammelten sich zum Schmaus an der Feuerstelle. Heute trifft sich das Paar, die WG oder Familie zum Kochen und Essen in der Wohnküche und verbringt dort weitaus mehr Zeit als im Wohnzimmer.

Küche

Die Küche heute

Offene Küchen sind der Trend, gern werden sie von Architekten gleich in den Wohnraum integriert. Kochen, Leben, Entspannen – die Funktionen von Küche und Wohnzimmer gehen ineinander über. Die Küche verströmt Wohnzimmer-Flair und Kühlschrank, Spüle und Herd verstecken sich hinter schicken Fronten, farblich passend zur Wohnzimmer-Schrankwand. Enge Miniküchen gelten mittlerweile als Bausünde und werden gern durch Einreißen von Wänden in den Wohnraum erweitert. Mehr als ein Fünftel der Deutschen lebt bereits mit einer Wohnküche - Tendenz steigend.

Die moderne Küche präsentiert sich als Kommunikationszentrum und als Statussymbol. Sie wird oft mit neuesten technischen Finessen wie versenkbaren Dunsthauben, Profi-Kochfeldern und Hochleistungs-Backofen ausgestattet, vor allem, seit Männer die Küche als Lebensraum entdeckten. Die Kochpflicht wandelt sich zur Kochlust! Wo früher Hausfrauen mit Schürze täglich Gemüse schnippelten, stehen nun viele KöchInnen aus Leidenschaft am Herd und bereiten Bouillabaisse oder ein italienisches Menu für die Familie oder den Freundeskreis zu.

Welche Küche brauchen Sie?

Küchen gibt es für jedes Budget, für Viel- und Wenigkocher, für Technikfreaks und Freunde des altmodischen Kochens ohne großen technischen Schnickschnack. Auch beim Kauf einer Standardküche kann man zwischen vielen Varianten wählen und statt dem Ceranfeld eine Induktionsplatte, statt der ausladenden Familienspüle einen schmalen Single Geschirrspüler oder statt der schiefergrauen Schrankfarbe einen frischen Apricot-Ton wählen. Dies gilt umso mehr für die individuelle Küchenplanung, wo wirklich alle erdenklichen gestalterischen und technischen Möglichkeiten der Gestaltung offen stehen.

Schaltzentrale Herd

Gasherd, Ceran oder Induktion? Den meisten Komfort bieten wohl heute Induktionsherde, auf denen man Speisen zeit- und energiesparend zubereiten kann. Neue Möglichkeiten zur Platzierung von Töpfen bietet das Vollflächeninduktionsfeld. Das intelligente Kochfeld erwärmt ausschließlich die Flächen, auf denen sich die Töpfe befinden. Wenn die Temperatur beim Kochen sinkt, weil neue Zutaten hinzugegeben wurden, setzen hochwertige Induktionsplatten selbsttätig mehr Wärme frei. Der Herd entwickelt sich so zur intelligenten Schaltzentrale. Was das Kochfeld nicht selbst bei Temperatur und Kochdauer reguliert, steuert der Mensch über ein Display. Achtung: Der Induktionsherd benötigt spezielle Töpfe. Ceranfelder sind seit 40 Jahren auf dem Markt und nach wie vor beliebt. Technologisch funktionieren sie wie E-Herde über Heizspiralen und lassen sich deshalb nicht punktgenau bedienen, was sich auf die Energiekosten auswirkt.

Kochen am offenen Feuer, viele lieben das! Der Gasherd gilt nach wie vor das Lieblings-Tool der Profiköche und ist bei versierten Hobbyköchen beliebt, andere betrachten ihn eher als Gefahrenzone. Löscht man die Flamme, ist der Ofen aus. Mit einem Gasherd sparen Sie Energie und Geld, auch alte Töpfe können problemlos benutzt werden.

Backofen

Der ehemalige Energiefresser Nr. 1 - der Backofen - spart dank moderner Technologie bis zu 30 Prozent Energie und mausert sich mit integrierter Mikrowellen- und Dampfgarfunktion zum Tausendsassa. Und um die ehemals mühsame Reinigung kümmern sich hochwertige Backöfen jetzt selbst - das nennt sich Pyrolyse. Backöfen werden gern als autarkes Gerät im trendigen Edelstahl-Outfit gekauft und verfügen über eine Mikrowellen- und Dampfgarfunktion. Der Backofen ist am besten in einem Hochschrank mit einem Sichtfeld auf Augenhöhe untergebracht.

Der Dunstabzug zeigt sich in neuem Gewand. Früher „nervte“ er direkt über dem Kochfeld und Lärmempfindliche standen mit ihm auf Kriegsfuß. Nun zieht er sich dezent zurück, wenn man ihn nicht benötigt und außerdem ist er ultraleise. Der Dunstabzug präsentiert sich als Wandhaube mit einem schräg gestellten Schirm oder als ein und ausfahrbarer Dunstabzug, Kopffreihauben sind ergonomisch geformt und lassen den Köchen genügend Freiraum.

Kühlschrank und Geschirrspüler

Effiziente Niedrigenergie-Kühlschränke verfügen standmäßig über mehrere Kühlzonen, hochwertige Kühlschränke sind mit einer Weinklima-Zone oder einem Bio Fresh Fach ausgestattet. Dort hält sich der Feldsalat länger als eine Woche knackfrisch. Unterhaltungsfans greifen zu bei Kühlschränken, die mit LCD-Bildschirm und CD-Player ausgerüstet sind.

Moderne Geschirrspüler bringen dank neuester Technik auch den völlig verkrusteten Teller mühelos wieder auf Hochglanz und arbeiten absolut leise.

Küchentrends

Der Naturlook hält Einzug in Deutschlands Küchen. Arbeitsplatten aus Materialien wie Granit, Stein, Massivholz und Keramik sind beliebt. Die Farbe Weiß bleibt als Küchenfarbe im Trend, neu hinzukommen sind Naturfarben wie Schlamm, Moor, Schiefer, Granit, Kupfer.
Der Landhaus-Stil erlebt ein Revival. Die Schrankfronten sind gerahmt, manche zeigen sich in Dielenbrett-Optik. Das Innenleben der Schränke besteht aus edlem Holz. Formschöne Holz-Schubladen verbreiten Sinnlichkeit. In Kontrast mit Metallleisten, Keramikfeldern und Stahl entwickelt sich der Landhaus-Stil zu einem Design-Erlebnis.

Ästhetik trifft Haptik! Schränke und Arbeitsplatten aus edlen Hölzern mit ausgefallener Maserung wie Esche oder Ahorn sind ein Blickfang fürs Auge und fassen sich besonders gut an. Grifflose Schrankfronten sind im Kommen.

Die Wohnküche kommt im Tarnanzug daher! Das Spülbecken und Kochfeld sowie die diversen Küchengeräte verschwinden nach dem Kochen dezent hinter dezenten Schrankfronten.

Farbe ist erlaubt. Orange, Gelb und Rot vereint mit Weiß schaffen fröhliche Kontraste in der Küche und sorgen für gute Laune.

Autor:

Einrichtungstipps für die Küche
Die Küche - Von der Feuerstelle zur Profiküche: Unsere Vorfahren versammelten sich zum Schmaus an der Feuerstelle. Heute trifft sich das Paar, die WG oder Familie zum Kochen und Essen in der Wohnküche und verbringt dort weitaus mehr Zeit als im Wohnzimmer.
http://www.hamburg.de/image/4131534/1x1/150/150/5c1db1ee54709490ed52961cf48691a3/ez/bild-kueche-wohnen-einrichten.jpg
20170425 17:08:31