Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Zentrenentwicklung und Einzelhandelssteuerung in Hamburg

Zentren sind in Metropolen Mittelpunkte des öffentlichen und politischen Lebens mit eigener Identität und Ausstrahlung und tragen wesentlich zur urbanen Lebensqualität bei. Diese Funktion gilt es zu erhalten und zu entwickeln.

Die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen in dem ausgedehnten Siedlungsraum einer Metropole wie Hamburg kann nur durch ein polyzentrisches System zentraler Standorte gewährleistet werden. Diese bündeln neben Einrichtungen des Handels auch Funktionen von Verwaltung, Dienstleistungen, Sozialen und gesundheitlichen Einrichtungen, Unterhaltung, Bildung und Verkehr. Die Zentren sind somit Mittelpunkte des öffentlichen und politischen Lebens mit eigener Identität und Ausstrahlung und tragen wesentlich zur urbanen Lebensqualität bei. Diese Funktion gilt es zu erhalten und zu entwickeln.

Dem Einzelhandel kommt aufgrund seiner Magnetwirkung für Besucher eine besondere Rolle zu. Die belebten Einkaufslagen bilden mit ihrer hohen Besucherfrequenz die Grundlage für andere, ergänzende Nutzungen und Angebote. Durch die Leitfunktion des Einzelhandels sichern die zentralen Standorte eine flächendeckende, verbrauchernahe Versorgung der Hamburger Wohnbevölkerung. Daher muss ein besonderes Augenmerk darauf liegen, die Einzelhandels- und Versorgungsfunktion in den Zentren zu erhalten und zu entwickeln.

Downloads

Kontakt

Bumper

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Hans-Jörg Reinicke
Gesamtstädtische thematische Entwicklungsplanung, Zentren
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg