Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Ziele Sozialen Zusammenhalt stärken

Damit Hamburg gerecht und lebenswert bleibt, stärkt der Senat den sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Dazu dient das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung.

Sozialen Zusammenhalt stärken

vergrößern Hamburgs Osten - bitte kosten (Bild: steg Hamburg mbH) Die Lebensqualität in Quartieren mit einem besonderem Entwicklungsbedarf soll verbessert und die Quartiere städtebaulich aufgewertet werden. Es sollen attraktive Quartiere zum Leben, Wohnen und Arbeiten, Lernen und Einkaufen entstehen und damit sozialer Ausgleich, Zusammenhalt und die Chance auf Teilhabe für alle erreicht werden.

Mit dem Rahmenprogramm werden nicht nur städtebauliche Ziele verfolgt, sondern sollen auch

  • die Bildungsperspektiven der Kinder durch Investitionen in die Bildungsinfrastruktur verbessert,
  • Familien durch soziale Infrastrukturangebote gefördert,
  • das nachbarschaftliche und kulturelle Leben in den Stadtteilen durch Quartierszentren belebt,
  • die Aufenthaltsqualität von öffentlichen Plätzen und Grünanlagen verbessert
  • und die lokale Ökonomie in den Versorgungszentren der Quartiere gestärkt werden.

Zugleich sollen die Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger gestärkt werden.

Um diese Ziele zu erreichen, müssen viele Akteurinnen und Akteure in der Stadt (Politik, Fachbehörden, Bezirke, soziale Einrichtungen, Vereine, Initiativen, Unternehmen, Verbände, Bewohnerinnen und Bewohner) zusammenarbeiten. Zielsetzung dieses Zusammenwirkens ist es auch, eine Mittelbündelung in den Gebieten der Integrierten Stadtteilentwicklung zu erreichen.