Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge

Bahrenfeld Folgeunterkunft in der Notkestraße fertiggestellt

423 Menschen - darunter rund 100 Kinder - aus Hamburger Erstaufnahmen sind bisher in die neugebaute Folgeunterkunft in der Notkestraße eingezogen.

423 Menschen aus Erstaufnahmen sind bisher in die neue Folgeunterkunft in Bahrenfeld eingezogen

30.08.2016 - Die Unterkunft mit ihren abgeschlossenen Wohneinheiten wurde letzten Monat fertiggestellt und ist insgesamt für 648 Menschen in mehreren Modulhäusern ausgelegt. Auf dem Gelände im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld gibt es außerdem einen Spiel- und Sportplatz und Garten mit Hochbeeten. Die Zusammenarbeit mit freiwilligen Helferinnen und Helfern, z.B. der Steenkamper Initiative, ist im Aufbau. Es ist geplant Sprachförderung und ein Begegnungscafé anzubieten. Die Belegung erfolgt wöchentlich mit weiteren 60-80 Personen und kann voraussichtlich im September abgeschlossen werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind mehrheitlich Familien und alleinstehende Personen, die größtenteils aus den Herkunftsländern Syrien, Afghanistan, Eritrea, Irak und Georgien stammen.

Unterkünfte wie diese werden dringend benötigt: In Hamburger Erstaufnahmen warten noch viele Geflüchtete mit Anrecht auf Unterbringung in einer Folgeunterkunft auf den Umzug. Die Wohnanlagen sind außerdem wichtig, um die Integration zu beschleunigen und Menschen mit Bleibeperspektive eine Chance und eine Zukunft zu bieten.